Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

Dr. John - N'Awlinz Dis Dat Or D'Udda

Mitspieler:

siehe Text

Trackliste:

siehe unten

Dr. John - N'Awlinz Dis Dat Or D'Udda

Dr. John - N'Awlinz Dis Dat Or D'Udda

..oder : Waddehaddedudenda?


Gleich vorweg - eine der ungewöhnlichsten und aufregendsten Veröffentlichungen des Jahres 2004!

Dr. John, in den späten 60ern, frühen 70ern auch bei uns so langsam bekannt geworden als Komponist und Interpret ungewöhnlicher Titel(„Right place, wrong time", „I walk on guilded splinters"), hat hier eine Hommage an seine Heimatstadt New Orleans geschaffen und an all' die Musiker und Musikstile, die in diesem Schmelztiegel von jeher ihre Heimat fanden.

So ist zu erwarten, daß hier ein buntes Kaleidoskop von Musik auf den Hörer „prallt".
Als Stichworte seien hier genannt : Dixieland-Jazz, Southern Blues, Mardi-Gras-Karneval-Stimmung, Rhythm & Blues, Gospel, Funky Music, Barrelhouse Piano, Voodoo............

Um das alles ordentlich zu zelebrieren, sind eine Menge Gaststars aus allen Bereichen zugegen - Mavis Staples(Gospel-Soul), Dirty Dozen Brass Band(Funeral Songs Dixieland-Style), Walter „Wolfman" Washington, B.B:King, Clarence „Gatemouth" Brown(Blues), Nicholas Payton (Jazz) und Willie Nelson und Randy Newman usw. usw.........

Dieses ergibt in der Tat ein mystisches Gebräu, das sehr geheimnisvoll auf den Hörer einwirkt.
Diese CD entwickelt spätestens nach dem 2. Hören eine fesselnde Wirkung.

Anspieltip: „Marie Laveau", ein schleichender Groove , der sich eindringlich in das Knochenmark schiebt.
Sonst wird Karneval gefeiert, soulvolle Stücke wechseln sich ab mit schwül-südlichen Bluesklängen, funky feeling, düster und heiter geben sich die Hand.
Die Arrangements sind exzellent, an der musikalischen Umsetzung gibt es nichts Negatives zu berichten.
Alles, was das Leben ( und den Tod) ausmacht, spiegelt sich hier wieder.
In New Orleans scheint ein ganz besonderes Lebensgefühl zu herrschen!

Die Titel:

Quatre Parishe (Mac Rebennack) (2:14)
When the Saints Go Marching In (MacRebennack, Traditional) feat. Mavis Staples (4:52)
Lay My Burden Down ( Mac Rebennack, Traditional) feat. Mavis Staples (4:32)
Marie Laveau ( Gurley) feat. Cyril Neville (6:49)
Dear Old Southland ( Henry Creamer) feat. Nicholas Payton (2:41)
Dis, Dat or d'Udda ( Mac Rebennack) (4:20)
Chickee le Pas ( Mac Rebennack) feat. Cyril Neville, Mardi Gras Indians (4:02)
The Monkey (Dave Bartholomew, Pearl King) feat. Eddie Bo, Dave Bartholomew (3:49)
Shango Tango (Rebennack) (1:27)
I Ate Up the Apple Tree (Williams) feat. Randy Newman (3:34)
You Ain't Such a Much (Pleasant Joseph) feat. Snooks Eaglin, Willie Nelson, (3:11)
Life's a One Way Ticket Pleasant Joseph) (4:25)
Hen Layin' Rooster (Rebennack, Pleasant Joseph) feat. Clarence "Gatemouth" Brown, B.B. King (3:35)
Stakalee (Rebennack, Martin Kaelin) (4:34)
Eh Las Bas Kid Ory) (2:35)
St. James Infirmary (Primrose) feat. Eddie Bo (4:40)
Time Marches On (Rebennack, Joe Willoughby) feat. Willie Nelson , B.B.King (4:19)
I'm Goin' Home (Rebennack) feat. Cyrille Neville (2:21)



REINHÖREN IST ZWINGEND EMPFOHLEN!