• Hardrock

    von Veröffentlicht: 03.06.2011 18:59  Anzahl an Hits: 1336 
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Hardrock
    Vorschau

    Judas Priest haben den Heavy Metal erfunden.
    Simon Phillips ist ein ein klassischer Metal-Drummer.
    Produzent Roger Glover hat mit der Priest-LP "Sin After Sin" eine Musiksparte nachhaltig geprägt.
    (Drei kühne Behauptungen, alle der Tastatur des Bären entsprungen)

    1977 waren Judas Priest so gut wie am Ende angelangt. Zwei Scheiben hatte die Truppe aus Birmingham bis dahin für die Record Company Gull produziert, aber weder "Rocka Rolla" (1974) noch "Sad Wings Of Destiny" (1976) auf welchem es teilweise schon ziemlich heftig abging ("The Ripper"), wurden zu Kassenschlagern. Verschuldet und von Gull fallen gelassen, tat sich den Briten eine letzte Tür der Hoffnung auf, die Chance ein Album für CBS/Columbia einzuspielen.

    Da die Band sich gerade von ihrem Trommler Alan Moore getrennt hatte, wurde für die Aufnahmen kurzerhand der Session-Schlagwerker Simon
    ...
    von Veröffentlicht: 02.06.2011 22:46  Anzahl an Hits: 1103 
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Hardrock
    Vorschau

    Gunsight fängt mit einem Feuerwerk an, Head In The Clouds, und setzt sich mit einem zur Hälfte akkustischen Blues fort. Werf Dich doch endlich selbst in den Fluss.... Ein herrlicher Song, total verschrobener Blues. Zuerst wurde er auch auf einem Sampler von mir gehört und er packte sofort zu. Die Meinungen gehen bei dem Song sehr stark auseinander, Schrott oder genial?

    Streicher und ganz ruhig geht es mit Angeline weiter. Der Song macht jeder Kuschelrock alle Ehren... Nein, eigentlich ist er viel zu gut für Kuschelrock. Die Leute
    ...
    von Veröffentlicht: 20.03.2011 09:13  Anzahl an Hits: 1068 
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Hardrock
    WOLFMOTHER - Cosmic Egg (2009)

    Klar, für Verfechter des originalen, klassischen, gütesiegelveredelten und geheiligten Frühsiebziger-Heavyrock ist COSMIC EGG natürlich eine Freveltat: Man soll doch die Grosstaten der alten Helden unangetastet in ihrem verstaubten Grab vor sich hin modern lassen, die müssen auf ewig unberührt bleiben..

    WOLFMOTHER (eigentlich ist's ja eine neue Formation, Bandleader/Sänger/Gitarrist Andrew Stockdale hat für Album No. 2 die Mannschaft komplett ausgetauscht) machen so ungefähr dort weiter wo sie beim Debut aufgehört haben. Und selbstverständlich werden die Schatzkammern der Sixties/Seventies auch hier wieder geplündert: Da und dort gibts Fab-Four-Zitate die neben schweren sabbathartige Riffs stehen, man stösst auf Gitarrengefrickel à la Leslie West und Jimmy Page und die helle,
    ...
    von Veröffentlicht: 20.06.2010 18:34
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Hardrock
    Vorschau

    UFO - Phenomenon

    Manchmal spielt das Leben schon seltsame Streiche. Im Jahr 1974 erlebte Jung-Sleeper sein erstes Livekonzert. Im nicht gerade von tourenden Bands reich gesegneten Konzertsaal im bayerischen Neu-Ulm gastierte UFO. Und mit Songs im Hinterkopf wie "Boogie (For George)" oder "Prince Kajuku" begab sich meinereiner dorthin, nicht wissend, das UFO ihren bisherigen Gtarristen gegen Michael Schenker ausrotiert hatten, und damit auch "Space Metal", oder wie immer das hiess, die etwas düster klingende, schwere Art ihrer Musik, die heute vielleicht Fans von Monster Magnet sich noch einpfeifen, in allen Ehren.

    Mit Schenker - den kannte ich damals gar nicht - kam ein guter Songwriter und ein guter Gitarrist in die Band, der auf diesem Konzert wohl noch von Phil Mogg in Schach gehalten wurde,
    ...
    von Veröffentlicht: 05.05.2010 14:46
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Bluesrock,
    4. Hardrock,
    5. Livealben
    Vorschau

    Das Woodstock - Festival ist für eine ganze Reihe von Bands zum kommerziellen Karriere - Sprungbrett geworden. Aus der Phalanx der 32 Gruppen und Einzelinterpreten, die 1969 ihr Stelldichein gegeben haben, entwickelt sich auch die Formation um den Gitarristen Leslie West. Sie wird zur festen Grösse in der damaligen Live - Szene. Ihre spektakulärsten Auftritte hat die Gruppe " Mountain "
    jedoch in Billy Graham´s Fillmore East sowie während ihrer anschliessenden USA - und Japan- Tournee.

    " Mountain " definert sich musikalisch selbt, als die amerikanische Fortsetzung der zuvor aufgelösten " Cream "; zumal ihr Bassist Felix Pappalardi deren drei letzte
    ...
    von Veröffentlicht: 05.05.2010 14:31
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Hardrock,
    4. Soul
    Vorschau

    Der Grabbelbox-Maktub-Fund "Say What You Mean" war der Auslöser, dass ich mir das Vorgängeralbum "Khronos" beschaffte.
    Ich gestehe, ich bin Reggie Whites Stimme verfallen: Der Typ hat Stimmbänder die selbst belanglose Songs zu einem Highlight machen. Maktub schweben auch auf "Khronos" wie gehabt zwischen seventieslastigem Softsoul, Funk und Rock. Fender Rhodes, Hammonds, Synthesizers, fiebrig flirrende Gitarren und Philly-HiHats ziehen über den Wasserspiegel und lassen mich absinken in diesen herrlich altertümlichen Tauchgrund. Die Krönung und zugleich das Herz dieser Platte ist das 8minütige "No Quarter" welches sich
    ...
    von Veröffentlicht: 18.04.2010 19:00
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Hardrock,
    4. Americana
    Vorschau

    Des ehemaligen McCoy erstes Soloalbum.
    Nach Zusammenarbeit mit Johnny und Edgar Winter erschien 1974 diese Platte.
    Das Cover lässt auf wilden Glitter- und Glamour-Rock schließen...(und wirkt ja irgendwie auch abschreckend)

    Ist es aber nicht, denn Rick bietet hier handfeste Rockmusik, verfeinert mit Balladen.
    Insgesamt ein durchaus abwechslungsreiches Album, das meiner Auffassung nach mehr Aufmerksamkeit verdient hätte.
    Bereits durch die frühere Version , von Johnny Winter bekannt gemacht, startet Derringer auch gleich mit „Rock and Roll, Hoochie Koo“, in zupackender Ausführung.
    Derringer hat durchaus Songschreiberqualitäten, die ihren Ursprung auch in der Musik der 50erJahre zu haben scheinen.
    ...
    von Veröffentlicht: 11.04.2010 21:00
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Hardrock
    Vorschau

    The Sword - vier Jungs aus Texas - Bryan Richie, JD Chronise, Trivett Wingo, Kyle Shutt.
    Aber... in der musikalischen Welt dieser Band gibt es weder Klapperschlangen, Kakteen noch Sanddünen, die sind mindestens soweit entfernt von ihrem Sternenstaat wie die Erde von der Sonne.
    Die Welt von The Sword ist eine bedrohliche und mystische Fantasy-Landschaft in der es von altertümlichen Gottheiten nur so wimmelt, das akustische Korsett welches sie gewählt haben erinnert stark und positiv an die Urdoomer Black Sabbath. Die elegischen, hypnotischen Gesangsparts werden, ganz in Ozzy-Tradition, regelrecht heruntergebetet. Auf dem Debutalbum "Age Of Winters" türmen sich majestätische Riffs auf, die mindestens so hoch sind wie karge, eiskalte, schneebedeckte, 3000 Meter hohe Berggipfel.
    ...
    von Veröffentlicht: 08.04.2010 20:46
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Hardrock,
    4. Livealben
    Vorschau

    Was geschah am 18. September 1970?

    Auf diese Frage können nur eingefleischte Rockfans und Anhänger des exzessiven Gitarrenspiels eine zutreffende Antwort geben. An diesem Tag verstirb Jimi Hendrix!
    Die grau-melierten unter uns wissen bestimmt noch, dass die Nachricht von dem Tod des Musikers einst - sprichwörtlich:
    wie eine Bombe einschlug und so mancher Verehrerin jenes Gitarristen, der sein Instrument zeitlebens bis auf´s Blut quälte, stundenlang Tränen in die Augen trieb.


    " Live hard, die young!". Diese Lebensphilosophie trifft auch auf Jimi Hendrix zu. Sie verliert ihren Wahrheitsgehalt auch heute nicht:
    ...
    von Veröffentlicht: 27.03.2010 16:58
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Bluesrock,
    4. Hardrock
    Vorschau

    Etikettenschwindel? Whitesnake für Arme? Keine Ahnung wie man das sieht, für mich ist das ein verdammt gutes Album.
    Natürlich wollten Mickey Moody (wie schreibt sich der Kerl eigentlich richtig? Micky, Mickie oder Mickey?) und Bernie Marsden den Namen Whitesnake für die eigenen Projekte nutzen und nannten sich daher auch nicht umsonst „Company Of Snakes“. Mir persönlich gefällt diese Musik um einiges besser als die von Whitesnake. Wahrscheinlich hab ich wirklich ein ausgeprägtes Gefühl hinsichtlich der Gesangeskunst.

    ...
    Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte