+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: String Driven Thing

  1. #1
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,773

    Standard String Driven Thing

    Irgendwie kommt mir der Name bekannt vor, aus dem alten Forum? "The Machine That Cried" wurde neulich gefunden und gekauft. Sehr viel Geige ist zu hören. Dumm ist, das Booklet ist eine exakte Verkleinerung des LP-Covers. Die Schrift ist weiss auf hellgrau mit 3 Pixel. Klasse! Hat jemand mehr Infos und kennt die Band?

  2. #2
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    3,785

    Standard AW: String Driven Things

    Die Band heisst "String Driven Thing". - ohne s

    nordenglische(?) oder schottische(?) Band der 70er.
    Etikett: FolkRock der prockressiefen Richtung.
    Ehepaar Pauline und Chris Adams waren die anfänglichen Macher.
    "String" Mann war bis 1977 Graham Smith, der dann die Saiten bei Van der Graaf strich.

    Die Band produzierte vier LPs, bei der die erste nochmal anders erschienen ist; alle waren damals sehr selten, sodass man nichts genaueres wissen konnte. Diese Politik war jedenfalls schädlich.
    Jedenfalls wurden die SDT von Shel Talmy produziert.
    Die Band war auch im "Charisma" Stall, was immerhin ein Qualitätsmerkmal war (ist???), da waren auch Genesis, Van der Graaf Generator, Audience etc ..

    Von der erwähnten "Machine" blieb und bleibt "Heartfeeder" der 70er Überknaller, eine Wegmarke für alle, die was von ProckRogg verstehen (wollen) knappe sieben Minuten echt proggig und vor allem auch rockig und dann noch diese Stimme . . . . (schmelz)

    [ame="http://www.youtube.com/watch?v=bN_kGO1w5Rw&feature=related"]YouTube - Really Hard To Find Songs#3: String Driven Thing-Heartfeeder[/ame]
    Geändert von roberto (26.07.2009 um 10:15 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,773

    Standard AW: String Driven Things

    Zitat Zitat von roberto Beitrag anzeigen
    Die Band heisst "String Driven Thing". - ohne s
    Danke

  4. #4
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    0

    Standard AW: String Driven Thing

    Sie brachten "It's A Game" heraus, das die Bay City Rollers coverten.

    Aber irgendwie fehlte der letzte Biss, das Quentchen, das den Erfolg vom Durchschnitt trennt, der Funke, was auch immer. Brav kommt es daher, aber es hat nie eingeschlagen. Ausser der Bandname, der war klasse. Die Musik läppert so daher, brauche ich nicht mehr.

  5. #5
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,493

    Standard AW: String Driven Thing

    String Driven Thing stammen aus Schottland und hatten zwei Phasen.
    Die erste war eher folkrockig, mit Tendenzen zum Progrock.

    Aus dieser Phase (1972/73) gibt es zwei LPs. Das namenlose Debütalbum und das relativ bekannte The Machine That Cried.

    In den letzten Jahren wurden zahlreiche Compilations sowie Liveaufnahmen aus dieser Zeit auf den Markt geworfen. The Machine That Cried war fast durchgängig auch als CD verfügbar.

    Pauline und Chris Adams (ein Ehepaar) verließen die Band, Violinista Graham Smith machte mit neuen Musikern unter altem Namen weiter.

    Auch aus dieser Phase gibt es zwei LPs, die bis heute - leider ! - nicht als CD verfügbar sind.

    1974 Please Mind Your Head
    1975 Keep Yer 'And on It

    Das letzte Album finde ich einen gehörigen Zacken stärker als die LP von 1974.

    Neben Graham Smith sind Vocalist Kim Beacon, Basser James Excell, Drummer Colin Fairley (spielte 1973/74 zwei LPs mit Beggars Opera ein) und Gitarrist Alun Roberts mit an Bord.

    Die Folkeinflüsse sind auf diesen beiden LPs verschwunden, es wird kräftiger, guter, englischer Rock dargeboten. Nicht verspielt, aber auch kein Gefrickel, eher kompakt. Manche Songs haben schöne Hooklines....
    Auf "Keep Yer 'And on It" gibt es eine schöne, 7-minütige Coverversion von Lennon/McCartney's "Things We Said Today".


    Das Debüt kenne ich nicht.
    The Machine That Cried hat seine Momente, aber ich wurde nie wirklich warm mit dem Gesang der Adams-Family.
    Musikalisch kann die LP über weite Strecken überzeugen, auch wenn hier keine Sternstunde vorliegt.

    Die zweite Phase hat mir besser gefallen. Auch hier sind keine Sternstunden vorhanden, gleichzeitig würde ich jedem Keep Yer 'And on It empfehlen, der sich für englischen Rock der frühen 70er interessiert und keine Berührungsängste mit violinenverzierten Rock hat.


    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  6. #6
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    3,785

    Standard AW: String Driven Thing

    Ich habe dann gestern mal einen SDT Tag eingelegt.

    1. Das erste "String Driven Thing" betitelte Album erschien 1968 auf Concord und war ein reines Folk Album nicht weniger und auf keinen Fall mehr. Es blieb in den Regalen liegen, denn es ist 68er Massenware (imho) // Chris Adams - gtr, Pauline Adams - perc. vox., John Mannion bass.

    2. Aus der anfänglichen 3er Band - Pauline und Chris Adams, John Mannion (Gitarre) - kamen nach dem Weggang von Mannion Graham Smith (Geige) und Colin Wilson (Bass) dazu.

    3. 1972 wurde ein weiteres Album eingespielt, das wieder "String Driven Thing" hiess und auf Charisma erschienen und von Shel Talmy produziert worden ist. Bei diesem Album ist der Begriff Folk-Rock angebracht. Die Band hatte eine treue Fangemeinde aber der finanzielle Erfolg blieb erneut aus. Besetzung siehe 2.)

    4. 1973 kam ebenfalls bei Charisma das Album "The Machine that cried" heraus und brachte der Band den Ruf einer astreinen ProgRock Gruppe ein. Chris Adams - gtr. vox., Pauline Adams - vox. perc., Billy Fairley - dr., Graham Smith - strings, Colin Wilson - bass.

    5. Da auch bei diesem Album die positiven Kritiken die finanziellen Erfolge bei weitem überstiegen, gaben die beiden Adamse auf und Graham Smith übernahm das Ruder. Besetzung und Musikstil änderten sich in Richtung soliden und brauchbaren Rock.

    6. Die neue Besetzung spielte 1974 das Album "Please mind your Head" ein. Wie gesagt mit rockiger Attitüde aber die grossen Zünder fehlen noch
    Kimberley Beacon - vox.,
    James Exell - bass,
    Colin Fairley - drums, perc., vox.,
    Cuddley Juddley - fl., bagpipes,
    Harry McDonald - kexb.,
    Alun Roberts - gtr.,nabjo, vox.,
    Alan Skidmore - sax.,
    Graham Smith - violine, viola.

    7. nach dem Weggang von Skidmore und McDonald und dem Zugang von Peter Wood (piano) wurde das letzte offizielle Album 1975 produziert "Keep yer 'and on it", das ein interessantes englisches Rock Werk geworden ist.

    8. Graham Smith erhörte 1976 den Ruf von Peter Hammill und ging zu Van der Graaf, um dort auf zwei Alben mitzuwirken "The Quiet Zone - The Pleasure Dome" und "Vital".

    9. Inzwischen sind etliche Live CDs und ähnliche Werke erschienen - brauchts das??
    - Suicide / Live in Berlin
    - Live in Manchester
    - In the Studio ´72 + Live in Switzerland ´73 + London ´95
    - The early Years ´68 - ´72 (die erste Platte plus 17 Bonüsse)
    - It's a Game (deutsches bootleg von 2 BBC Konzerten London 1973 and 1974, original auf den "BBC transcription discs"
    zusammen mit Solid Gold Cadillac und Blodwyn Pig)

    10. Der Titel "It´s a Game", den die Bäh-Zitter-Rollstuhls gekupfert haben, stammt aus der Feder von Chris Adams; er ist auf keinem Werk der SDT zu finden. Den Titel findet man lediglich als CD Titel einer deutschen Veröffentlichung für eine halboffiziöse Mischung aus zwei LiveAuftritten der SDT.


    11. Chris Adams spielt noch immer mit der Band "Driven Thing", zwei CDs gibts von denen auch, eine neue erscheint derzeit auch noch. Wenn die Musik allerdings nur annähernd so daherkommt wie die lustlos und unübersichtlich gemachte Homepäädsch der Band - na dann gute Nacht.

    12. Moments of Truth. 2007 aufgenommes Werk unter dem alten Band Namen. Besetzung: Dick Drake - perc., Andy Allan - bass, George Tucker - gtr., Chris Adams - gtr.

    13. Unter dem BandNamen "String Driven" erschien 2008 “Songs From Another Country"

    14. Was für mich bleibt, ist "Heartfeeder"


    Geändert von roberto (27.07.2009 um 09:46 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    0

    Standard AW: String Driven Thing

    "It's A Game" erschien 1973 (?) als A-Seite einer Single auf CHARISMA und im selben Jahr auf der Compilation "One More Chance", ebenfalls auf dem CHARISMA Label. 1977 erschien es ein weiteres mal auf einem Sampler "The Soft Side Of Hard Rock". Das waren jeweils Sampler mit verschiedenen Bands und Interpreten wie Nazareth, Lindisfarne und Clifford T.Ward.

    "It's A Game" hiess auch die LP der Bay City Rollers von 1977. Nicht nur String Driven Thing wurde gecovert, nein, auch "Rebel Rebel" von David Bowie.

  8. #8
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    3,785

    Standard AW: String Driven Thing

    Zitat Zitat von Sleeper Beitrag anzeigen
    "It's A Game" erschien 1973 (?) als A-Seite einer Single auf CHARISMA und im selben Jahr auf der Compilation "One More Chance", ebenfalls auf dem CHARISMA Label. 1977 erschien es ein weiteres mal auf einem Sampler "The Soft Side Of Hard Rock". Das waren jeweils Sampler mit verschiedenen Bands und Interpreten wie Nazareth, Lindisfarne und Clifford T.Ward. ...
    Dank dem Spezialisten . . .

  9. #9
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    3,785

    Standard AW: String Driven Thing

    irgendwie witzig . . .

    da schreibt man über irgendeine längst vergessene Gruppe, klickt ein paar mal hier und da und schon steht man bei guurgel auf Platz 8.

    Gestern war da noch garkein Eintrag zu finden ..

    Rockzirkus: Das Original - oft kopiert / nie erreicht . . .

  10. #10
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,773

    Standard AW: String Driven Thing

    Zitat Zitat von roberto Beitrag anzeigen
    da schreibt man über irgendeine längst vergessene Gruppe, klickt ein paar mal hier und da und schon steht man bei guurgel auf Platz 8.
    Tja, die 500 € und das Abendessen mit der Redaktionscheffin machen sich langsam bezahlt...

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Taj Mahal – The real thing
    Von firebyrd im Forum Die Jazz und Blues Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 19:07
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.09.2008, 19:57
  3. Ghosthouse - This Thing Called Life (1996)
    Von Black Dog im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.2006, 14:12
  4. Blind Willie McTell - Atlanta Twelve String
    Von firebyrd im Forum Die Jazz und Blues Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2006, 10:19
  5. Demolition String Band - Pulling Up Atlantis
    Von remo4 im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 19:08

Lesezeichen

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •