• Ohne Schublade

    von Veröffentlicht: 17.05.2011 23:22  Anzahl an Hits: 2711 
    1. Kategorien:
    2. Ohne Schublade
    Klaus Renft Combo - (Debut;1973)

    Manchmal gibt es miese Platten.
    Manchmal gibt es gute Platten.
    Manchmal gibt es sehr gute Platten.
    Und manchmal gibt es Platten, denen sollte man Tempel bauen.

    Helm ab zum Gebet!

    Die folgenden Zeilen sind dem Debut der Klaus Renft Combo gewidmet.
    (Die 7 Samurai des Ostrock sind: Peter „Cäsar“ Gläser, Peter „Pjotr“ Kzschentz, Thomas „Monster“ Schoppe, Christian „Kuno“ Kunert, Jochen Hohl, Klaus Renft – das wären 6 und als Nummer 7 muss man den Liedermacher und Songtexter Gerulf Pannach dazurechnen.)

    Da war mal ein Elektriker in Leipzig, der von der Musik besessen war und Bass spielte.
    Alle seine Kollegen sind einhellig der Meinung: …
    ...
    von Veröffentlicht: 08.05.2011 18:55  Anzahl an Hits: 1544 
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Jazz,
    4. Americana,
    5. Ohne Schublade
    Riptyde – Sonic Undertow

    Der Keyboarder und Bassist Chris Hoard steckt hinter diesem, seinem Projekt.

    2004 auf Alternity Records erschienen,
    hören wir hier einen bunten Strauss gemischter Einflüsse, von Prog-Rock und Jazz-Rock mit 2 Titeln, auf denen auch gerapt wird.
    Dazu als Sahnehäubchen der umtriebige Allan Holdsworth, der hier den meisten Stücken mit seinem unverwechselbaren Sound einen Stempel aufdrückt, mitunter wird man den Eindruck nicht los, es handele sich um ein Soloprojekt des Gitarristen.
    Da es das jedoch nicht ist, mag das der Grund sein, dass er hier unglaublich „frei“ aufspielt und seiner Kreativität ein großer Spielraum zur Verfügung steht,
    ...
    von Veröffentlicht: 08.05.2011 18:48  Anzahl an Hits: 1550 
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Ohne Schublade
    Nylonsaiten und Saitenstrümpfe - Somewhere In Between

    Eigentlich hätte ich etwas Deutschsprachiges erwartet, das war mein erster Eindruck, nachdem ich das so liebevoll gestaltete Behältnis (Booklet) in der Hand hatte, dabei in der beigelegten Mitteilung erfuhr, dass das Album, bis auf die Pressung, komplette Handarbeit sei, das Paperbag von Hand geschnitten, gefaltet, geklebt und mit einem Layoutstempel bedruckt, ebenso das Booklet, mit Nähmaschine gebunden mit von liebevoller Hand gezeichnetem Layout.
    Selbstverständlich erscheint dann schon fast, dass
    ...
    von Veröffentlicht: 03.05.2011 20:20  Anzahl an Hits: 1745 
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Ohne Schublade
    Joni Mitchel - Don Juans Recless Daughter

    Dass die große " Mutter " Rockmusik nicht nur unzählige Söhne hervor gebracht hat, sondern auch eine Vielzahl von Töchtern, dürfte bekannt sein. Wenn gleich es in diesem Genre im Verlaufe der Jahrzehnte einen deutlichen Überschuss an männlichen Vertretern gibt, wäre es dennoch unfair, von einer reinen Männerdomäne zu sprechen. Zu den vielen " Rock-Frauen " mit Format, die sich über die Zeit und den Zeitgeist längst hin weg gesetzt haben, gehört zweifelsohne Joni Mitchell.

    Die am 7. November 1943 im kanadischen Alberta, als Roberta Joan Anderson gebore Tochter eines US-Airforce-Soldaten, beginnt bereits relativ früh damit, ihren Hang zur Poesie und Lyrik musikalisch auszuleben. Von ihrer Mutter - einer frömmelnden Lehrerin -
    ...
    von Veröffentlicht: 20.03.2011 09:07  Anzahl an Hits: 1497 
    1. Kategorien:
    2. Ohne Schublade
    Polkaholix – Polkaface

    Polkaholix - eine Band aus Berlin.
    Mein erster Eindruck - 'Spaßmusik'.

    Das heißt für mich auch - man muss 'Abstriche' machen. Abstriche hinsichtlich eines gewissen Anspruchs, den man an Musik und Texte stellen möchte.
    Es ist nicht nur Polka, womit uns die Musiker unterhalten wollen. Die Musik ist eine Fusion aus Polka, Ska (dem wohl zweitwichtigsten Element), Balkanklängen, Klezmermusik, Soul und einer Prise Punk. Grundsätzlich also gute Zutaten. Doch vermögen die Köche auch ein gutes Süppchen damit zu kochen?

    Mit sehr viel 'Balkandramatik' bei vollem Gebläse und hackendem Ska-Rhythmus geht es los, "Unsre Heimat ist Berlin...", musikalisch zumindest ein heißer Auftakt, der auf unterhaltende Momente schließen lässt. Den inhaltlich 'dünnen' Text,
    ...
    von Veröffentlicht: 02.10.2010 20:21
    1. Kategorien:
    2. Ohne Schublade
    Vorschau

    Roland Heinrich
    „Einsam und ausgebremst – Lieder von Jimmy Rodgers“ (Bear family records 2005)

    Jimmy ...
    von Veröffentlicht: 05.09.2010 16:18  Anzahl an Hits: 2311 
    1. Kategorien:
    2. Jazz,
    3. Ohne Schublade
    Vorschau

    Okay, irgendwann würde ich mich ja doch verraten, ich gestehe es also besser gleich:
    Ich bin seit heute stolzer Besitzer einer Platte von James Last!

    Ein klein wenig überfallartig ich weiss, aber sonst liest hier im Forum ja keiner mehr weiter und deshalb erachte ich es als notwendig, die Namen der mitwirkenden Musiker gleich mal an den Anfang zu stellen. Ehrlich gesagt ist "Hansi" nicht unbedingt einer meiner favorisierten Musiker, aber an dieser hochkarätigen Crew komme ich nicht vorbei, hier riecht es gewaltig nach meinen heiss geliebten Crusaders. "Well Kept Secret" (so hiess die Original-LP auf Polydor) spukte mir seit einem Review in POP anno 1975 immer wieder mal durch den Kopf, gehört hatte ich die
    ...
    von Veröffentlicht: 04.09.2010 10:19  Anzahl an Hits: 1558 
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Ohne Schublade
    Vorschau

    Komplizierte Songtitel? - Kein Problem, da war Grandmaster FZ ein laues Lüftchen, wenn man sich solche Epen wie "Come on! Feel the Illinoise!: Pt. 1: The World's Columbian Exposition" anhört. Oder "Concerning the UFO Sighting Near Highland, Illinois"

    Ambitionen? Die hat Sufjan Stevens gehäuft. Über jeden Bundesstaat der USA möchte er ein Album machen, hier haben wir Illinois. Jetzt fehlen noch circa 49 Alben. Her damit!

    Melodien ? - Die schüttelt der Mann nur so aus dem Ärmel, wie ich begeisterte Rezensionen. Neo Folk geistert durch die Presse. Devendra Banhart, The Shins, Adam Green oder eben dieser Sufjan Stevens. Für einen ewig auf der Suche seienden Melodienfetischisten wie den Sleeper ist das natürlich eine Odonkor-Vorlage. Badly Drawn Boy fällt mir da ein, oder eben Devendra
    ...
    von Veröffentlicht: 01.06.2010 14:52
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Ohne Schublade
    Vorschau

    Wer noch jung geblieben ist und/oder Kinder hat, der kennt wahrscheinlich das Mächen “Wind in den Weiden” von Kenneth Grahame. Pink Floyd wurde inspiriert und komponierten „Piper At The Gates Of Dawn“. Was Pink Floyd kann, kann Eddie Hardin auch und nahm sich die gesamte Geschichte vor. Im Netz wird Eddie Hardin kaum mit "Wind In The Willows" in Verbindung gebracht, eigentlich schade.

    Eddie Hardin vertonte das Märchen mit Hilfe einiger Freunde. Beinahe alle sind im hiesigen Rockzirkus bekannt und zumindest beim Betreiber sehr beliebt:
    ...
    von Veröffentlicht: 16.04.2010 21:40
    1. Kategorien:
    2. Ohne Schublade
    Vorschau

    ich gebs zu, diese cd habe ich heute nur wegem dem comicartigen booklet gekauft. nicht reingehört und mich einfach mal überraschen lassen. auf dem heimweg im booklet geblättert und gesehen, dass das ganze von arto lindsay produziert worden ist. schon mal nicht schlecht, guter start. die musik hatte ich ursprünglich, aus irgendeinem grund, eher in der härteren richtung erwartet. irgendwie kam mir das allerdings etwas spanisch vor

    nachdem die cd ein mal durch ist, kann ich verstehen wieso herr lindsay hier produziert hat. allerdings habe ich jetzt ein riesenproblem. wo lege ich diesen
    ...
    Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte