+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Electric Light Orchestra

  1. #1
    Registriert seit
    15.12.2005
    Beiträge
    1,353

    Standard Electric Light Orchestra

    Hier soll es um das Original gehen, nicht Part Two ...

    Randy Newman hat einen Song über sie geschrieben.
    Mir haben ihre ersten Jahre auch immer gefallen.

    Auch die Alben zu Zeiten der großen Erfolge. Erst ab dem unsäglichen Soundtrack zu Xanadu ging es für mich den Bach runter.

    Aber legendär die ersten zwei Alben, schräg, experimentell. Vor kurzem mal wieder "Roll over Beethoven" gehört ...

    Dann die Pop-Phase ... "Out of the blue" und die anderen Alben. Immer noch auf Parties gerne gespielt: Don´t bring me down ...
    VORSICHT: Dieser Beitrag enthält überholte Floskeln, unfähige Kommunikationsversuche und sinnlos nachgeplapperte Lobhudeleien.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    www.sonderfeld.com

  2. #2
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    1,841

    Standard AW: Electric Light Orchestra

    Mit denen konnte ich nie was anfangen, egal aus welcher Phase auch.
    http://www.22-pistepirkko.net/
    sound like nothing you´ve heard before, from nowhere you´ve been

  3. #3
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    4,112

    Standard AW: Electric Light Orchestra

    ELO waren mal grossartig, mindestens bis "Discovery" (1979).
    "Xanadu" schlug dann aber tatsächlich die beinhartesten Fans in die Flucht.



    "A New World Record" (1976) und "Out Of The Blue" (1977) taxiere ich persönlich als 1a-Melodic-Rock, das war der perfekte Spagat zwischen Kunst, Kommerz und Kitsch.

    Ca. '79 oder '80 sah ich sie mal Live (ich glaube das war vor "Xanadu", also eher '79): Geniale Band... geniale Songs...


  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2006
    Beiträge
    1,781

    Standard AW: Electric Light Orchestra

    Nix für mich, so gut wie alles von und mit Jeff Lynne ist nix für mich.
    Wir stellen die Normalität unverzüglich wieder her, sobald wir wissen was eigentlich normal ist.
    BeebleBlox - das Blog

  5. #5
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,773

    Standard AW: Electric Light Orchestra

    So richtig was waren ELO auch nicht für mich. Jetzt gibt es eine Box mit 11 ihrer Alben als Miniausgaben und da werde ich dann doch schwach. In den letzten Jahren hörte ich mir so viel ZEuchs an was ich früher nicht gehört habe, da kommt es auf ELO auch nicht mehr an. Schön ist an dieser Box, man hat beinahe den vollständigen Output der Band.

  6. #6

    Standard AW: Electric Light Orchestra

    Jeff Lynne habe ich in den frühen 90ern bei den Traveling Wilburys entdeckt. Da ich sehr auf die Wilburys stand, die ich im Radio kennengelernt hatte, diese aber im Cover ihrer CD "Vol. 1" (1988) und ihrer "Vol 3" (1990) nur in Pseudonymen in Erscheinung getreten sind, waren mir außer George Harrison, Roy Orbison und Bob Dylan die anderen beiden Mitglieder leider nicht bekannt.
    Eines Tages fand ich im CD-Regal eines lokalen Plattenhändlers eine CD mit einem Typen auf dem Cover, der so aussieht wie einer der mir bisher unbekannten Wilburys. Welch ein Zufall! Ich hoffte, es wäre der Sänger von "Last Night", aber beim Reinhören stellte sich heraus: der war es nicht. Es war der Sänger von "Rattled": Jeff Lynne.

    Die Scheibe hat sich dann auch recht schnell als recht gut herausgestellt. Leider hat Lynne bis heute keine zweite Soloscheibe gemacht. Während der 90er hatte ich allerdings noch darauf gehofft, schließlich wurde diese auf der Website seiner Plattenfirma Reprise auch immer wieder mal angekündigt.

    Meine erste Berührung mit ELO war dann allerdings "ELO Part 2", welche ich einhörte, weil ich bereits vor meiner Entdeckung Lynnes gehört hatte, daß einer der Wilburys bei ELO war. Aber das hört sich kein bißchen Wilburyesk an und fiel bei mir durch.

    Weil ich hören wollte, was Lynne als letztes vor den Wilburys gemacht hatte, schaffte ich mir "Balance Of Power" an. Wenn man über die 'vintage keyboards' hinweghören kann, sind diese Songs schon durchaus sehr wilburyesk und wie ich finde, ist die Platte unterbewertet.

    "Zoom" war dann meine nächste ELO-Scheibe und ist bisher meine Lieblingsscheibe von Lynne: jede Menge gute Songs sind drauf.

    Mit dem Original-ELO kann ich allerdings weniger etwas anfangen. Ausnahmen: "Don't Bring Me Down", "Hold On Tight", "Across the Border", "Kuiama". Es ist schon erstaunlich, wie bereits bei "Kuiama" alle wichtigen Elemente des Lynne-Sounds vorhanden gewesen sind.

    Als Produzenten für andere schätze ich Lynne ebenfalls sehr. Einige Highlights:
    -Traveling Wilburys - Margarita
    -George Harrison - Cheer Down
    -Jimmy Nail - Blue Beyond the Grey
    -Regina Spektor - Blue Lips
    -Del Shannon - Lost in A Memory
    -Duane Eddy - Theme For Something Really Important
    -Jim Horn - Work It Out
    -Dave Edmunds - Information
    -Tom Petty - Built To Last
    -Paul McCartney - Souvenir
    -Roy Orbison - You Got It

    Die neue Joe Walsh-Scheibe kenne ich noch nicht und kann daher noch nix dazu sagen.

  7. #7
    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    833

    Standard AW: Electric Light Orchestra

    Zitat Zitat von Yannick Beitrag anzeigen
    [...]
    Als Produzenten für andere schätze ich Lynne ebenfalls sehr. Einige Highlights:
    -Traveling Wilburys - Margarita
    -George Harrison - Cheer Down
    -Tom Petty - Built To Last
    -Roy Orbison - You Got It
    In den 80ern gabs 'ne Phase, da hörte sich die Musik dieser Herren
    bis zum Verwechseln ähnlich an...

  8. #8
    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    4,773

    Standard AW: Electric Light Orchestra

    Die Box wird nach Alphabet gehört (nicht ganz) und den Anfang macht Balance Of Power. Nix für mich, so ein weichgespülter Discoschrott! Einige Songs wurden rüde abgebrochen und weggezappt. JEtzt ist mir auch wieder klar warum ich kein Fan von ELO geworden bin. Mal hören ob es besser wird.

  9. #9

    Standard AW: Electric Light Orchestra

    Ja, "Balance Of Power" war auch für einen Wilbury-Fan wie mich, der akustische Gitarren liebt, zuerst nicht so leicht zu verkraften. Aber wegen der Eingängigkeit einiger Songs und der Tatsache, daß ich den 80er Jahre "vintage keyboards" im Radio in meiner Kindheit nahezu unreflektiert ausgesetzt war und wohl ihre Spuren hinterlassen haben (war aber auch nicht begeistert davon sondern kam erst zu meinem musikalischen Interesse als die richtigen Instrumente zurückkamen), schaffte ich dann das Album in den frühen 90ern im Midprice-Segment an. "Calling America", "Send It", "Getting To the Point", "So Serious", "Secret Lives", "Sorrow About To Fall" und "Heaven Only Knows" sind die Highlights und den Rest kann man ziemlich vergessen. Daß der wunderbare Rocker "Destination Unknown" nur eine B-Seite wurde und nicht aufs Album kam, ist äußerst schade, denn er erinnert an Jeffs Produktionen für Dave Edmunds, die zugegebenermaßen auch ziemlich elektronisch sind.

    Fazit: Wenn ELO auf Pet Shop Boys machen, kommt "Balance Of Power" heraus.

  10. #10
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    558

    Standard AW: Electric Light Orchestra

    Meine Sicht der Dinge: Lynne ist für mich ein klasse Gitarrist und Komponist.
    Was ich nicht mag ist sein sound, mit dem er seit vielen Jahren arbeitet. Selbst bessere Scheiben wie "Armchair Theatre"(1990) "leiden" darunter. Aber: Geschmacksache! Stark war ELO ganz zu Beginn, als Roy Wood noch mit an Bord war und man die MOVE noch nebenbei am Laufen hatte (die gleichen Leute minus Streicher). "Do Ya" rockte in der Originalversion der MOVE richtig geil...die B-Seite "Down On The Bay" stand dem in nix nach!
    Aber das ist eine andere Geschichte...

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Pacific Gas & Electric
    Von remo4 im Forum Bands und Solisten in der Rockgeschichte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 19:31
  2. Dan Fogelberg – The Innocent Age
    Von firebyrd im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.10.2008, 23:43
  3. Electric Light Orchestra - On The Third Day
    Von Sleeper im Forum Schallplatten und CDs
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 11:42
  4. BAND OF LIGHT, Australischer Bluesrock
    Von badger im Forum Bands und Solisten in der Rockgeschichte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 00:50
  5. Pacific Gas and Electric
    Von Taigaluchs im Forum Was ist das für ein Song, wer ist der Interpret und wo kann ich das Teil beschaffen?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 20:11

Lesezeichen

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •