+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Police - Sting, Andy Summer und Stewart Copeland

  1. #1
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,829

    Standard Police - Sting, Andy Summer und Stewart Copeland

    Hier war Sting nur bei den Stammbäumen ein Thema, bei Schallplatte sah das anders aus:

    Grimbsel fragte:

    Verfasst am: Do Jan 27, 2005 1:15 pm Titel: THE POLICE
    Welche Rolle spielen die Jungs von The Police in der Rockgeschichte?

    Immerhin Mitglied der Rock'n Roll Hall of Fame?


    Firebyrd:

    ...für mich gar keine.
    Als Police gegründet wurde, konnte ich mit der Musik gar nichts anfangen. Den für mich (damals quälenden) Gesang Stings konnte ich schon gar nicht ertragen.
    Die Band hat für mich auch nichts Richtungsweisendes gehabt.
    Ihr Verdienst beschränkt sich für mich darauf, mit Sting einen Musiker hervorgebracht zu haben, der sich später dann solo schon eher "verdient" machte , beispielsweise bei der Integration von Jazz in die Popmusik. Im Nachhinein betrachtet, hat die Band einige nette "Hits" hervorgebracht, die man halt als Zeitzeugen ganz gut hören kann.
    Ungewöhnlich war diese Dreierbesetzung mit Einbeziehung von Reggae-Elementen sicher, aber ob hier ein entscheidender Einfluß geschaffen wurde???? Ich meine nicht, denn auch ohne Police hätte es sicher keine entscheidend andere Richtungsänderung gegeben, und daß, was, wie erwähnt, Sting später solo machte, war m.E. nicht Ausfluß seiner Arbeit mit Police. So bleibt mir resümierend nur anzumerken, daß Police ganz stark eine Band war, die man entweder mochte oder nicht.(so erschien es mir damals jedenfalls)

    Gruß,

    Wolfgang


    Der Dude

    auch ich bin kein besonderer police-freund (ich habe noch von damals die Zenyatta Mondatta, Ghost In The Machine, Synchronicity), auch sting solo ist eher "durchwachsen", angenehm überrascht war ich dann allerdings als im tv sting live in der toscana lief - das war sogar ganz ausgezeichnet.

    Remo4

    Police interessierte mich anfangs wegen des Ex-Animal Andy Summer. Die ersten Songs fand ich damals ganz gut, aber dann wurde es mir zu monoton. Das Video vom Rockpalastauftritt war das wohl einzige, was nach dem Ansehen wieder gelöscht wurde. Heute steht die Regatta zwar noch im Regal, aber in einem Durchgang hab ich mir die noch nie anhören können.

    Bei Sting sieht es etwas anders aus. Bring on the night läuft in regelmäßigen Abständen immer wieder einmal.

    Firebyrd hat es ganz gut beschrieben, wegweisend waren sie nicht.
    Sie wurden, wie auch Sting, ein Teil des Mainstreams. Meist war es meine Angewphnheit gegen den Strom zu schwimmen und da gibt es eine Menge zu entdecken was mehr Spaß macht.


    Jogi

    Ohne Diskussion wäre es langweilig. Also ich finde, dass Police eine tolle Band waren. Im Vergleich zu manch anderen Bands, die angeblich Geschichte geschrieben haben, beherrschten sie ihre Instrumente außerordentlich. Insbesondere der Drummer Steward Copeland war eine Klasse für sich.

    Dann etwas für die Musiker hier im Forum. Police benutzten über weite Strecken einen Roland Transistor Amp, der gerade durch Police zu Weltruhm kam. Nie wieder hat ein Amp so einen tollen Clean-Sound erreicht, wie dieser. Ob die Jungs nun wirklich in die Hall of fame gehören, möchte ich nicht felsenfest behaupten, aber sie waren mit ihrer Musik absolut einzigartig.

    Und ehrlich gesagt: Sting mit seinem Solo-Projekt fand ich dagegen schwach.

    Tja, so ist das mit dem Geschmack.




    An Sting ist beeindruckend, dass er gut Bass spielte und dabei sang. Das ist wohl auch nicht ganz einfach.

    Viele Grüße,

    Jogi



    Josefboys:


    ...war für mich das erste mal, grinsenden Gesichts in der Menge mitzuhopsen, denn so langsam kam Pogo auf oder wurde "breiter". Supergeniale Band, überzeugende Musiker mit viel Spaß untereinander, und das ist ein wichtiger Emotionsfaktor, da sich m. E. das Gefühl vor der Bühne ausbreitet, was oben herrscht.
    Stuart Copeland einer der genialsten Drummer, die ich als Drummer kenne; habe erst viel später entdeckt, dass der ursprünglich Curved Air Trommler war und bin froh, die wunderbare "Clark Kent" 10-Inch in meinem Regal zu wissen, bei dem er - so geht das Gerücht - alle Instrumente selbst gespielt hat und die wohl nur in sehr kleiner Auflage erschienen ist.
    Da man The Police in den 80ern auf keiner Party vermissen durfte, haben sie für mich eine Menge zum damaligen Lebensgefühl beigetragen. Nicht umsonst waren "Message in a bottle" u.v.a. allgemeines Kulturgut.
    Sting ist ein großartiger Musiker, seine Stimme vielleicht manchmal "gewöhnungsbedürftig", aber letztlich: Seine Songs und Inhalte, die er zu transportieren versucht, sein Jazz-Anwandlungen, sein Engagement in sozialer Hinsicht - Klasse! Möge er auch in den letzten Jahren etwas wirr erscheinen, der Mann hat Spuren hinterlassen.
    Ich hab also den Daumen kräftig nach oben

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2006
    Beiträge
    1,781

    Standard AW: Police - Sting, Andy Summer und Stewart Copeland

    Die ganz große Nummer 1 waren die bei mir auch nicht. Die erste Scheibe dudelte damals bei mir im Auto rauf und runter. Roxanne war großes Kino, saugeiles Stück, eigentlich war es nur die Stimme von Sting die mich auf Dauer irgendwann etwas genervt hat, die Musik war schon ok.
    Live hab ich die gesehen im Sounds, einer Hamburg Wandsbeker Vorstadtdisko, der Nachfolger ist inzwischen zwei Straßenzüge weiter beheimatet, aber das Plakat haben die noch immer in nem Schaufenster ausgestellt. Die Karte wollten sie mir auch schon abkaufen, aber nix. Keine Ahnung wie die jemals an den Gig gekommen sind, waren auch keine 100 Leute da, die kannte hier keiner zu dem Zeitpunkt. Ich glaub die sind auch nie wieder nach Hamburg gekommen, obwohl das Konzert der Hammer war. Die komplette Scheibe gespielt und danach als Zugabe ungefähr die eine Hälfte nochmal, weil sie noch nicht mehr Song hatten.
    Police steht hier trotzdem komplett, die gabs mal fast komplett für Appel und Ei in der Grabbelkiste und schlecht waren die ja alle nicht.

    Beim Rockpalastkonzert fand ich sie allerdings arschlangweilig und bin eingeschlafen. Mir gehts wie remo, wenn ich was höre dann die Bring On The Night von Sting, die ist saugut.
    Wir stellen die Normalität unverzüglich wieder her, sobald wir wissen was eigentlich normal ist.
    BeebleBlox - das Blog

  3. #3
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,829

    Standard AW: Police - Sting, Andy Summer und Stewart Copeland

    Mein Boss wollte etwas von Police im Auto hören, aber da gab es nur die Regatta De Blanc. Heute kam eine Box mit 4 CDs und angeblich dem kompletten Output des Trios. Dann werd ich ihr mal eine Best Of zusammenstellen und testen ob Sting und Co mir auch gefallen.
    Ich glaub nicht so richtig daran.

  4. #4
    Registriert seit
    14.06.2008
    Beiträge
    1,702

    Standard AW: Police - Sting, Andy Summer und Stewart Copeland

    Hach, da isses wieder, dieses kranke Thema. Entgehen konnte man denen in den 80ern nicht: "Die neuen Cream" angeblich. Pruuuust. Alle Welt schwärmte um mich rum. Mir gings wie den Vorrednern hier.
    Im TV beeindruckte mich der Drummer. De-do-do-do-de-da-da-da-is all I want to say to you....wurde zu vielbeobachteten Alltagsweisheit im Blabla der 80er. Dann bekaufte ich mich mal im Intershop mit der Synchronicity. Eine LP-Seite Radio-Hits und eine LP-Seite Vollmurks. Also eigentlich eine EP. Gottlob konnte ich sie einem Police-Fan andrehen.
    Die Sting-Soloalben fand ich interessanter und aufnehmenswert. Allerdings wurden die dann eher selten angehört. Seeeehr selten. Uns schließlich gelöscht.
    Seit der Wende hab ich davon nichts mehr gebraucht. Es gab ja sooooviel anderes!
    das Sakramentale/schön - wer es hört und sieht/ doch Hunde und Schakale/ die haben auch ihr Lied
    das Krächzen der Raben/ist auch ein Stück/dumm sein und Arbeit haben - das ist das Glück. (Gottfried Benn)

  5. #5
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,609

    Standard AW: Police - Sting, Andy Summer und Stewart Copeland

    Zitat Zitat von bludgeon Beitrag anzeigen
    "Die neuen Cream" angeblich. !
    Wer hat denn so einen Schwachsinn behauptet?
    Wer waren deine Medieninformanten?
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  6. #6
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,609

    Standard AW: Police - Sting, Andy Summer und Stewart Copeland

    Zitat Zitat von remo4 Beitrag anzeigen
    Dann werd ich ihr mal eine Best Of zusammenstellen und testen ob Sting und Co mir auch gefallen.
    Ich glaub nicht so richtig daran.
    Wie war das Ergebnis?
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  7. #7
    Registriert seit
    14.06.2008
    Beiträge
    1,702

    Standard AW: Police - Sting, Andy Summer und Stewart Copeland

    Zitat Zitat von Black Dog Beitrag anzeigen
    Wer hat denn so einen Schwachsinn behauptet?
    Wer waren deine Medieninformanten?
    Der Spruch muss in irgend so einem PR-Blättchen für die Rundfunkstationen gestanden haben, denn der wurde doch jedesmal aufgesagt, als "Roxenne" bzw. "so lonly" usw. im Radio angesagt wurde. "....und hier dieser ehemalige Sportlehrer aus England mit den neuen Cream, die Police heißen - mehr als 3 Mann brauchts auch nicht, um gute Musik zu machen - Roxenne..."

    u. a. erwähnten das Thomas Gottschalk in "Szene 77" (oder 78), dann der blonde Lockenstriez vom Rockpalast, als sie in einer Umbaupause als Pausenschnipsel (ich glaub, das war der J.Geils Band Palast) eingespielt wurden und diverse Moderatoren von HR3 und NDR2.
    Hast du das alles verpasst?
    das Sakramentale/schön - wer es hört und sieht/ doch Hunde und Schakale/ die haben auch ihr Lied
    das Krächzen der Raben/ist auch ein Stück/dumm sein und Arbeit haben - das ist das Glück. (Gottfried Benn)

  8. #8
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,829

    Standard AW: Police - Sting, Andy Summer und Stewart Copeland

    Zitat Zitat von Black Dog Beitrag anzeigen
    Wie war das Ergebnis?
    Eine halbe Stunde Musik die mir aus nostalgischen Gründen Spaß macht. Erweckt einfach nur Erinnerungen, ein Fan werde ich trotzdem nicht.

    Die Trackliste liefere ich nach, die CD liegt im Auto.

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Police - Aber was geschah davor?
    Von Action im Forum Erny und die Stammbäume
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.02.2008, 14:00
  2. Greg Copeland – Revenge will come (RZ)
    Von firebyrd im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 09:32
  3. Stewart Copeland
    Von Guido im Forum Was ist das für ein Song, wer ist der Interpret und wo kann ich das Teil beschaffen?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 13:08
  4. STEWART, ANDY M. (Vorsicht, Folk!)
    Von firebyrd im Forum Bands und Solisten in der Rockgeschichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 12:04
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2006, 23:28

Lesezeichen

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •