+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Nazareth

  1. #1
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,828

    Standard Nazareth

    Machen wir das Experiment des Dude mit und sehen ob und was dabei rauskommt:

    Meine einzige Nazareth - die Same - dreht sich im Player.
    Es steht noch drauf 30Th Anniversary Edition. Ehrlich gesagt lief sie bisher genau einmal und das kurz nach dem Kauf.

    Gekauft hab ich sie mir a) es gab noch keine Nazareth in der Sammlung, b) Pete Yok sollte bei Morning Dew getrommelt haben, c) Morning Dew braucht man immer und d) kostete sie nur 5 DM.

    Was gibt es über Nazareth zu schreiben?

  2. #2
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    1,850

    Standard AW: Nazareth

    Nix davon im Stall, bleibt auch so, macht nix.
    Morning Dew ist auf irgendeinem Sampler und ok.
    Und jetzt geh´ ich zum Zocken.
    http://www.22-pistepirkko.net/
    sound like nothing you´ve heard before, from nowhere you´ve been

  3. #3
    Triskell Besucher

    Standard AW: Nazareth

    Habe nur die "First", mehr brauch ich nicht!

  4. #4
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,609

    Standard AW: Nazareth

    Zitat Zitat von remo4 Beitrag anzeigen
    Was gibt es über Nazareth zu schreiben?
    Jede Menge gäbe es zu schreiben !

    Man könnte über den Krächzer Dan McCafferty ablästern oder über das tolle Livedoppelalbum namens 'SNAZ fabulieren (erschien vor gut 20 Jahren) oder sich fragen, wie ein ehemaliger Tastendrücker von SPIRIT (John Locke) zu den Schottenrockern kam oder eine Hitstatistik erstellen nach dem Motto: wieviele der größten Hits waren Coverversionen ...oder.. oder.. oder....
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  5. #5
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,828

    Standard AW: Nazareth

    das liest sich in der Tat höchst interessant...

    Dan McCafferty war der Krächzer auf der Same? Der erste Track: Witchdoctor Woman war so ein abschreckendes Beispiel?
    Zum Glück hat er sich bei den nächsten Songs etwas gefangen.
    Schlecht ist die Same nicht, außer Track Nummer eins.

  6. #6
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    4,150

    Standard AW: Nazareth

    Meine Güte... ist es möglich, dass Remo4 das geniale, von Roger Glover produzierte '73er-Naz-Album "Razamanaz" nicht kennt?
    Kein "Alcatraz"?
    Kein "Bad Bad Boy"?
    Kein "Vigilante Man"?
    Kein "Woke Up This Morning"?



    Meine Güte... was 'ne schreckliche Wissenslücke...

  7. #7
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    4,397

    Standard AW: Nazareth

    Zitat Zitat von remo4 Beitrag anzeigen
    das liest sich in der Tat höchst interessant...

    Dan McCafferty war der Krächzer auf der Same?.
    der war sozusagen immer der krächzer

    für mich war der first contact - eine single die immer im radio lief, mir hat es damals gefallen, die single wurde eingekauft.

    dann kam hintennach noch das live-album, ging gut ab, aber ja doch - eine bonus single war auch dabei - ich kann mich noch gut erinnern, nur eine weiße hülle, darauf eine nummer: morning dew, auf deutsch - das alles hat mir damals halt gar nichts gesagt, aufgepaßt wurde darauf wohl weniger, deutschsprachige "Pop-Musik" war sowieso bäääh. das doppel-live-vinyl-album gibt's immer noch - die single ist weg.

    seitdem haben sich noch einige dezentrale sicherungskopien hier versammelt. die ersten drei alben (wie bei so vielen bands) kann man durchaus empfehlen, die sind nicht schlecht
    die same von 71
    exercises von 72
    und razamanaz von 73

    dann eben noch die live 'snaz. mehr braucht man nicht wirklich.

    außer ich vielleicht, eine cd namens "fool circle" da gibt es nämlich einen bonus track namens "morgentau"

    schlecht sind auch andere alben nicht, loud and proud, rampant, hair of the dog, expect no mercy - für meinen heutigen geschmack halt zu hard rock mäßig (ich mochte das mal, pubertiert habe ich ja auch damals :-)))
    * support your local recorddealer *

  8. #8
    Registriert seit
    05.03.2007
    Beiträge
    532

    Standard AW: Nazareth

    Ich bin bis heute auch der Meinung, dass man außer der ersten Scheibe nichts wirklich braucht, vielleicht noch ne Best of, wegen der gelegentlichen Gäste.

  9. #9
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    5,609

    Standard AW: Nazareth

    Außer Joe Cocker kenne ich nur noch einen Nicht-Sänger, der wirklich phänomenal ist: Dan McCafferty.

    Er ist ein Krächzer vor dem Herrn. Besonders live kann man das gut nachvollziehen (ich hatte vor gut 1 Jahr die Gelegenheit).
    Damit bestätigt sich die alte Weisheit: it's the song, not the singer.


    Neben einem Sampler (Singles-Collection) , der die Periode bis etwa 1983 abdeckt, steht noch 'SNAZ im Regal, mit gelungenen Coverversionen von "Beggars Day", "Java Blues", "I Want To Do (Everything For You)" und "Cocaine".
    (Die Versionen von "Tush" und "Shape Of Things" sind hübsch, aber nicht essentiell)
    Mehr braucht man nicht.





    Ach ja... heutzutage würde Dan McCafferty in einem Ian-Dury-lookalike-Wettbewerb mindestens den 2. Platz belegen.

    p.s.
    Auch Ronnie Leahey gab ein Gastspiel im Line-Up der Band.
    music was my first love and it will be my last (John Miles)

  10. #10
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    0

    Standard AW: Nazareth

    Ich hab beim Retten meiner Lost Tapes "Rampant" wiederausgegraben.

    Oh Jugend, wo bist du gebleiben? Da kam ein kleines Stück zurück, wenigstens ein paar Songs lang. Die Scheibe belagerte meine persönlichen Top Ten monatelang. Und kann man einem jungen Menschen vorwerfen, sich so zu irren ?

    "Shapes Of Things" kommt so kräftig daher, dass so manch andere Version klingt, als würde Barbie den Ken mit ihrem Kulturbeutel hauen. "Silver Dollar Forger" war einer meiner Tophits von 1974. Fast vergessen, Asche über mein graues Haupt. "Sunshine", eine zeitlose Ballade die einem ins Ohr hineinsamtelt und plüscht. "Shanghai'd in Shanghai", als Single solange gehört, bis der Saphir abgeraspelt war, es geht um die Entführung von Matrosen auf Schiffe, hat der Laufenberg damals erklärt, was natürlich schon spannend war. Die B-Seite "Cat's Eye Apple Pie" passte irgendwie nicht, aber damals hab ich die B-Seiten auch angehört und die mochte ich, weil sie kauzig klang.

    Eine kleine Jugendsünde, nicht mehr...oder so.
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Rampant.jpg
Hits:	61
Größe:	10.4 KB
ID:	4945  

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •