Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

Chip Taylor and Carrie Rodriguez - Red Dog Tracks

Mitspieler:

Siehe Text

Trackliste:

1. Must Be The Whiskey
2. Keep Your Hat On Jenny
3. Big Moon Shinin'
4. Oh Set A Light
5. Once Again, One Day ...Will You Be Mine
6. Private Thoughts
7. My Bucket Got A Hole In It
8. The Wonder Of You
9. I Can't Help (If I'm Still In Love With You)
10. Red Dog Tracks
11. Elzick's Farewell
12. Son Of A Man
13. Jenny Reprise...

Chip Taylor and Carrie Rodriguez - Red Dog Tracks

Auf diese CD bin ich durch die diesjährigen unbezahlbaren Forumstreffensampler aufmerksam geworden....
War ein sehr guter Tipp (für mich)

Ist es „AMERICANA“? Singer/Songwriter? Country?Folk?

Sicher von jedem etwas und auf jeden Fall außergewöhnlich.
Das ist die dritte Frucht der Zusammenarbeit von Chip Taylor  (bürgerlich James Wesley Voight) und Carrie Rodriguez. Im Mai dieses Jahres erschienen, bietet die Musik eine entspannte, mitunter „einschläfernde“ Atmosphäre, aber immer irgendwie wunderschön. Der alte Mann und das junge Mädchen (immerhin etwa 40 Jahre Unterschied) zelebrieren hier eine Melange allerfeinster Klänge, erzeugt von folgenden Musikern:

Chip Taylor, acoustic guitar, harmonica, vocals
Carrei Rodriguez, fiddle, vocals
Richie Stearns, banjo
Bill Frisell(genau – der Jazzgitarrist!), electric guitar
Jim Whitney, upright bass
Kenny Wollesen, drums.

Es geht hier in der Tat recht spartanisch zu, auch der sonst so hervortretende Frisell bleibt dezent im Hintergrund und schmückt mit seinem besonderen Stil das Ganze prickelnd aus.
Solisten sind insofern Carrie an der fiddle und Chip an der Harmonika.

Vokal mäßig knarzt Taylor gegen die leicht twangige Stimme Rodriguez’ und beide zusammen oder einzeln erzeugen eine anheimelnde, familiäre Stimmung mit Texten, aus dem Leben gegriffen.

Jedes der Stücke berührt auf seine Weise und es ist schön, eine solche Musik in der immer hektischer werdenden Zeit als Ruhepol genießen zu dürfen. Ich empfehle einmal, sich das 6’15 lange „Big moon shinin’“ anzuhören. Wunderschön....

Ach, Chip Taylor ist schon ganz ganz früher einmal in Erscheinung getreten, als Komponist solcher Klassiker wie „Angel of the morning“ oder „Wild thing“.... (aber das wisst Ihr ja sowieso alle...)

Wolfgang