+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Lindley, David

  1. #11
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    833

    Standard AW: Lindley, David

    Zitat Zitat von Yannick Beitrag anzeigen
    In meiner Teenagerzeit auf dem Lande in den frühen 90ern waren Infos
    über, ich sag jetzt mal, Nicht-Mainstream-Musik, rar.
    Das war 10 Jahre vorher nicht anders. Wie bin ich eigentlich auf David
    Lindley gekommen? Es muss in den frühen 80ern gewesen sein, als der
    Bayerische Rundfunk eine Serie über Westcoast-Musik brachte. Da war
    David Lindley dabei (obwohl ich ihn heute nicht mehr in diese Schublade
    packen würde). Und ich war so begeistert; den Namen habe ich nie mehr
    vergessen!

    Zitat Zitat von Yannick Beitrag anzeigen
    [...] "Twango Bango 2" (die weiße) [...]
    Die CD war etwas schwer zu bekommen, da Lindley sie als erste über
    seine eigene Website vermarktete, und damals noch nicht nach außerhalb
    der USA verschickte,
    Dieses und das nächste Album sind an mir vorübergegangen, wohl weil
    sie hier so schwer zu bekommen waren. Ansonsten hab' ich alles. (Dank
    dem "Laser Sound" in Nürnberg, der in den 80ern sogar die "Mr Dave"
    im Angebot führte!)

    Zitat Zitat von Yannick Beitrag anzeigen
    "Big Twang", Lindleys bis dato aktuelles Album ist fast ein reines Soloalbum,
    bei dem er ohne rhythmische Begleitung auskommen muß. Meine Favoriten
    darauf sind die Instrumentalstücke "Plethora Bouzoukia" und "7/8 Suite"
    sowie der Protestsong "Down in the Vatican Library", bei dem seine Tochter
    ihn mit ihrem Gesang unterstützt.
    Big Twang hab' ich wenigstens als mp3-Kopie, aber ich kann die genannten
    Titel nicht nachvollziehen. Meine Titel-Liste entspricht der, die auf Lindley's
    Website zu finden ist : klick

    Mit "Plethora Bouzoukia" meinst du vielleicht die die Nummer, die hier
    "Bouzouki Instrumental" heißt. Die ist in der Tat klasse! Aber "7/8 Suite"
    sagt mir gar nix... (???)

    Das Album kommt mir überwiegend so melancholisch und nachdenklich
    vor, und z.B. "Monkey Wash.." und "Where The Palm Tree Meets The Pine"
    treffen mich direkt ins Herz. Man hört auch deutlich, dass Lindleys Stimme
    gealtert ist.

    Mein persönlicher "Hammer-Song" ist natürlich "Tuna Fish Blues". Warum
    "natürlich"? Weil ich in Marktredwitz geboren und aufgewachsen bin...

  2. #12

    Standard AW: Wally Ingram

    Zitat Zitat von Yannick Beitrag anzeigen
    N
    Ich habe dann versucht, die CD "Civility" der beiden zu bestellen, habe aber offenbar kein Glück mit dem Online-Bestellformular gehabt. Die Antwort des Customer-Support steht seit mehr als einer Woche aus. Schade, denn die Musik klingt gut.
    Mittlerweile habe ich "Civility" von Jerry Joseph & Wally Ingram bekommen, gehört und für gut befunden. Joseph ist zwar kein Lindley an den Saiten, aber wer den Groove der späten Lindley-Alben mag, die im Duo-Format mit den Drummern Ingram und Hani Naser entstanden sind, dürfte auch an "Civility" seine Freude haben. Anspieltips sind "Paper Planes", "Good Sunday", "Muscle" und "White Dirt". Trotz der eher rauchigen Stimme von Jerry Joseph und dem teilweise etwas düsteren textlichen Inhalt kommt die Scheibe doch sehr sonnengetränkt daher und ist deshalb ein Tip für heiße Sommertage oder überheizte Räume im Winter.

  3. #13
    Unregistriert Besucher

    Standard AW: Lindley, David

    Hi Forum,
    bin auf der Suche nach einem bestimmten Song von/mit David Lindley auf die se seite gekommen, vielleicht kann mir hier ja jemand helfen.
    Hab keine Ahnung mehr, wie der Titel des Songs oder des Albums war.
    Alles was ich noch weiß:
    Das cover war Pink und irgend was drauf gemalt,
    der Refrain war "in the water in the mud"
    und ich hab das ca. 1985 bei einem Rockertreffen in Schweden das erste mal gehört.
    Das Album hatte ich mir damals auch gekauft, ist aber leider unauffindbar.
    Danke schonmal für eventuelle Hinweise!

  4. #14

    Standard AW: Lindley, David

    Hallo Unregistriert,

    dir kann geholfen werden. Der Song heißt "Rag Bag" und war in den frühen 80ern erstmals auf Platte, und zwar auf der vergriffenen "El Rayo Live". Die hat das Cover, das du beschreibst - nicht zu verwechseln mit der orangefarbenen "El Rayo-X Live". Eine spätere, andere, auch richtig gute Version findet sich auf "Live in Tokyo".

+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Mara & David - Sixteen Secrets
    Von Paddington im Forum Sonderfeld
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2007, 17:57
  2. David Murray – Special Quartet
    Von firebyrd im Forum Die Jazz und Blues Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2007, 09:10
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.11.2006, 02:35
  4. Lindley, David – El Rayo-X (RZ)
    Von remo4 im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 20:32
  5. Lindley, David
    Von remo4 im Forum Tipps und Links
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2006, 20:07

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •