+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Steely Dan

  1. #1
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,605

    Standard Steely Dan

    Do It Again
    Rikki Don't Lose That Number


    Die Nummern kannte ich seit 1976, sie gefielen mir. Sie lösten keine Reflexe aus.

    1978 fiel mir der Soundtrack FM in die Hände. Mit zwei Tracks der Band.
    FM - die volle Ladung mit Gesang und FM Reprise - die gekürzte Instrumentalversion.

    Die Zeit war reif. Can't Buy a Thrill war meine erste LP der Band
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ast1.jpg
Hits:	2
Größe:	30.6 KB
ID:	12352   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ast2.jpg
Hits:	1
Größe:	21.4 KB
ID:	12353   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ast3.jpg
Hits:	2
Größe:	30.9 KB
ID:	12354   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ast4.jpg
Hits:	1
Größe:	22.7 KB
ID:	12355   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ast5.jpg
Hits:	1
Größe:	30.3 KB
ID:	12356   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ast6.jpg
Hits:	2
Größe:	7.1 KB
ID:	12357  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ast7.jpg
Hits:	1
Größe:	16.3 KB
ID:	12358  
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  2. #2
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,605

    Standard AW: Steely Dan

    Pretzel Logic folgte kurze Zeit später. Das Interesse erlahmte. Ich war wohl noch nicht reif genug.

    Anfangs eine organische Gruppe, entwickelte sich Steely Dan schnell zum bestimmenden Duo Walter Becker/Donald Fagen, die ab der dritten LP die Krem della Kräm der US-Musiker für die Aufnahmen verpflichtete. Zum Teil Dschessmusiker.

    Gaucho wurde 1981 aus der Grabbelkiste gefischt. Ich wollte prüfen, ob Becker/Fagen tatsächlich Fahrstuhlmusik produzierten, wie einige Kritiker schrieben. Das Album empfand ich als lahm.
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  3. #3
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,605

    Standard AW: Steely Dan

    Drei LPs und fünfzehn Jahre später gab ich mir das Maximum. Ein Boxset - Citizen - mit allen Albumaufnahmen, sowie FM, dem Song aus dem Soundtrack. Keine Ahnung, was mich da geritten hat. Ich tat das Richtige, denn den Kauf habe ich nie bereut. Zeit verändert den Blickwinkel und das Empfinden.

    Von allen Bands, deren Musik mir am Herzen liegt, hat Steely Dan den Preis für die miesesten Cover verdient.


    FM, der Film über eine Radiostation, war wohl kein Knaller. Ich würde ihn gerne sehen. FM: UKW-Radio.
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  4. #4
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    4,150

    Standard AW: Steely Dan

    Ich stolperte ungefähr zur selben Zeit über STEELY DAN.

    Die einzigsten Scheibe die ich mir bis heute anhören kann sind PRETZEL LOGIC (mein erster Kontakt) und das Debut CAN'T BUY A THRILL.

    Zum ganzen Rest fand' ich keinen Zugang und daran hat sich nichts geändert, bis heute, obwohl ich mich immer wieder bemüht habe. Ich denke STEELY DAN waren mir immer irgendwie zu "künstlich", zu "konstruiert" und vielleicht ist's ja auch der knödlige Gesang der bei mir über weite Strecken einen Wegzappeffekt bewirkt. Oder Punk und New Wave die mich ab '76 einwickelten, die neuen Sparten waren gradlinig, geerdet und brachten es meist ohne Umschweife auf den Punkt, irgendwie frischer und energiegeladener eben...


  5. #5
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,820

    Standard AW: Steely Dan

    Von Steel Dan und Don Fagen hat mir mal ein Forenmitglied der ersten Stunde alle Alben als Sicherheitskopie vermacht. Künstlerisch auf allem höchsten Niveau und auch sehr nett anzuhören. Für mich ist das allerdings nichts für jeden Tag, die sind mir einfach zu gut.

    Ich brauch diese Musik aus der Garage der Mindrocker oder einen schmutzigen Blues häufiger.

    Obwohl... so eine Box...

    Nein, mir fehlt der Platz und die Zeit.

  6. #6
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,605

    Standard AW: Steely Dan

    Zitat Zitat von Mellow Beitrag anzeigen
    Ich stolperte ungefähr zur selben Zeit über STEELY DAN.

    Die einzigsten Scheibe die ich mir bis heute anhören kann sind PRETZEL LOGIC (mein erster Kontakt) und das Debut CAN'T BUY A THRILL.


    Kein Wunder, wir sind ja auch fast gleich alt und ähneln uns in vielen Dingen, musikmäßig.

    War es Rikki, die dich zu Pretzel Logic führte?

    Knödliger Gesang von Fagen?

    Deine übrige Einschätzung kann ich nachvollziehen. Manchmal mag ich einfach das Gediegene, das Gemütliche und nahezu Perfekte. Und auf dem Debüt sind einfach so viele schöne Songs ...

    Mir hat auch die stilistische Vielfalt der Band gefallen.
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  7. #7
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,605

    Standard AW: Steely Dan

    Zitat Zitat von remo4 Beitrag anzeigen
    Von Steel Dan und Don Fagen hat mir mal ein Forenmitglied der ersten Stunde alle Alben als Sicherheitskopie vermacht

    ...

    Obwohl... so eine Box...
    Wenn du ne DZSK hast, brauchste die Box nicht.
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  8. #8
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    103

    Standard AW: Steely Dan

    Eigentlich müsste ich zu STEELY DAN vieles erzählen können, denn ich besitze seit meiner Schulzeit (bis auf eine Ausnahme - und die habe ich inzwischen als Kopie) alle Platten, aber es fiel mir damals schon schwer zu erklären warum ich sie überhaupt besaß. Heute lassen sie mich größtenteil kalt. Ich käme nie auf die Idee sie jemanden zu empfehlen.

    Auf die Playlist kommen höchstens AJA oder DO IT AGAIN - komischerweise beides ihre untypischsten Lieder. Besonders bei DO IT AGAIN weiss ich nicht ob ich das genial finden soll oder ob es nur eine 'aufgebrezelte Variante' eines damals beliebten Trends ist. Schließlich ist es nix anderes als das was kurz vorher SLY STONE oder TIMMY THOMAS gemacht haben - nur haben die statt einer Begleitband einfach den Bossa-Rhythmus an der Hammondorgel angestellt und das Stück für vielleicht 5,50 Dollar produziert!

    Ich stimme mit euch überein - die ersten Platten (als sie noch eine richtige Band waren) sind die besten. Und das mit den miesen Covern stimmt auch - ich erinnere mich irgendwie dunkel ich hätte zu STEELY DAN Covern mal einer Frage im Endlosrätsel gestellt. Muss allerdings schon Jahre her sein.

    Als STEELY DAN dann nur noch ein Studioprojekt von Fagen /Becker war wurden die Alben immer schwächer. ROYAL SCAM und GAUCHO sind meiner Meinung nach sogar richtig richtig schwach (obwohl auch hier zwischen all den Langweilern richtig gute Songs lauern). Und dazwischen gab's dann noch... AJA. Meiner Meinung nach ihre Beste - veröffentlich am Morgen des Punk - es hätte wirklich keinen unpassenderen Zeitpunkt für so eine 'dekadente' Luxus-Pop-Platte geben können. Die absolute Antithese zu den Werten, die bald die ganze Musikwelt beherrschen sollten. Aber in dem Moment wurde es auch klar dass dieser Bleistift nicht mehr weiter gespitzt werden konnte und zwangläufig brechen musste.

    Die Platte enthält auch das makabre PEG, von dem es angeblich 37 verschiedene Gitarrensolo-Varianten gibt, weil den beiden Nervensägen keine davon richtig behagte - so viel zum Thema Dekadenz!). DE LA SOUL 'verwursteten' das Stück 1989 in ihrem genial Album 3 FEET HIGH AND RISING - was war ich damals baff so etwas auf einer Hip-Hop-Platte zu hören (na ja, zu DE LA SOUL passt's irgend wie auch wieder, aber die waren halt damals noch völlig neu).

    Ich dachte eigentlich STEELY DAN hätten um die Jahrtausendwende ein Revival verdient, als dieses ganze Nu-Jazz, Lounge, etc. Zeugs aktuell war. Vielleicht wären die beiden mit Computern und Samples auch glücklicher geworden, statt ständig ihre Studiomusiker zu quälen... aber es sollte wohl nicht sein. Irgendwie war diese 'Band' schon immer aus der Zeit gefallen.

    Übrigens; erstmals in den Pop-Analen tauchen sie als Auftragskomponisten für BARBRA STREISAND(!) auf - ich wollte das schon mal als Rätsel formulieren - mit einer Nummer namens I MEAN TO SHINE. Wer hätt's gewusst?!

    Gruß - Ronald;-)

  9. #9
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    4,150

    Standard AW: Steely Dan

    Ich glaube es war eine Anzeige der Plattenfirma in SOUNDS die mich auf PRETZEL LOGIC aufmerksam machte,
    respektive das Cover mit der Fastfood-Karre Marke Eigenbau.


  10. #10
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,605

    Standard AW: Steely Dan

    @ Ronald: Feine Einschätzung von dir.

    Zitat Zitat von McRonalds Beitrag anzeigen
    Ich dachte eigentlich STEELY DAN hätten um die Jahrtausendwende ein Revival verdient, als dieses ganze Nu-Jazz, Lounge, etc. Zeugs aktuell war.
    Es gab ein Revival. Nach der Auflösung 1980 erschien zwanzig Jahe später Two Against Nature. Das Album gewann sogar zwei Grammys. 2003 erschien noch Everything Must Go.

    Ich habe beide Werke nicht erwähnt, weil ich sie nicht kenne und sie nicht in mein cross-posting passten.


    Zitat Zitat von McRonalds Beitrag anzeigen
    Vielleicht wären die beiden mit Computern und Samples auch glücklicher geworden, statt ständig ihre Studiomusiker zu quälen...
    Zitat Wiki:
    1978 entwickelte Steely Dans langjähriger Toningenieur Roger Nichols speziell für die Produktion von Gaucho den WENDEL, einen digitalen Drumcomputer – er gilt als der erste Sampler, der je auf einer Schallplatte verewigt wurde. Auslöser dafür war der Perfektionsdrang Beckers und Fagens, die mit der Präzision menschlicher Schlagzeuger nicht zufrieden waren.

    music was my first love and it will be my last (John Miles)

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Steely Dan
    Von Black Dog im Forum Let's talk about..
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 13:38
  2. Steely Dan - Can’t buy a thrill
    Von firebyrd im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.06.2009, 09:35
  3. Steely Dan
    Von remo4 im Forum Let's talk about..
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 10:07
  4. Steely Dan - Can't Buy A Thrill (1972)
    Von Sleeper im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 08:22
  5. Steely Dan - Pretzel Logic (1974)
    Von Sleeper im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 02:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •