Alte Männer werden ruhiger, in jeder Beziehung, sie fahren meist nicht mehr wie Bleifuss-Jungspunde durch die Gegend und ecken überall an. Dank der riesigen Lebenserfahrung wissen sie, dass man auch in gemächlicherem Tempo ans Ziel gelangt...

Beispiel gefällig?
Nehmen wir mal HOT TUNA.
Jorma Kaukonens und Jack Casadys Airplane-Ableger ist längst zur Institution geworden, beweisen müssen die beiden Freunde schon lange nichts mehr. Sie gehören zu den Erfindern der Sparte „Americana“, experimentieren seit über 40 Jahren munter mit den Elementarteilchen Blues, Folk, Rock und Country herum. STEADY AS SHE GOES, dieses betörende aktuelle Studiojuwel, ist denn auch bewundernswert locker geworden. Die ergrauten Herren tanzen beschwingt über Genre-Grenzen und legen ein Meisterwerk aufs Parkett. Schaukelstuhlwipperei im Seniorenheim also? Nein, STEADY AS SHE GOES lebt, zieht sich Hippieromantik und westcoastige Sonnenuntergangsstimmung durch die Nase ohne peinlich zu wirken. Die alten bunten Batikhemden sind längst ein Opfer der Motten geworden, aber dem Feeling und der Freude am gemeinsamen Musizieren dieser sympathischen Kumpels konnten sie nichts anhaben.

Echt, dermassen rüstig, abgeklärt und zufrieden möchte ich mit 70 auch mal sein...





Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	hot_tuna_steady.jpg
Hits:	58
Größe:	23.8 KB
ID:	10641

HOT TUNA – Steady As She Goes (2011, Red House Records)
01. Angel Of Darkness
02. Children Of Zion
03. Second Chances
04. Goodbye To The Blues
05. A Little Faster
06. Mourning Interrupted
07. Easy Now Revisited
08. Smokerise Journey
09. Things That Might Have Been
10. Mama Let Me Lay It On You
11. If This Is Love
12. Vicksburg Stomp

HOT TUNA:
Jorma Kaukonen – Vocals, Guitar
Jack Casady – Bass
Barry Mitterhoff – Mandolin
Skoota Warner – Drums

Additional Musicians:
Larry Campbell (Producer) – Pedal Steel, Guitar, Violin, Organ, Vocals
Teresa Williams – Vocals

www.hottuna.com