Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

Sam Cooke - Live At The Harlem Square Club 1963 - One Night Stand

Die Mitspieler:

King Curtis: sax
Clifton White: guit.
Cornell Dupree: guit.
Jimmy Lewis: bass
Albert „June“ Gardner: drums
Tate Houston: Sax
George Stubbs: piano
Die Songs:

1. Soul Twist/Introduction
2. Feel It (Don't Fight It)
3. Chain Gang
4. Cupid
5. Medley: It's All Right/For Sentimental Reasons: It's All Right / For Sentimental Reasons
6. Twistin' The Night Away
7. Somebody Have Mercy
8. Bring It On Home To Me
9. Nothing Can Change This Love
10. Having A Party

Sam Cooke

Sam Cooke - Live At The Harlem Square Club 1963 - One Night Stand

Vor nicht sehr langer Zeit hab ich die Night Beat von Sam Cooke vorgestellt. Aus meiner Sicht sein bestes Studioalbum, das Live At The Harlem Square Club ist sein bestes Livealbum.
Was meint Rod Stewart dazu? Sinngemäß:
Es ist ein seiner liebsten Liveplatten aller Zeiten. Es fängt die wahre Energie des Talents Sam Cooke ein. Es ist eine so intime Aufnahme, man hört jedes Knacken in der Stimme.
Rod ist ganz begeistert, Twistin’ The Night Away ist sein spezieller Song. Wer die Unplugged von Rod Stewart kennt, nimmt ihm das sofort ab.
Rod gibt auch ganz offen zu, Sam Cooke hatte einen gewaltigen Einfluss auf ihn und wenn es keinen Sam Cooke gegeben hätte, dann auch keinen Rod Stewart.

Große Worte, aber man erkennt gerade bei diesen Aufnahmen die Ähnlichkeiten in den Stimmen. Sam Cooke war nicht nur großes Vorbild für Rod The Mod, er war es auch für viele Rocker, man denke nur an Eric Burdon, Mick Jagger oder Van Morrison. Bring It On Home wurde nicht umsonst so gerne gecovert.

Was da 1963 in dem Club passierte war ein Stück Soul- und Rockgeschichte. Die Songs kennt man beinahe alle, hier sind aber die Versionen vom Meister selber zu hören.

Auch die Mitspieler in der Band gehören nicht gerade zu den Unbekannten.

Ein Album das für Soulmen Pflicht ist, für Rocker Kür und auf jeder Party als gehobene Stimmungsmusik abgespielt werden kann.

Twistin' The Night Away ...