+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: The Rolling Stones - Blue & Lonesome

  1. #1
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,494

    Standard The Rolling Stones - Blue & Lonesome

    Mannomann ....schon seit einem Tach is die neue Platte von den Schtons draußen und ich finde hier dazu nix. Was für eine Pleite, was für ein lahmer Haufen.

    Also musste ich selbst zum nächsten Händler tapern, um mir das Machwerk der Rockenraulrentner zu besorgen. Fümfunzwanzich Jahre später war ich nochmals bereit, ein paar Scheine für eine Scheibe der Schtons zu blechen.

    Mit dem Blues begann ihre Karriere. Nun, zum Ende ihrer Karriere, kehrt die Band zurück zu den Wurzeln.

    Ich hatte die Hoffnung, ein gereiftes, ausgeruhtes Alterswerk in Sachen Blues zu bekommen. Ein anständiges Album.


    Ich mache es kurz. Die Scheibe is ´ne herbe Enttäuschung.
    Langweilige Songs, lahmarschige Interpretationen von alten und ganz alten Bluesikern. Zwölf mal, eine knappe Dreiviertelstunde lang.
    Ein ödes Cover.

    Ich mag Heavy Metal und ich weiß, wie guter HM klingen sollte.
    Die Neue der Schtons klingt wie Heavy Metal.
    Wer eine Bluesscheibe so dermaßen trocken und knallig produziert, hat den Schuss nicht gehört. Jeder Lebensmittelchemiker hätte seine helle Freude an dieser klinisch reinen Produktion.

    Auf der Habenseite:
    Solides Handwerkertum, sparsame Arrangements. Jagger rotzt oftmals ganz ordentlich in die Harp. Ein guter Ansatz. Auch gesanglich klingt Mick phasenweise richtig gut. Überwiegend Songs aus der zweiten Reihe. Der populärste ist Dixon´s "I can´t quit you baby". Den kann auch Erich Klapperton nicht retten, der noch ein weiteres Mal als Gast zu hören ist.
    Unter dem Strich klingt mir Alles zu uninspiriert.

    Vielleicht der größte Fehler bei dieser Produktion.
    Jemanden aus dem Altölbestand - Don Was, langjähriger Haus- und Hofproduzent -
    für etwas "Neues" zu engagieren.
    (Wann haben die Schtons zuletzt richtigen Blues gespielt?)
    Keine Ahnung, was Herrn Was geritten hat. Dieser Quark hätte nicht angerichtet werden dürfen. Wofür bekommt der Mann sein Geld? Für´s Nixtun?

    Vielleicht eine Frage des Alters. Wie groß ist noch die Risikobereitschaft? - Richards und Herr "Jäger" wagten für diese Produktion nüscht.... und daher ist die Scheibe für mich so enttäuschend.

    Ein überflüssiges, ein unanständiges, ein bescheidenes Studioalbum.
    Beschämend als Karriereabschluss.
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  2. #2
    Registriert seit
    14.06.2008
    Beiträge
    1,698

    Standard AW: The Rolling Stones - Blue & Lonesome

    Heavy Metal? Nich'mal das!

    Okay, bin auch nicht der "Ultra-Blueser", mag aber "Beggars Banquet" oder die ziemlich bluesige "stripped", aber die Alten Herren sind mit dem Neuling "20 000 lightyears away from ..." that.
    das Sakramentale/schön - wer es hört und sieht/ doch Hunde und Schakale/ die haben auch ihr Lied
    das Krächzen der Raben/ist auch ein Stück/dumm sein und Arbeit haben - das ist das Glück. (Gottfried Benn)

  3. #3
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,773

    Standard AW: The Rolling Stones - Blue & Lonesome

    Sehe ich anders.
    Wer sich vorher nicht erkundigt und eine der üblichen Scheiben der Stones erwartet, muss als HM Typ enttäuscht sein.

    Die Stones wollten einfach nur mal wieder richtigen und unverfälschten Blues spielen. Die Scheibe wurde an drei Tagen aufgenommen. Jeder der Songs wurde einmal angehört und dann in einem Rutsch eingespielt und sofort aufgenommen, eine Meisterleistung!

    Klar, es ist nur was für Freunde des gepflegten Blues, aber denen sollte es Spaß machen.
    Wahrscheinlich kann jede Amateurband nach viel Übung die Songs mindesten so gut spielen, aber das wäre langweilig.

    Es ist hier mehr eine Jamsession von erfahrenen Bluesern die sich im Studio treffen und ein paar Songs einspielen. Gut ist auch, dass es sich nicht um die üblichen Standards handelt. Die Harp von Herrn Jagger ist übrigens ganz große Klasse.

    Ich mag das Album!

  4. #4
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    4,112

    Standard AW: The Rolling Stones - Blue & Lonesome

    Zitat Zitat von Black Dog Beitrag anzeigen
    Mannomann ....schon seit einem Tach is die neue Platte von den Schtons draußen und ich finde hier dazu nix. Was für eine Pleite, was für ein lahmer Haufen.
    Einspruch Euer Ehren!

    Ich hatte bereits am 8. Oktober 2016 auf die Scheibe aufmerksam gemacht,
    exakt um 10.44 Uhr im damaligen "Was hört ihr gerade"-Thread, kurz nachdem ich im Web die vorab herumgeisternde Vollversion von "Just Your Fool" gefunden hatte.

    Mittlerweile ist BLUE & LONESOME komplett angehört und ich stelle ihr das Prädikat "sehr gut" aus. Zurück zu den Anfängen eben, ohne "wenn und aber", einfach so, geradeaus, einfach weil's Spass macht und man sich nicht tagtäglich neu zu erfinden braucht. Wer keine simpel gestrickte Musik mag, der kann ja noch immer auf kopflastig progressiv gestricktes Liedgut ausweichen, das gehört zu den Grundrechte eines Musikkonsumenten.

    Die STONES kriegen von mir also beinahe die Höchstnote.

    Nur "beinahe"?
    Ja, aber das ist Gejammer auf hohem Niveau:
    Die volle Punktezahl hätten sie erreicht wenn sie noch DICK TAYLOR von THE PRETTY THINGS auf ein oder zwei Tracks dabei gehabt hätten, schliesslich gehörte vor unzähligen Dekaden dieser TAYLOR ja mal zu den Gründungsmitgliedern der ROLLING STONES. Er zog es damals aber vor zu studieren...

    So sind es schlussendlich bloss 99 Punkte von 100 zu vergebenden Zählern und das ist ein verd... anspruchsvolles Resultat!


  5. #5
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    136

    Standard AW: The Rolling Stones - Blue & Lonesome

    Da bin ich absolut Deiner Meinung.
    Ich finde, es ist eine klasse Scheibe.
    Charlie Watts ist nicht wiederzuerkennen, und die Harp von Mick
    ist spitze.. Man merkt die Spielfreude.
    Dick Taylor ist wahrscheinlich mit den Things unterwegs, die spielen
    bei uns bald in der Bluesgarage.
    Gruss ami

  6. #6
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,494

    Standard AW: The Rolling Stones - Blue & Lonesome

    Zitat Zitat von remo4 Beitrag anzeigen
    Wer sich vorher nicht erkundigt und eine der üblichen Scheiben der Stones erwartet, muss als HM Typ enttäuscht sein.

    Lieber Remo.... wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

    Denn was schrubselte ich im Eröffnungsbeitrag?
    Ich hatte die Hoffnung, ein gereiftes, ausgeruhtes Alterswerk in Sachen Blues zu bekommen.

    Ich hatte nicht die Erwartung, eines der übliches Stonesalbum zu hören, im Gegenteil. Mein Hinweis auf HM betrifft einzig die Produktion, nicht die Musik. Mit der kann ich mich prinzipiell anfreunden.

    Um zu registrieren, was eine Meinung bedeutet, braucht es schon ein Minimum an Aufmerksamkeit und Verstehen. Schnelles Überfliegen und Aufschnappen von Schlüsselbegriffen, um daraus eine Antwort zu basteln, ist wenig hilfreich.
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  7. #7
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,494

    Standard AW: The Rolling Stones - Blue & Lonesome

    Zitat Zitat von remo4 Beitrag anzeigen

    Gut ist auch, dass es sich nicht um die üblichen Standards handelt. Die Harp von Herrn Jagger ist übrigens ganz große Klasse.

    Ich mag das Album!

    Sehe ich auch so, was die Songauswahl und die Mundharmonika betrifft.

    Ich mag die Scheibe nicht, weil die Produktion die Songs versaut.
    Ich hätte einen weicheren Touch bevorzugt, gleichzeitig rustikaler, fragiler, nicht so glatt.... Rick Rubin wäre eine gute Option als Produzent gewesen, oder Brendan O´Brien, Hal Willner meinetwegen.

    Das, was die Stones hier abliefern, ist zwar Blues, aber ohne Atmosphäre. Es klingt steril, trocken, nach 80er Jahren.
    Eben nach Don Was. Dass die Stones sich nicht trauten, einen neuen Co-Produzenten zu engagieren, spricht für sich.

    Dass du das Album gut finden würdest, war mir klar. Bist eben ein alter Blusiker, der nicht aus seiner Haut kann und großzügig manche Schwächen übersieht bzw. überhört.
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  8. #8
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,494

    Standard AW: The Rolling Stones - Blue & Lonesome

    Zitat Zitat von Mellow Beitrag anzeigen
    Einspruch Euer Ehren!

    Ich hatte bereits am 8. Oktober 2016 auf die Scheibe aufmerksam gemacht, exakt um 10.44 Uhr im damaligen "Was hört ihr gerade"-Thread, kurz nachdem ich im Web die vorab herumgeisternde Vollversion von "Just Your Fool" gefunden hatte.
    Schuldig, Euer Ehren.
    Den "Was hört ihr gerade"-Thread habe ich schon länger nicht mehr frequentiert.
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  9. #9
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,494

    Standard AW: The Rolling Stones - Blue & Lonesome

    Zitat Zitat von Mellow Beitrag anzeigen
    Mittlerweile ist BLUE & LONESOME komplett angehört und ich stelle ihr das Prädikat "sehr gut" aus.
    Ich bin überrascht, hatte von dir ein kritischeres Urteil erwartet.

    Vielleicht macht den Unterschied, dass die Band zu deiner musikalischen DNA zählt, wenn ich nicht irre.
    Für mich sind die Steine nicht mehr als jede andere Band in der Rockgeschichte.Mein Blick auf ihr Werk ist distanziert, nicht frei von Gefühlen.
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  10. #10
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,494

    Standard AW: The Rolling Stones - Blue & Lonesome

    ... und der Grandmaster der Band schweigt... und schweigt .. schweigt ....


    music was my first love and it will be my last (John Miles)

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Rolling Stones
    Von remo4 im Forum Let's talk about..
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.10.2014, 23:20
  2. ROLLING STONES
    Von Action im Forum Erny und die Stammbäume
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 16:22
  3. Rolling Stones und die DDR
    Von roberto im Forum News und Neuerscheinungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 23:02
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 09:27

Lesezeichen

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •