+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Jane

  1. #11
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    1,423

    Standard AW: Jane

    so schlecht wie Jane oft gemacht werden, waren sie nicht, oder jedenfalls
    nicht immer:
    die ersten drei sind voll okay; vielleicht nicht sensationell, aber doch jederzeit
    hörbar. okay, sie hatten scheinbar eine menge Pink Floyd gehört, aber jeder
    läßt sich irgendwo inspirieren. und Klaus Hess war ein guter gitarrist, auch
    orgel/mellotron von Werner Nadolny kamen gut; ich bisn zufrieden.

    hab sie dann zum ersten mal beim krautrockfestival gesehen; ich fands nicht
    brilliant, aber okay. sie müssen eine menge fans in bussen rangekarrt haben,
    denn aus dem auditorium kam viel beifall für ihre show.

    neue sachen möchte ich nicht von ihnen, aber die ersten drei sind mir lieb und wert geblieben.

  2. #12
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    3,387

    Standard AW: Jane

    wieder mal über den thread hier gestolpert und das macht lust auf mehr. ich glaube ich leg jetzt "lady" auf, eine platte die im oeuvre von jane normalerweise viel zu schlecht wegkommt. da scheinen sich alle kritiker darauf eingeschossen zu haben. mir gefällt das ding und jane haben darauf einige ihrer besten songs verewigt. schade wurden sie dafür so abgewatscht. o.k., genug geplaudert, ich geh mal auf die suche nach dem ding.


  3. #13
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    4,112

    Standard AW: Jane

    Zitat Zitat von Canvey Beitrag anzeigen
    ich glaube ich leg jetzt "lady" auf, eine platte die im oeuvre von jane normalerweise viel zu schlecht wegkommt.
    Genau, und deshalb hatte ich mal ein paar Zeilen zu diesem nach wie vor tollen Album verfasst:
    siehe LADY im Rockzirkus.


  4. #14
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    0

    Standard AW: Jane

    Jane gebührt die Ehre, dass "Here We Are" der erste Deutschrocksong war, den ich je hörte. Da hatten sie schon einen Stein im Brett, das war gar nicht so übel. Aber das war es halt. Nicht so übel.

  5. #15
    Registriert seit
    06.10.2006
    Beiträge
    1,781

    Standard AW: Jane

    Eine Freundin von mir hatte damals die Livescheibe, At Home, die hab ich mir vor Jahren dann mal gegönnt, mehr aus nostalgischen Gründen eigentlich, denn so überragend fand ich die eigentlich nicht. Aber irgendwie hab ich damals schon gedacht, für ne deutsche Band sind die nicht übel.
    Ich glaub, der Hauptgrund aber, warum wir damals bei ihr viel Jane gehört haben, war der Rest ihrer Plattensammlung.
    Wir stellen die Normalität unverzüglich wieder her, sobald wir wissen was eigentlich normal ist.
    BeebleBlox - das Blog

  6. #16
    Registriert seit
    14.06.2008
    Beiträge
    1,698

    Standard AW: Jane

    at home wandert in fast konstanten Abständen so 2-3x jährlich in den Player

    die Texte sind nicht nur holprig sondern doof: when I was wake up in the morning, it's just the end of a day...

    Gott sei Dank in englisch, darum leicht zu ignorieren ... musikalisch aber ein angenehm melodiöser Deep Purple/Pink Floyd Bastard.
    das Sakramentale/schön - wer es hört und sieht/ doch Hunde und Schakale/ die haben auch ihr Lied
    das Krächzen der Raben/ist auch ein Stück/dumm sein und Arbeit haben - das ist das Glück. (Gottfried Benn)

  7. #17
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    3,387

    Standard AW: Jane

    Zitat Zitat von bludgeon Beitrag anzeigen
    die Texte sind nicht nur holprig sondern doof: when I was wake up in the morning, it's just the end of a day...


    sooo genau habe ich die texte von jane jetzt auch noch nie analysiert. wohl, weil die normalerweise nirgends abgedruckt sind. aber damit haben die fast mit gash gleichgezogen.


  8. #18
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    3,387

    Standard AW: Jane

    Heute das Kürzestinterview mit Klaus Hess (Mother Jane) im aktuellen GT gelesen. Zum Thema 3 Bands als Jane unterwegs meint der Herr Hess:

    "Ich habe den Namen Jane beim Deutschen Patentamt angemeldet. Er ist somit geschützt. Die haben jetzt vier Wochen Zeit, ihre Werbung entsprechend umzustellen. Ich weiss zwar nicht, was daraus wird, aber auf jeden Fall ist der Name geschützt. Die dürfen sich jetzt nicht mehr Jane nennen".

    Was ist denn mit dem los? Glaubt der wirklich, dass das so funktioniert? Und was ist mit GT los, dass die das so unreflektiert drucken? Ist ja gut wenn man zuhört, wenn man aber jeden Mist als Tatsache dem Leser verkaufen will, dann habe ich einfach Zweifel an der Seriosität einer Zeitschrift. Von der von Klaus Hess schon mal ganz abgesehen.


  9. #19
    Registriert seit
    31.12.2011
    Beiträge
    10

    Standard AW: Jane

    Bei Jane scheiden sich die Geister. Ich persönlich mag die Combo bis Fire, Water, Earth and Air. Mag vielleicht an der Gnade der frühen Geburt liegen, dass man als Älterer eher Zugang zu dieser Band bekommt. Together, III und Lady laufen bei mir noch recht regelmäßig...
    Live war für mich der Sound von Nadolny's Schweineorgel das A und O dieser Band. Seitdem er nicht mehr dabei ist, tue ich mir das live nicht mehr an. Habe die Truppe vor 2 Jahren mal mit Wolfgang Krantz an den Tasten gesehen. Sorry, aber das war mal gar nichts, Jungs!
    Aber man hat ja die Auswahl: Entweder Mother Jane, mit Hess und ohne Orgel, oder Peter Panka's Jane ohne Nadolny, dafür den Gesang mit Charly Maucher. Zuletzt noch Werner Nadolny's Jane, ohne den Gesang von Maucher, dafür mit ner satten Orgel dabei. Da kann man mal sehen, wo das Ego einiger Musiker eine Band hinführen kann...
    Man stelle sich 3 offizielle Led Zeppelin - Combos vor: Eine mit Plant, die andere mit Jones und Page, zuletzt dann noch Mother Zep mit Jason Bonham. Na, dann viel Spaß...
    "And it's a pink moon!" - NICK DRAKE -

  10. #20
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    4,112

    Standard AW: Jane

    Oh yeah... ein einziger Scherbenhaufen ist das mit all diesen Splitter-Janes, die streitenden Parteien treffen sich mittlerweile offenbar mehr vor Gericht als anderswo, irgendwie tragisch...

    Ich hielt mich immer an Peter Panka fest, das schien für mich das logischste Original.

    FIRE, WATER, EARTH AND AIR ist auch für mich das letzte durchgängig gelungene JANE-Album, obwohl auch auf späteren Scheiben immer wieder mal ein Song auftauchte der auch in die frühen Jahre gepasst hätte. Ja, und LADY wird auch hier noch regelmässig gehört, einer meiner persönlichen Seventies-Klassiker...




    PS.
    Jetzt soll bitte bloss keiner ein neues JANE-Bashing aufziehen, wir alten Fans sind nun mal unverbesserlich. Wenn jemand JANE kritisieren will, dann bitte erst ab der oben erwähnten FIRE, WATER, EARTH AND AIR, Kritik welche die Frühphase betrifft, wird ganz einfach ignoriert...


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Renaissance - Jane Relf oder Annie Haslam?
    Von remo4 im Forum Let's talk about..
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 23:03
  2. Peter Panka (Jane)
    Von Triskell im Forum Ghostriders In The Sky
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 10:45
  3. Jane - Fire, Water, Earth & Air
    Von firebyrd im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 14:06
  4. Mary Jane Lamond / June Tabor / Silly Sisters
    Von Paddington im Forum Sonderfeld
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 09:56
  5. Jane - Lady (CMS)
    Von remo4 im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 23:42

Lesezeichen

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •