Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

Steve Miller – Rock Love

Mitspieler:

Steve Miller - Guitar, Vocals
Ross Vallory - Bass (später bei Journey)
Jack King - Drums

Trackliste:

1 Gangster Is Back
2 Blues With Out Blame
3 Love Shock
4 Let Me Serve You
5 Rock Love
6 Harbor Lights
7 Deliverance

Steve Miller – Rock Love


Mal beim Stöbern in den LPs entdeckt, diese LP aus 1971, die es noch immer
nicht auf CD gibt. Es laufen da bereits Aktionen, die die Plattenfirma bewegen soll,
auch dieses Werk endlich wieder auf den Markt zu bringen.

Dabei mag es sich vielleicht nur um eine kleine Schar Gleichgesinnter handeln, kam dieses Album in der Kritik meines Wissens doch stets schlecht weg.
Nun gut, vielleicht nicht das Spitzenalbum des Steve, aber sicher auch nicht das Schlechteste!

„Number 5“ , ein großer Erfolg, lag vor diesem Album, und vielleicht waren auch daran Erwartungshaltungen geknüpft.

Fakt war, daß Miller seine Mannschaft, das „winning team“ sozusagen, austauschte, und die Musik mit folgender Besetzung einspielte:

· Steve Miller - Guitar, Vocals
· Ross Vallory - Bass (später bei Journey)
· Jack King - Drums

Capitol drängte auf ein neues Album, die Tourverpflichtungen waren zahlreich, so kam das Album möglicherweise als „Schnellschuß"  zustande.
Denn ohne Zustimmung Miller’s wurde es damals veröffentlicht, zusätzliche Instrumentierung wurde wohl auch ohne Absprache hinzugefügt, u.a. Bläser, Streicher, und die Harp von Charlie McCoy.
Wie dem auch sei, mit gefiel das Album damals, als ich es mir kaufte, ausgesprochen gut, und ganz besonders die aus meiner Sicht ganz und gar nicht schlechten Liveaufnahmen, die Stücke 2 und 3.

Alle Titel wurden von Miller geschrieben.

Gut, ein paar eher seichte Nummern sind sicher dabei, aber allein die feinen Live-(Blues)-Nummern, die mich noch heute anmachen und das lange Instrumental „Deliverance“ strahlen einen gewissen Reiz aus, der auch mich zu jenen zählen lässt, die eine Wiederveröffentlichung für dringend indiziert halten!

Denn man sollte es auch einmal so sehen, dass es vielleicht dieses Album war, mit dem Miller das alte Kapitel der Band abschloss und die Tür zum nächsten aufstieß!

Wolfgang

Mehr von Steve Miller Number 5