+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Kingfish

  1. #1
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    4,154

    Standard Kingfish

    Die Westcoastband Kingfish kann man problemlos zu denjenigen Truppen dazuzählen, die bekanntheitsmässig (und ungerechterweise) in der zweiten Reihe hängen geblieben sind. Die 1973 von Matthew Kelly (Guitar, Bluesharp, Vocals, Ex Gospel Oak) und Dave Torbert (Bass, Vocals, Ex New Riders Of The Purple Sage) gegründete Unternehmung hatte von Beginn an einige Anlaufschwierigkeiten. Keyboarder Mick Ward starb Ende 1973 bei einem Autounfall, ein Plattendeal liess weiter auf sich warten. 1974 gesellte sich der bei Grateful Dead unzufrieden gewordene Bob Weir zu dem ausgezeichnet harmonierenden Kollektiv. In der Frühphase, von '73 bis '76, wurden einige ausgezeichnete Studio-Aufnahmen gemacht die aber erst in den Eighties von Relix veröffentlicht wurden. "Put Your Hand On Me" beispielsweise, mit den Gästen John Lee Hooker und Michael Bloomfield, Liverecordings u.a. von Berrys "School Days" und dem Leiber/Stoller-Klassiker "Youngblood".

    Ihr gleichnamiges LP-Debut veröffentlichten Kingfish dann 1976 bei United Artists. Neben Kelly/Torbert/Weir komplettierten der Slidegitarrist Robbie Hoddinott und Drummer Chris Herold das Lineup. "Kingfish" bot eine treibende Melange aus treibendem, gitarrenlastigem, stellenweise an die Dead erinnernden Rock dem aber auch countryeske Anklänge eingeimpft wurden. Sämtliche Zutaten eben die eine typische Westcoastband ausmachen. "Jump For Joy", "Goodbye Yer Honor" und das fantastische "Big Iron" wurden zum festen Bestandteil ihrer Livesets.

    Live waren Kingfish denn auch unschlagbar und die zweite Platte "Live 'N' Kickin" (1977) spielten sie in eben dieser Besetzung live in Hollywood ein. Offiziell ist diese Scheibe nie auf CD erschienen, aber "In Concert" (King Biscuit Flower Hour, 1996) welches eine komplette 76er-Show aus dem Beacon Theater in New York enhält, kann man schon mal als gleichwertigen Ersatz betrachten. Zu den eigenen Kompositionen gesellten sich auch hier bluesrockige Coversongs wie "I Hear You Knockin", "C.C. Rider" und "Around And Around".

    Bob Weir zog es wieder zu Grateful Dead zurück und nach Besetzungswechseln wurde mit Joe English (Drums), Bob Hogins (Keyboards) und Michael O'Neill (Guitars) das wenig erfolgreiche Album "Trident" (1978) eingespielt.

    Danach kam schnell das Aus für die Band, die Mitglieder verstreuten sich in alle Richtungen. Dave Torbert starb 1982.
    Matthew Kelly versuchte 1985 dem Königsfisch nochmals Leben einzuhauchen, aber "Alive In '85" wirkte nicht sehr überzeugend.

    Kellys Kingfish-Reunion von 1999 produzierte dann mit "Sundown On The Forest" ein faszinierendes und schillerndes Album. Hier stimmte wieder alles und man kann die Scheibe durchaus zu einer der gelungensten Platten zählen in der History der Band. Bob Weir war wieder mit von der Partie, ebenso Robbie Hoddinott und die Sängerin Jenni Muldaur. Ausserdem wurde ein 73er-Gastspiel von Deadhead Jerry Garcia auf "Ridin' High" aus den dem Archiv befreit und einer sanften Renovation unterzogen. Wie gesagt eine faszinierende Scheibe und deshalb schade, dass es um Kingfish wieder still geworden ist.

    Die Kingfish Discography ist etwas verwirrend.
    In den letzten Jahren sind diverse Live-Aufnahmen veröffentlicht worden, die sich (eventuell) teilweise überschneiden. Zu diesem Punkt verweise ich auf http://www.deaddisc.com/ - dort findet man eine überschaubare Liste mit Informationen zu den einzelnen Platten.

    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kingfish-firstalbum.jpg
Hits:	71
Größe:	22.5 KB
ID:	5975   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kingfish-73-76-relix.jpg
Hits:	65
Größe:	22.8 KB
ID:	5976   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kingfish-inconcert.jpg
Hits:	86
Größe:	23.0 KB
ID:	5977   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kingfish-eightyfive.jpg
Hits:	69
Größe:	21.3 KB
ID:	5978   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kingfish-sundown.jpg
Hits:	71
Größe:	22.3 KB
ID:	5979  
    Geändert von Mellow (06.07.2008 um 21:03 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    4,154

    Standard AW: Kingfish

    KINGFISH's zweites Studioalbum TRIDENT von 1978 hatte ich vorgängig mit einem lapidar kurzen Satz abgehandelt. Da mir zum Zeitpunkt als ich die KINGFISH-Bio geschrieben hatte das Album nicht zugänglich war, überging ich es sträflicherweise. Nach jahrelanger Jagd habe ich nun endlich diese brilliante (leider meist ziemlich teuer gehandelte) Scheibe eingefangen (CD-Reissue 1989, Line Records) und es folgt der Hinweis, dass es absolut lohnenswert ist, sich nach TRIDENT umzuschauen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kingfish_Trident_1978.jpg
Hits:	60
Größe:	23.3 KB
ID:	11121 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kingfish_1978.jpg
Hits:	63
Größe:	23.1 KB
ID:	11120

    Bob Weir's Fehlen wirkt sich nicht negativ aus, KINGFISH steigerten sich hier in einen wahren Westcoastrausch, schossen 10 elegante und eingängige Granaten aus dem Rohr die allesamt das Zeug zu Klassikern gehabt hätten. „Hätten“... tja... die LP erschien im Original bei JET Records und dieses Label war nicht gerade bekannt für seine Künstlerbetreung, die badeten lieber im Erfolg ihres Vorzeigepferdes ELO und das wunderbare TRIDENT blieb auf der Strecke, trotz seiner überwältigenden, amerikanisch gefärbten und zeitgeistigen Ladung Rockmusik. Man mag das vielleicht als Mainstream à la REO Speedwagon abtun, aber wenn man sich da all diesen feinen Gitarren ergibt, dann wird das Anhören dieser Platte zu einem einzigen Triumphmarsch, Genuss pur...

    LONG LIVE ROCK!


  3. #3
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    4,154

    Standard AW: Kingfish

    Ich hab' grad wieder mal KINGFISH im Player, also hoch mit dem Thread,
    weil gute Musik muss ganz einfach promotet werden...


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •