• Jazz

    von Veröffentlicht: 24.05.2011 23:04  Anzahl an Hits: 773 
    1. Kategorien:
    2. Jazz
    Miles Davis - Jack Johnson

    Perfekte Platte? Jack Johnson von Miles Davis kommt sehr dicht dran. 90 von 100 Punkten würde ich hier vergeben.

    Auf Jack Johnson bin ich durchs Fernesehen gekommen. Der Film lief wohl aus Versehen 1971 im deutschen TV.
    Er handelt vom ersten schwarzen Weltmeister im Schwergewicht Jack Johnson. Ein packender Dokumentarfilm über den Aufstieg und Fall dieses Boxers. Was genau zu den Aufnahmen passte, war die Musik. Zu der Zeit war ich noch nicht der Jazzfan. Miles Davis sollte bei mir erst zwei oder drei Jahre später kommen. Kurze Zeit nach der TV-Sendung lief der Soundtrack im Radio. Der WDR brachte damals noch richtig gute Musik und spielte sogar eine ganze Platte ohne Pause durch.
    ...
    von Veröffentlicht: 08.05.2011 19:55  Anzahl an Hits: 1313 
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Jazz,
    4. Americana,
    5. Ohne Schublade
    Riptyde – Sonic Undertow

    Der Keyboarder und Bassist Chris Hoard steckt hinter diesem, seinem Projekt.

    2004 auf Alternity Records erschienen,
    hören wir hier einen bunten Strauss gemischter Einflüsse, von Prog-Rock und Jazz-Rock mit 2 Titeln, auf denen auch gerapt wird.
    Dazu als Sahnehäubchen der umtriebige Allan Holdsworth, der hier den meisten Stücken mit seinem unverwechselbaren Sound einen Stempel aufdrückt, mitunter wird man den Eindruck nicht los, es handele sich um ein Soloprojekt des Gitarristen.
    Da es das jedoch nicht ist, mag das der Grund sein, dass er hier unglaublich „frei“ aufspielt und seiner Kreativität ein großer Spielraum zur Verfügung steht,
    ...
    von Veröffentlicht: 05.09.2010 17:18  Anzahl an Hits: 2096 
    1. Kategorien:
    2. Jazz,
    3. Ohne Schublade
    Vorschau

    Okay, irgendwann würde ich mich ja doch verraten, ich gestehe es also besser gleich:
    Ich bin seit heute stolzer Besitzer einer Platte von James Last!

    Ein klein wenig überfallartig ich weiss, aber sonst liest hier im Forum ja keiner mehr weiter und deshalb erachte ich es als notwendig, die Namen der mitwirkenden Musiker gleich mal an den Anfang zu stellen. Ehrlich gesagt ist "Hansi" nicht unbedingt einer meiner favorisierten Musiker, aber an dieser hochkarätigen Crew komme ich nicht vorbei, hier riecht es gewaltig nach meinen heiss geliebten Crusaders. "Well Kept Secret" (so hiess die Original-LP auf Polydor) spukte mir seit einem Review in POP anno 1975 immer wieder mal durch den Kopf, gehört hatte ich die
    ...
    von Veröffentlicht: 28.06.2010 20:08  Anzahl an Hits: 917 
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Jazz
    Vorschau

    Das Album sollte schon lange im Forum erwähnt werden. Durch Joachims Avatar wurde ich daran erinnert es endlich auch zu tun. Hier ist sie - die Valentyne Suite.

    Auf jedem Gig von Colosseum stellt sich irgendwann Jon Hiseman vor sein Drumkit und fängt an zu erzählen. In der Erzählung geht es darum, dass die Valentyne Suite vollendet wurde, als Neil Armstrong den Mond betrat und den bekannten Spruch loswurde: „One Small Step For Man, But A Giant Leap For Mankind.“
    In meine Musikgeschichte passt die Verbindung ganz gut. Eines der großartigsten Werk des Jazz-Blues-Rock.
    Mit der Valentyne Suite machte ich erstmals Bekanntschaft im Radio. Eine Musiksendung verwendete „The Grass Is Always Greener“ als Erkennungsmelodie. Wahrscheinlich war es eine Sendung des WDR 2, bin mir aber nicht ganz sicher.
    ...

    If - 3 

    von Veröffentlicht: 03.06.2010 19:54     Anzahl an Hits: 913 
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Jazz
    Vorschau

    IF feierten schon mit ihrer ersten Platte Erfolge bei Kritikern und dem Publikum. Überraschenderweise verkaufte sich das Album sehr gut. überraschenderweise wegen der Kompromisslosigkeit. Jazziger als Blood Sweat & Tears und weniger Rock und Blues als Colosseum. Im Normalfall wird so etwas von allen Seiten gemieden.
    Bei IF versammelten sich Ausnahmemusiker, allen voran Dick Morrisey und Terry Smith. Die zwei gewannen 1970 den Jazz Poll des Melody Makers.
    Nach der ersten LP ging es auf Tour in die USA. Hier gab es Lob von Miles Davis und Tony Williams.
    ...
    von Veröffentlicht: 22.04.2010 20:40  Anzahl an Hits: 925 
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Jazz
    Vorschau

    Jeff Beck ist einer der einflussreichsten Gitarristen in der Rockgeschichte. Bereits die Yardbirds brachte er weg vom starren Blues. Was folgte waren Ausflüge in den, hin und wieder auch sehr kommerziellen, Rock mit einem Sänger namens Rod Stewart und schließlich einige Gemeinschaftswerke mit dem Jazzrocker Jan Hammer. Jeff Beck und die Jan Hammer Group Live wurde bereits vorgestellt und steht für mich ganz klar in den eigenen Top 20.

    Jeff Beck – There And Beck - ist die dritte Platte mit Jan Hammer. Hammer ist nur noch auf drei der Titel zu hören. Bei der Eröffnung mit Keyboard und Schlagzeug!
    Die ganze Platte ist eine Jazzrock Jam. Den Sänger spart sich Jeff Beck, dafür lässt er wieder seine Gitarre sprechen. Simon Phillips gehört zu den besten Drummer im
    ...
    von Veröffentlicht: 17.04.2010 09:40     Anzahl an Hits: 3127 
    1. Kategorien:
    2. Rock,
    3. Blues,
    4. Jazz,
    5. Soul
    Vorschau

    Was da im Juli 1996 im Hamburger Chameleon Studio zu fortgeschrittener Stunde geschah, (es war bereits 25 Uhr!!!) war skandalös!

    Die Lady des deutschen Rocks liefert sich hemmungslos Jazz und Blues aus. Bereits im ersten Song kommt die volle Wahrheit ans Licht: diese Dame arbeitete seit Jahren als Agentin im Untergrund für den Blues! Alleine die sie begleitenden Musiker lassen für einen Rocker nichts Gutes erwarten:

    Joja Wendt an den Tasten,
    Frank Delle am Tenor Sax,
    ...
    von Veröffentlicht: 08.03.2010 21:05
    1. Kategorien:
    2. Jazz
    Vorschau

    Trioaufnahmen im Jazz betrachte ich persönlich als unterste Grenze um eine angenehme, sprich stimmige Aufnahme zu erhalten. Irgendwie fehlt mir bei Duo- und Soloaufnahmen meistens die Grundlage. Ausnahmen gibt’s aber auch da und es kann durchaus ein Saxofonist eine komplette CD mit seinem Instrument alleine füllen. Ich mein das auch nur ganz generell und nicht absolut wertend.
    Das Myra Telford Trio ist, wie die meisten solcher Formationen, ein reines Akustiktrio. Ganz ganz selten gibt es in einem Trio solcher Art elektrische Instrumente
    ...
    von Veröffentlicht: 28.02.2010 20:25
    1. Kategorien:
    2. Jazz
    Vorschau

    Es gibt sie trotz andersweitigen Gerüchten, Veröffentlichungen auf CD auf die ich mit laufenden Motoren warte. Und dies, obwohl die entsprechenden Tonträger bei mir als Vinyl im Regal stehen. OM ist so ein Fall. Völlig überraschend wurde eine Zusammenstellung der Band um Urs Leimgruber, Christy Doran, Bobby Burri und Fredy Studer veröffentlicht. Leider allerdings keine Ausgabe der Vinylalben sondern angeblich nur das, hinter dem die Mitglieder der Band heute noch stehen können. Ich möchte so etwas eigentlich nicht kommentieren, erinnert mich ein wenig an Kraftwerk.
    ...
    von Veröffentlicht: 28.02.2010 19:54
    1. Kategorien:
    2. Jazz
    Vorschau

    Das dritte Album der Cellistin , ehemals in Diensten der irischen Folker „DeDanann“.
    Im Gegensatz zu den ersten , sehr elektronisch produzierten Platten, ist hier eine Art „kammermusikalischer Folk“ der akustischen Art zu hören.
    Attribute : wunderschön, warmherzig, gemütlich, atmosphärisch, romantisch.
    Wie ein „Hauch Samt“ nimmt die Musik bereits nach dem 2. Stück gefangen, umhüllt den Hörer komfortabel und lässt nicht mehr los. Man möchte gar nicht mehr aufstehen, nur noch hören und genießen.
    ...
    Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte