Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

Spencer Davis Group

 

Genre: Rythm 'n' Blues, Rock

Spencer Davis (guit., voc.)
Steve Winwood (guit, key., voc.)
Muff Winwood (bass)
Pete York (drums)
Eddie Hardin (key., voc.)
Ray Fenwick (guit.)
Nigel Olson (drums)
Dee Murray (bass)
Steff Perzel (drums)

Spencer Davis Group

Spencer Davis Group und Steve Winwood

Spencer Davis, Deutschlehrer und Straßenmusiker, lernte im Golden Eagle Pub in Birmingham 1963 die Brüder Steve und Muff Winwood und Pete York kennen. Die Band nannte sich „Muff Woody Jazz Band“, später „Muffs Mojo Men“. Steve Winwood war damals erst 13 Jahre alt und bereits ein Multitalent an den Instrumenten. Davis gewann die drei für seine „Spencer Davis Group“ und hatte erste Auftritte im Golden Eagle.
1964 entstanden die ersten Platten unter der Regie von Chris Blackwell, „Dimples“ und „I Can’t Stand It“.
Winwood eiferte immer mehr seinem großen Vorbild Ray Charles nach und imitierte dessen Stimme.

Spencer Davis Group und Traffic

1966 gelang der ganz große Durchbruch für die Spencer Davis Group mit „Keep On Running“. Auf Anhieb kam der Song auf Platz 1 in GB und Platz 8 in Deutschland. Es erschien die LP „Their First LP“ und auch diese kam sofort auf vordere Plätze in den Charts. Die nachfolgenden Singles wurden alles Hits: „When I Come Home“, „Somebody Help Me“, "Gimme Some Lovin“ und „I’m A Man“.
1967 wurde Steve Winwood langsam erwachsen und wollte eigene Wege gehen. Er prägte in den drei Jahren ihres Bestehens den Sound der Band. Auf Initiative des Managers der Spencer Davis Group, Cris Blackwell, zog sich Steve Winwood mit Chris Wood, Dave Mason und Jim Capaldi auf ein Landhaus zurück. Es entstand im Folgenden eine der wichtigsten und erfolgreichsten Bands der Rockgeschichte: „Traffic“. Muff Winwood zog sich als aktiver Bassist zurück und wurde ein erfolgreicher Produzent. Zu seinen Schützlingen gehörte unter anderen auch Shakin' Stevens. Die Spencer Davis Group musste sich nach Ersatz für die zwei Winwoods umsehen.

Spencer Davis Group und Eddie Hardin

Zahlreiche Keyboarder stellten sich vor und wurden abgelehnt, ein Steve Winwood war nicht so einfach zu ersetzen. Zu den abgelehnten Musikern konnte sich auch ein gewisser Elton John zählen. Zu pummelig, eine zu dicke Nase und überhaupt nicht publikumswirksam war das niederschmetternde Urteil. Schließlich fand man Eddie Hardin für die Keyboards und Phil Sawyer für die Gitarre und den Gesang. Den Bass übernahmen die Füße von Eddie Hardin auf den Basspedalen seiner Hammond Orgel. Die erste Single ohne Steve Winwood, “Time Seller“ konnte das Publikum nicht überzeugen, ebenso wenig wie das Album „With Their New Face On“.
Spencer Davis bekam den Auftrag einen Teil des Soundtracks von "Here We Go Round The Mulberry Bush" zu gestalten. Ironischweise wurde auch Traffic mit Steve Winwood beteiligt.
Spencer Davis war immer noch deprimiert durch den Weggang des Steve Winwood. Obwohl er die Ideen zu neuen Songs einbrachte, beteiligte er sich an der musikalischen Umsetzung nur sehr wenig.

Spencer Davis Group und Phil Sawyer

Mr. Second Class war hier typisch. Auf der Platte ist er mit keiner Note zu hören und dem Titel nach fühlte sich Spencer Davis nur noch als zweitklassig. Der vom Erfolg verwöhnten Spencer Davis Group fehlte auf einmal ein richtig großer Hit. Deprimierend für alle war auch die erste USA Tour. Das Publikum forderte immer wieder die alten Songs: Keep On Running, Gimme Some Loving u.s.w.. Das neue Material erwies sich Live als unbrauchbar. Zu kompliziert und weit weg vom Stil der bekannten Spencer Davis Group mit Steve Winwood.
Zuerst verließ Phil Sawyer die Band, er wurde ersetzt durch Ray Fenwick, dann folgten Pete York und Eddie Hardin. Bald darauf gründeten Pete und Eddie ihre "Hardin & York".

Spencer Davis Group und Taste

Spencer Davis versuchte noch einmal mit dem Drummer Nigel Olson und dem Bassisten Dee Murray die Spencer Davis Group am Leben zu erhalten. Es blieb bei einem Versuch. Im Sommer 1969 gab es die Spencer Davis Group vorerst nicht mehr.
Nigel Olson und Dee Murray schlossen sich dem von Spencer Davis verschmähtem Elton John an. Spencer Davis nahm mit Pete Jameson und Barney Kessel eine Blues LP auf und anschließend das Solo Album "Mouse Trap". Beide Scheiben fanden kaum Käufer. Steve Winwood fehlte zu sehr und alle Bemühungen konnten nicht den Verlust ausgleichen. 
1973 kam eine erste Reunion zustande. Eddie Hardin, Ray Fenwick, Spencer Davis, Pete York und der ehemalige Taste Bassist Richard „Charlie“ McCracken trafen sich für eine Tour durch die USA.
In dieser Besetzung, als Vorbereitung für die Tour, wurde das Album "Gluggo" auf Vertigo aufgenommen. Ein weiteres Album "Living In A Back Street"erschien. Produziert von Roger Glover, der mit Eddie Hardin am "Butterfly Ball" arbeitete.

Spencer Davis Group und Ray Fenwick

Während der ausgedehnten Tourneen hatte die Spencer Davis Group gemeinsame Auftritte mit Genesis und Focus. 1995 erschien ein Mitschnitt dieser Tour. "Catch You On The Rebop - Live In Europe". Nach der Tour trennten sich die Musiker. Eddie Hardin und Pete York machten mit ihrem Duo weiter, zeitweise verstärkt durch Charlie McCracken.
Nebenbei betrieb Eddie Hardin ein Tonstudio in Frankreich, in dem die berühmten Wizards Convention entstanden. Spencer Davis zog nach Los Angeles um und arbeitete für einige Plattenfirmen als Produzent.
1984 ging es wieder auf Tour und es folgten einige Gigs in Europa. In dieser Zeit entstanden einige hervorragende Alben:

Live Together mit:
Colin Hodgkinson und Pete York
Extremely Live In Birmingham mit:
Chris Farlowe, Pete York, Colin Hodkinson, Zoot Money und Miller Anderson

Spencer Davis hatte in den Staaten in den 90er Jahren zahlreiche Gastauftritte bei Bands wie den Grateful Dead, Springsteen's E Street Band, Downchild, Alvin Lee oder mit den Classic Rock All-Stars um Mike Pinera.

Spencer Davis Group und Pete York

Heute tourt die „Spencer Davis Group“ immer noch regelmäßig durch Deutschland und GB. Mit von der Partie sind: Eddie Hardin, Pete York, Colin Hodgkinson (bass) und Miller Anderson (guit.). 
Spencer Davis lebt in Los Angeles, Pete York am Starnberger See und Eddie Hardin die meiste Zeit in Südfrankreich. Sehenswert und informativ sind die Webseiten von Davis, York und Hardin. Die Adressen findest Du in meiner Linkliste. Pete York wird  nicht mehr in der Spencer Davis Group auftreten. Das letzte Konzert der Spencer Davis Group in alter Besetzung gab es in Kassel im Sommer 2003. Spencer Davis fehlte allerdings bei diesem Gig.
Der eine Woche darauf stattgefundene Gig in Koblenz fand zwar mit Spencer Davis statt, aber ohne Pete York. Der neue Drummer Steff Perzel machte seine Sache sehr gut!

Spencer Davis Group

Spencer Davis Group mit den Winwoods

Spencer Davis Group

Spencer Davis time Seller

Spencer Davis Group

Spencer Davis Group

Spencer Davis Group

Spencer Davis

Spencer Davis Group

 

Spencer Davis GroupSpencer Davis Group

Spencer Davis Group

Spencer Davis Group - Discography

Spencer Davis Group - Their First LP

My Babe; Dimples; Searchin´ ; Every Little Bit Hurts; I´m Blue; Sittin´ And thinkin´; I Can´t Stand It; Here Right Now ; Jump Back; It´s Gonna Work Out Fine; Midnight Train; It Hurts Me So

Spencer Davis Group

Spencer Davis Group - The Second Album

Look Away; Keep On Running; This Hammer ; Georgia On My Mind; Please Do Something; Let Me Down Easy Strong Love; Washed My Hands In Muddy Waters; Since I Met You Baby; You Must Believe Me; Hey Darling; Watch Your Step

Spencer Davis Group

Spencer Davis Group - Autumn '66

Mean Woman Blues; Dust My Blues; On The Green Light; Neighbour, Neighbour; High Time Baby; Somebody Help Me; Together Till The End Of Time; Take this Hurt Off Me; Nobody Knows YouWhen You´re Down; And Out; Midnight Specia; When A Man Loves A Woman; When I Come Home

Spencer Davis Group

Spencer Davis Group und Traffic - Here We Go Round The Mulberrybush

Here We Go Round The Mulberry Bush; Taking Out Time; Every Little Thing; Virginals Dreams; Utterly Simple ; It´s Been A Long Time; Looking Back; Picture Of Her; Just Like Me; Waltz For Caroline; Possession; Am I What I Was Or Was I What I Am

Traffic - Spencer Davis

Spencer Davis Group - With their new face on

With his new face on; Mr. Second class; Alec in transitland; Sanity inspector; Feel your way; Morning sun; Moonshine; Don't want you no more; Time seller; Stop me, I'm falling

Spencer Davis Group

Spencer Davis Group - Funky

I met a woman, Letters from Edith, Raintree river, What a way to die, Funky, Magical day, I guess I'm wasting my time, Poor misguided woman, And the Gods came down, New Jersey turnpike, With their new face on, Time seller, Feel your way, Taking out time, Mr. second class, After tea, Groove extra, Moonshine, The girls song, Aquarius/Let the sunshine in, Dust my blues

Spencer Davis Group

Spencer Davis Group - Gluggo

Catch you on the rebop; Don't you let it bring you down; Living in a backstreet; Today Gluggo, tomorrow the world; Feeling rude; Mr.Operator; The edge; The screw; Tumble down tenement row; Alone; Legal eagle shuffle; Touching cloth 1+2; Mr.Operator

Spencer Davis Group Gluggo

Spencer Davis Group - Living In A Back Street

Living in a back street; One night; Hanging around; No reason; Fastest thing on four wheels; Back street boys; Another day; Sure need a helping hand; We can give it a try; Let's have a party

Spencer Davis Group

Spencer Davis Group - Live In Europe

Let's have a party; Catch you on the rebop; I'm a man/Man jam; Gimme some lovin'; Livin' in a back street; Today gluggo, tomorrow the world; Legal eagle shuffle; The fastest thing on; One night; Trouble in mind; Tumble down tenament row; Hanging around; Mr. Operator

Spencer Davis Group

Spencer Davis Group - Keep On Running

Keep on Running; Somebody Help Me;When I Come Home; Gimme Some; I'm a Man ; Mr. Second Class; Time Seller; Midnight Special; I'm a Believer; Indian Giver; Special Delivery; Jami; One of the Ten; Good Ole Days; I Want to See the Bright Lights Tonight ; Blue Suede Shoes/That's Alright Mama/Blue Moon of Kentucky/I Forgot To

Spencer Davis

Spencer Davis Group - 24 Hours

24 Hours; Lady Cop; Sensitive Kind; Moon Is A Harsh Mistress; On The Green Light; Pokey Way; I'll Take Your Love; Don't Want You Know More; Strong Love; Route 66; Easy Rider; Knock On Your Door; Spiral Times

Spencer Davis Group

Spencer Davis featr. Dusty Springfield

Keep on running; Somebody help me, I'm a man; Don't want you no more, gimme some lovin'; Blood runs hot; Mistakes; Such a good woman; It must be love; Don't want you no more; Love is on the roll; Crossfire; Private number; I'm a man; No other baby

Spencer Davis Group

Spencer Davis Group - Greatest & Latest

Gimme Some Loving; I got stopped by a lady; Keep on runnin'; There must be something; 24 Hours; Last goodbye; I'm a man; When a amn loves a woman; Somebody help me; Don't want you no more; Hiede and seek; It's all over now

Spncer Davis group

Spencer Davis Group ...alive `97 - Paying Them Blues Dues

Don´t Want You No More; Every Little Bit Hurts; Shake, Rattle & Rol; Norwegian Wood;. Dimples; Hoochie Coochie Man; Sweet Little 16; House Of The Rising Sun; I Washed My Hands In Muddy Waters; I´m A Man; Gimme Some Lovin´ ; Keep On Running; Route 66

Spencer Davis GroupSpencer Davis Group

Spencer Davis Group

Spencer Davis GroupSpencer Davis Group

Spencer Davis Group

Spencer Davis GroupSpencer Davis Group

Spencer Davis Group

Spencer Davis GroupSpencer Davis Group