Umfrageergebnis anzeigen: Was hälst Du von diesem Album?

Teilnehmer
15. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Das kenne ich und:

    3 20.00%
  • ...halte es für ein "Superalbum"

    2 13.33%
  • ...finde es zwar nicht "super", aber recht gut

    6 40.00%
  • ...mag es gar nicht

    2 13.33%
  • Das kenne ich nicht, es interessiert mich aber...

    3 20.00%
  • Das kenne ich nicht, und es interessiert mich auch nicht

    3 20.00%
Multiple-Choice-Umfrage.
+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Beck, Jeff – Blow By Blow (RZ)

  1. #1
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    4,449

    Standard Beck, Jeff – Blow By Blow (RZ)

    Jeff Beck – Blow By Blow

    Das kurzlebige Rockprojekt mit Tim Bogert und Carmine Appice hatte gerade sein Ende gefunden, und Beck hatte sich (wieder einmal) für eine Weile zurückgezogen, als er (and now for something completely different) mit einem satten Rock-Jazz-Album auftauchte.(1975)

    Ganz im Stil der damaligen Fusionzeit entstanden, war dieses Album doch etwas ganz besonderes.
    Beck spielte die Aufnahmen mit Max Middleton, keyboards – Phil Chen, bass – und Richard Bailey am Schlagzeug ein. Der bekannte Produzent George Martin zeichnete für die Umsetzung verantwortlich und schmückte die Musik mit sehr passenden Streicherarrangements aus.

    In der Basis sehr funk-orientierte Musik, sehr gute und durchdachte Kompositionen, darunter 2 x von Stevie Wonder und einmal von Lennon/McCartney, stand letztlich doch ein starker Jamcharakter im Vordergrund. Beck und Middleton lieferten hierzu einige beherzte und intelligente Soli ab.

    Offensichtlich schien den Musikern das Projekt eine Menge Spaß gemacht zu haben, denn eine sehr positive und nicht zu sehr „verkopfte“ Ausstrahlung geht von der Musik aus.

    Ruhige Momente wechseln mit harten und rasant gespielten Stücken ab, eine wie eine Widmung an Roy Buchanan klingende Nummer(Cause we’ve ended as lovers) ist dabei, das lange „Diamond Dust“ scheint immer mehr hochgepeitscht zu werden, kräftig untermalt durch die satt aufgelegten Streicher.

    Ein furioses Finale einer klassischen Rock-Jazz-Scheibe der 70er, die von Jeff Beck so sicher niemand erwartet hätte.

    Die Titel im einzelnen:

    1. You Know What I Mean 4:05 (Beck/Middleton)
    2. She's A Woman 4:31 (Lennon/McCartney)
    3. Constipated Duck 2:48 (Beck)
    4. Air Blower 5:09 (Bailey/Beck/Chen/Middleton)
    5. Scatterbrain 5:39 (Beck/Middleton)
    6. Cause We've Ended As Lovers 5:42 (Wonder)
    7. Thelonius 3:16 (Wonder)
    8. Freeway Jam 4:58 (Middleton)
    9. Diamond Dust 8:26 (Holland)


    Wolfbeck

  2. #2
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,819

    Standard AW: Jeff Beck – Blow By Blow

    Es ist nicht das absolute Spitzenalbum des Jeff Beck, aber es ist auch nicht weit weg davon. Eines der vielen Experimente die ich von ihm ganz besonders mag.

    4,5 Punkte.

  3. #3
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,819

    Standard AW: Beck, Jeff – Blow By Blow (RZ)

    Da sitze ich heute vor den Lautsprechern, höre mir Blow By Blow an, schreibe eine Rezi und als sie fertig ist werfe ich vorsichtshalber die Suchmaschine an. Damit nicht alles umsonst war, ein Teil meines Geschreibsels:


    Wer an George Martin denkt, dem fallen sofort Orchester und Streicher ein. Auch hier konnte er es nicht ganz lassen, aber so viel ist es zum Glück nicht. Bei Scatterbrain passt es auch ganz gut, bei Diamond Dust halte ich es für überflüssig.

    Middleton ist nach Beck der wichtigste Musiker, Freeway Jam ist zum Beispiel von ihm. Interpretiert werden Songs der Beatles, She’s A Woman, oder Steve Wonder.

    Jeff Beck widmet das schönste Stück des Albums Roy Buchanan, Cause We’ve Ended As Lovers. Was für eine einfühlsame Gitarre, klasse! Geschrieben wurde es ursprünglich von Steve Wonder.

    Rocker werden wahrscheinlich mit Blow By Blow nicht sehr glücklich. Jeff Beck wechselte hier wieder einmal seinen Stil und diesmal in Richtung Jazz. Die spätere Kooperation mit Jan Hammer ist die logische Fortsetzung. Aus meiner Sicht ist Blow By Blow ein sehr wichtiges und gutes Album des Jeff Beck. Er zeigt sich wieder als genialer Ausnahmegitarrist der Rockgeschichte.
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	beck_blow.jpg
Hits:	83
Größe:	14.5 KB
ID:	10784  
    Geändert von remo4 (03.07.2011 um 10:50 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    833

    Standard AW: Beck, Jeff – Blow By Blow (RZ)

    "Gitarrenorientierter und funkiger Jazzrock der 70er" - fast jedes Wort in
    dieser Beschreibung triggert mein Interesse. Heute Nachmittag klickte ich
    daher bei der Abstimmung noch auf "Kenne ich nicht, interessiert mich aber."

    Die Wunder des Internet machen es möglich, dass ich's jetzt schon angehört
    habe, und ich bin weitestgehend begeistert: Die ersten 36 Minuten sind bester
    Jazzrock der 70er wie ich ihn mag.

    Nur die letzte Nummer "Diamond Dust" fällt für mich aus dem Rahmen. Die
    schmalzigen Streicher halte ich nicht nur - wie remo4 schrieb - für überflüssig,
    sondern für völlig stil- und geschmacklos. Da wird mir schlecht beim Zuhören.
    (Die Strings in "Scatterbrain" hingegen passen perfekt!)

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Beck, Jeff - There And Beck (CMS)
    Von remo4 im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2007, 08:24
  2. Dylan, Bob – Blonde on Blonde
    Von firebyrd im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 17:48
  3. Noch 'ne Liste
    Von Sleeper im Forum Listen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 14:22
  4. Jeff Beck - Jeff (CMS)
    Von remo4 im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 11:25
  5. Januar 2006
    Von remo4 im Forum Neuanschaffungen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.07.2006, 15:22

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •