• Startseite RSS-Feed

    von Veröffentlicht: 22.08.2010 18:20
    1. Kategorien:
    2. Rock
    Vorschau

    "I wanna go home with the armadillos
    Good country music from Amarillo and Abilene
    The friendliest people and the prettiest women
    You've ever seen..."

    (Gary P. Nunn, London Homesick Blues)


    Irgendwo in der US-Countryrock-Importe-Kiste zwischen Eagles, America, Outlaws und Poco stiess ich auf dieses wunderbare Stück texanischer Musikgeschichte, das war vor bald 25 Jahren, in Rosenbergers Plattenladen. Mann - was für ein dämlicher Bandname dachte ich mir, aber dieses Cover mit den Fussabdrücken in der Düne wollte getestet werden. Und dann trafen mich diese Songs wie ein Blitz aus heiterem Himmel: Also Countrymusic war das ja irgendwie nicht - das war eine Melange aus Country, Pop, Rock
    ...
    von Veröffentlicht: 21.08.2010 07:52     Anzahl an Hits: 87 

    Eine Bedienungsanleitung für das Tippspiel:

    1. Du musst angemeldet sein.

    2. Rechts in der Kopfleiste, das letzte Feld vor dem Suchfeld, sollte mit
    "Fußball-Tippspiele" beschriftet sein. Findest du das? Wenn ja: klick.

    3. Nun sollten mindestens die nächsten Spiele der BL angezeigt werden,
    mit Eingabefeldern für deinen Tipp. Wenn nicht:
    ...
    von Veröffentlicht: 11.08.2010 22:02
    1. Kategorien:
    2. Band
    Vorschau

    Angeblich die erfolgreichste israelische Band in den 70ern. Ich weiss es nicht. Ich nehme hier eine Website beim Wort. Anscheinend hiess die Band ausserhalb Israels Poogy und in ihrem eigenen Land selbst Kavaret. Ganz kann die Aussage aber so nicht stimmen, die vorliegende LP „In A Pita“ wurde in Israel selbst gekauft und das zeigt doch zumindest, dass die Band auch in Israel selbst unter dem Namen Poogy bekannt war. Ausserdem ist das Lyricsheet komplett in hebräisch und ohne alternative Sprache.
    Wie viele Israelis traf sich auch diese Band in der israelischen Armee:
    ...
    von Veröffentlicht: 11.08.2010 21:58
    1. Kategorien:
    2. Band
    Vorschau

    Eine Countryband aus der Schweiz die … ja, keine Panik, hier werden keine Kühe in den Stall getrieben. Im Gegenteil, ich möchte wetten, das Zeno Tornado und seine Boney Google Brothers hochkant aus Nashville rausfliegen würden. Der Grund ist die absolute Respektlosigkeit mit der sie den Country über den Tisch ziehen. Und trotzdem hat man immer das Gefühl, der Sound liegt denen doch am Herzen. Das ist nicht die billige Veräppelung à la Schenkelklopfprüchen.

    Die Texte zeigen schon auf in welche Richtung es geht: „Before I was sick, I was drunk.
    ...
    von Veröffentlicht: 11.08.2010 21:52
    1. Kategorien:
    2. Band
    Vorschau

    Broken Glass wurde 1975 von Stan Webb und Robbie Blunt gegründet, als es mit den Boogie Brother's um Kim Simmonds nicht so recht weiterging.
    Eine Verlegenheitsband mit großen Namen. Miller Anderson steuerte einige Songs unter dem Namen "Alexander" bei.
    Nach dem kurzen Leben von Broken Glass machte Stan Webb mit seiner Chicken Shack weiter. Geblieben ist ein Album, das 2005 endlich auch als CD erschien. Kein Meilenstein in der Rockgeschichte, aber eine kleine Perle.
    ...
    von Veröffentlicht: 01.08.2010 09:32  Anzahl an Hits: 984 
    1. Kategorien:
    2. Rock
    Vorschau

    Mein erstes Album von Man war die Golden Hour Of Man. Eine Billgpressung mit einer vollen Stunde Man. Progressiver Rock ohne Frage, aber auch für einen Nicht-Proggie gut anzuhören. Mir gefiel die Musik der walisischen Bands um 1970 sehr gut.
    Bei Man spielte ein gute Gitarre und ein gutes Keyboard mit, Überhaupt verstanden die Jungs mit ihren Instrumenten umzugehen. Diee Musiker schienen sich und ihre Musik auch nicht so bierernst zu nehmen, ein sehr positiver Aspekt. Die Songs waren nicht so elend lang und die ganze Platte sehr abwechselungsreich.
    Was sofort auffiel, das war Erotica. So ein Stöhnen brachte noch nicht einmal Jane Birkin hin und gerockt wurde auch noch. Die Platte lief eine zeitlang fast täglich (nicht nur wegen
    ...
    von Veröffentlicht: 01.08.2010 09:27  Anzahl an Hits: 1520 
    1. Kategorien:
    2. Blues
    Vorschau

    Manche meinen vielleicht das sei kein richtiger Blues mehr, zu seicht und zu oberflächlich. Mag alles richtig sein, wenn es aber Poprock gibt, warum nicht auch Popblues? Freinds ist für jeden Fahrstuhl und für jede Filmmusik geeignet, was soll’s? Friends ist für mich der schönste Song des B.B. King und mit die schönste seiner Platten.
    Entstanden ist das Meisterwerk 1974. Der Sound typisch für Philadelphia. Viel Gebläse und jede Menge Chor. Die Songs lassen sich nicht immer als Blues verkaufen. Jazzig und ein leichter Touch von George Benson sind zu hören. Auch wenn B.B. King es heraus schreit, I Got Them Blues, ist es doch nur saugute Unterhaltungsmusik mit schönen Melodien.
    Im Regal oder in London zeigt B.B. King was für ein guter Bluesmusiker er ist und war, bei Friends darf er auch mal anders.
    ...
    von Veröffentlicht: 01.08.2010 09:17  Anzahl an Hits: 1597 
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Livealben
    Vorschau

    Nach dem Tod von Dick Heckstall-Smith ging es mit Barbara Thompson am Saxophon weiter. Barbara Thompson und Colosseum begegneten sich bereits in der Vergangenheit und zu Lebzeiten von Dick Heckstall-Smith. Barbara Thompson ist außerdem mit Jon Hiseman verheiratet und die beiden gingen oft auch musikalisch gemeinsame Wege.
    Barbara Thompson pflegt einen anderen Stil als Dick Heckstall-Smith und den bringt sie auch bei Colosseum ein. Es gibt keinerlei Versuche in dessen Fußstapfen zu treten, warum auch?
    Dem Sound von Colosseum tut das sehr gut, er hört sich jazziger an. Ohne irgendetwas zu kritisieren, man ist auch Fan und darf das, aber die Songs wurden in der Vergangenheit bereits so oft gehört, da tun kleine Änderungen ganz gut. Das Trackliste auf dem Album setzt sich aus den alten Bekannten und aus den Alben neuerer Zeit zusammen.
    ...
    von Veröffentlicht: 01.08.2010 09:14  Anzahl an Hits: 1130 
    1. Kategorien:
    2. Blues
    Vorschau

    Gepresst wurde die CD 1992 in Deutschland und aufgenommen irgendwo in New York.
    Der Name Buckwheat Zydeco sagt eigentlich zur Schublade alles. Zydeco ist nicht nur Clifton Chenier oder Queen Ida, es gibt auch guten Nachwuchs. Irgendwann stellte ich ein Album vom Sohnemann Clifton Cheniers vor, Buckwheat ist vom gleichen Kaliber. Moderner und mit mehr Funk als die Alten. Die Begleitband verwendet außer den Zydeco Standardinstrumenten, Akkordeon und Waschbrett, auch Hörner, Saxophone und hin und wieder eine Hammond. Besonders gut kommen die Gitarren.
    ...
    von Veröffentlicht: 01.08.2010 09:09
    1. Kategorien:
    2. Rock
    Vorschau

    Ganz frisch auf dem Markt und leider nicht ganz günstig: Wham Bam.
    Lange gesucht und endlich gefunden, der kleine Schreihals Steve Marriott und seine All Stars.
    Das Album gibt es auch unter dem Namen „Clear Through the Night“. Die Trackfolge ist eine andere. Ob die Songs übereinstimmen muss ich noch prüfen.
    Zu den All Stars gehören:

    Steve Marriott: voc., guit.
    Greg Ridley: bass
    Micky Finn: guit., voc.
    Ian Wallace: drums

    Gäste: Joe & Vicky Brown, The Blackberries, Mel Collins, Lavinia Rodgers, Tim Hinkley und Clem Clempson.
    ...