• Musiker RSS-Feed

    von Veröffentlicht: 01.04.2011 16:35  Anzahl an Hits: 909 
    1. Kategorien:
    2. Rock
    Duane Allman von der Allman Brothers Band als STudiomusiker

    Wie beliebt Duane Allman als Studiomusiker war, das zeigt dieser Sampler.

    Mit Hourglass fängt alles an. Die Vorgänger der Allman Brothers. Damals machten mit:
    Duane und Gregg Allman, Pete Carr, Paul Hornsby und Johnny Sandlin.

    Ein B.B. King Medley entstand in den Muscle Shoals Alabama. Aufgenommen wurde 1968. Hourglass war noch nie mein Fall. Sie wurden von der Plattenindustrie aus der Versenkung geholt, da war die Allman Brothers Band schon berühmt. Dieses Medley ist im Vergleich zu den anderen Aufnahmen dieser Band noch ganz gut.

    Was jetzt folgt, sind die wirklichen Gastauftritte des Duane Allman.
    Hey Jude mit Wilson Pickett, auch in den Muscle Shoal Studios aufgenommen, aber mit den hier bekannten und angestellten (?) Musikern
    ...
    von Veröffentlicht: 20.01.2010 19:49  Anzahl an Hits: 953 
    Vorschau

    Getreu meines Nicknames und meiner alten Liebe zur Musik des Tony Ashton war gestern und heute Ashton Gardner & Dyke angesagt.
    Alle drei Alben, plus der Soundtrack zum Letzten Rebellen und die neu veröffentlichte Live CD bieten Rock und Soul vom Feinsten wurden durchgehört. Warum die drei nicht erfolgreicher waren? Keine Ahnung.
    ...
    von Veröffentlicht: 17.01.2010 12:07  Anzahl an Hits: 957 
    Vorschau

    Kult?
    Kunst?
    Kitsch?
    Da gehen die Meinungen auseinander wenn es um die englischen Badfinger
    geht. Mir war jedenfalls ein Song wie "Come And Get It" auf Anhieb sympathisch als ich ihn ca. '72 auf einer unbeschrifteten Tonspule meines Bruders entdeckte. Allerdings glaubte ich da zuerst es handle sich um einen Titel der Beatles, die Ähnlichkeit mit FabFour-Material war frappierend.


    ...
    von Veröffentlicht: 03.05.2011 21:46  Anzahl an Hits: 1307 
    1. Kategorien:
    2. Band
    Vorschau

    Kult?
    Kunst?
    Kitsch?
    Da gehen die Meinungen auseinander wenn es um die englischen Badfinger
    geht. Mir war jedenfalls ein Song wie "Come And Get It" auf Anhieb sympathisch als ich ihn ca. '72 auf einer unbeschrifteten Tonspule meines Bruders entdeckte. Allerdings glaubte ich da zuerst es handle sich um einen Titel der Beatles, die Ähnlichkeit mit FabFour-Material war frappierend. Nun, geschrieben wurde der Titel schliesslich auch von McCartney, das wusste ich zu jenem Zeitpunkt aber noch nicht...

    Nachdem die Band The Iveys von Paul McCartney für das hauseigene Label
    Apple verpflichtet worden war und eine erste LP das Licht der Welt erblickte, kam es schon bald zu einem Besetzungs- und Namenswechsel. Bassist Ron Griffiths verliess die Truppe aus Swansea die sich danach Badfinger nannte und 1970 mit dem Album "Magic
    ...
    von Veröffentlicht: 21.02.2010 14:14
    Vorschau

    Diese Band hatte ich kennen gelernt durch das Stück „Dealing with today“, zu finden auf der Platte „Endeavour to persevere“, die ich mir auch gleich kaufte. (das war 1984)
    Das war so der Rock mit Retro-Anteilen, wie ich ihn damals auch von Bands wie R.E.M., The Windbreakers oder The Church mochte. Schön war für mich als Byrds.Fan, daß hier die 12 string so richtig „jangelte“.
    Doch es gab auch eine Zeit vor „Dealing with today“.
    ...
    von Veröffentlicht: 06.03.2010 07:07
    Vorschau

    Blind Faith waren Eric Clapton, Steve Winwood, Ginger Baker und Rick Grech

    Nach dem Ende von Cream taten sich die alten Freunde Steve Winwood und Eric Clapton zusammen. Sie jammten bereits mehrere Jahre in Clubs, immer wenn es dazu eine Gelegenheit gab. Aufnahmen der beiden Musiker entstanden unter dem Namen Eric Claptons And The Powerhouse 1966 mit Pete York, Jack Bruce, Ben Palmer, und Paul Jones.
    1969 zogen sich Winwood und Clapton zurück in Clapton’s Haus in Surrey. Auf eine Einladung von Steve Winwood tauchte bald darauf Ginger Baker auf. Clapton soll nicht sehr begeistert gewesen sein. Kaum von Cream entflohen, bestand die neue Band wieder aus 2/3 Cream.
    ...
    von Veröffentlicht: 11.08.2010 21:52
    1. Kategorien:
    2. Band
    Vorschau

    Broken Glass wurde 1975 von Stan Webb und Robbie Blunt gegründet, als es mit den Boogie Brother's um Kim Simmonds nicht so recht weiterging.
    Eine Verlegenheitsband mit großen Namen. Miller Anderson steuerte einige Songs unter dem Namen "Alexander" bei.
    Nach dem kurzen Leben von Broken Glass machte Stan Webb mit seiner Chicken Shack weiter. Geblieben ist ein Album, das 2005 endlich auch als CD erschien. Kein Meilenstein in der Rockgeschichte, aber eine kleine Perle.
    ...
    von Veröffentlicht: 19.01.2010 18:57  Anzahl an Hits: 823 

    THE BROOKLYN COWBOYS

    Eine Verbindung zu Buddy Cage in einem Rätsel rief bei mir auf den Plan, einmal diese Band vorzustellen, bei der der alte New Riders of the Purple Sage – Steeler(dort einst Nachfolger von Jerry Garcia) aktuell tätig ist.

    Eigentlich eine Supergroup in diesem Sinne, die 1996 von Walter Egan und Fredro Perry in’s Leben gerufen wurde.
    ...
    von Veröffentlicht: 21.06.2010 16:11
    1. Kategorien:
    2. Band
    Vorschau

    Canned Heat

    Gegründet wurde Canned Heat 1966 von Alan Wilson (Blind Owl), Bob Hite (The Bear), Frank Cook, Larry Taylor (The Mole) und Henry Vestine (Sunflower).
    Auf dem ersten Album wurden Bluesstandards gecovert. Im Jahr der Veröffentlichung des ersten Albums traten Canned Heat auf dem Monterey Festival auf.
    Mit dem Austreten von Frank Cook und dem Beitritt von Alfredo Fito (Fito de la Parra).wurde alles besser (Quelle: The Road Rock Discography von Marty C. Strong). Weg vom sturen 12 Takte Schema und mehr Mut zum Verändern des Originals. Der Song der Memphis Jug Band „On The Road Again“ wurde sofort zum Hit und der „Fried Hokey Boogie“ zum festen Bestandteil der Auftritte von Canned Heat.
    ...

    CARMEN 

    von Veröffentlicht: 06.03.2010 16:22
    Vorschau

    Wie so oft damals, es erschienen Platten die nicht auf Anhieb der grosse Renner waren. Und *schwupp* - schon waren die verschwunden vom Markt - das war bei CARMEN kein bisschen anders. Meine erste CARMEN, "Fandangos In Space" war denn auch ein US-Cutout-Exemplar, leider nicht die europäische Ausgabe mit dem bezaubernden, farbenfrohen Cover. Egal, hier zählte einzig die Musik, und das war ein exzellenter, vielschichtiger Artrock, durchsetzt mit spanisch angehauchtem Flair und perkussiven Parts.



    Gegründet wurde CARMEN von David Allen (Gitarre, Gesang) in Kalifornien zu Beginn der Siebziger. ...

  • Kategorien