• SPARKS:"Propaganda", 1974

    Nach dem überraschenden Erfolg von "Kimono My House" dauerte es nur wenige Monate bis die SPARKS zum nächsten Schlag ausholten: "Propaganda".
    Meiner Meinung nach ist diese Scheibe noch einen Tick besser als ihr Vorgänger und insgesamt vielleicht ihre stärkste LP?
    Der Sound ist ähnlich, die Band wirkt jedoch eingespielter und an Ideen mangelte es den Brüdern Meal eigentlich nie. Auf dieser Veröffentlichung gibt es keine Lückenfüller und B-Seiten- nur Knaller!
    "Propaganda" läutet das Album ein, eigentlich mehr ein Jingle als ein Song. Mit "At Home, At Work, At Play" wird´s dann richtig rockig, sicher einer der härtesten SPARKS-Songs. "Reinforcements" klingt dann fast wie ein Militär-Marsch, herrlich! "Thanks But No Thanks" ist eine dieser ungekrönten Glam-Hymnen, genau wie "Something For The Girl with Everything", bei dem die SPARKS richtig Tempo aufnehmen. Eher eine Ballade dagegen ist das wunderschöne "Never Turn Your Back On Mother Earth", bei dem Russel Meal sich besonders ins Zeug legt. Das dramatische "Don´t Leave Me Alone With Her" und "Bon Voyage" runden dieses musikalische, heitere Feuerwerk ab.

    Die Titel der Original-Platte:
    1. Propaganda
    2. At Home At Work At Play
    3. Reinforcements
    4. B.C.
    5. Thanks But No Thanks
    6. Don't Leave Me Alone With Her
    7. Never Turn Your Back On Mother Earth
    8. Something For The Girl With Everything
    9. Achoo
    10.Who Don't Like Kids
    11.Bon Voyage


    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: SPARKS:"Propaganda", 1974 - Erstellt von: zeip Original-Beitrag anzeigen