Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

John Dummer Bluesband & More

 

 


Genre: Blues -Rock

John (Tony) Dummer: drums
Iain "Thump" oder "Thunder" Thompson: bass
Tony McPhee, Dave Kelly, Roger Pearce, Adrian 'Putty' Pietryga: guit.
Nick Pickett:guit., violine
Bob Hall: piano
Jo Ann Kelly: voc.
John O’Leary, Steve Rye: harp, voc.
Tony Walker: Bass
Steve Miller: piano;
Keith Tillman: bass
und andere
John Dummer

John Dummer Bluesband

John Dummer trommelte bereits in frühen Jahren, die ersten Auftritte hatte er mit seiner Schulband. 1963 gründete er die Lester Square And The G.T.'s und ging mit ihnen zwei Jahre lang auf Tour in GB und Deutschland. Zurück in England lernte er während eines Jobs bei der "Kingston and Surbiton Borough News" Iain "Thump" Thompson kennen.
1967 gründete John Dummer seine Bluesband. Mitglieder waren Dave Kelly, Roger Pearce, Steve Rye und Tony Walker. Tony Walker und Roger Pearce stiegen Anfang 1968 aus dem Musikgeschäft aus. Für Tony Walker kam als Ersatz sein alter Bekannter Thunder Thompson. Bob Hall und John O'Leary von Savoy Brown kamen zur Verstärkung. Zwischenzeitlich verließ auch Steve Ray die Band, zu einem Zeitpunkt als die John Dummer Band professionell wurde.
Das erste Album "Cabal" wurde 1969 aufgenommen. Die Beteiligten waren:
John Dummer, Dave Kelly, Bob Hall, John O'Leary, Thunder Thompson, Tony McPhee und die Schwester von Dave Kelly, Jo Ann Kelly.
Wer sich die Besetzungsliste ansieht, denkt heute an eine Supergroup: Die Bluesband trifft auf die Groundhogs und Savoy Brown. Jo Ann Kelly machte sich später einen Namen als Folksängerin..

John Dummer Famous Music Band

Tony McPhee und John Leary blieben nur kurze Zeit. Tony McPhee gründete eine eigene Band, die Groundhogs. Für McPhee kam Adrian 'Putty' Pietryga. Nach dem dritten Album wollte sich die Band schon auflösen, als der Song "Nine By Nine" unerwartet in Frankreich zu einem Hit wurde. Zu diesem Zeitpunkt nannte man sich nicht mehr "Blues Band" sondern "Music Band". Nick Pickett leistete an der Geige einen wesentlichen Beitrag zum neuen Sound. Nick Pickett kam als Ersatz für Dave Kelly. Dave Kelly wollte nicht mehr auf Tour gehen. Der Erfolg von Nine By Nine veranlasste John Dummer eine weitere Platte aufzunehmen. Das Label der dritten Platte "Famous Music Band", Phillips, brachte im Aufwind die Compilationen "This Is" und "Try Me One More Time" auf den Markt.
"Blue" wurde bereits bei Vertigo aufgenommen und war geprägt vom Spiel des Nick Pickett und dessen Violine.

John Dummer Oobleedooblee Band

Bereits auf dem dritten Album "Famous Music Band" fehlten Bob Hall und Joe Ann Kelly. Zur Besetzung von "Blue" gehörten John Dummer, Nick Pickett, Iain "Thunder" Thompson und Adrian Pietryga. Das fünfte und letzte Album wurde unter dem Namen "John Dummer Oobleedooblee Band" aufgenommen.  Es gab wieder einen Personalwechsel und einen Stilwechsel. Mehr folkig diesmal und nicht so hektisch wie auf Blue und hier besonders mit "Medicine Weasel".  John Dummer holte sich hier den Freund aus der Anfangszeit zurück, Dave Kelly. Auf Ooobleedooblee Jubilee sind zu hören: John Dummer, Adrian "Putty" Pietryga, Iain "Thump" Thompson, Dave Kelly, Jo-Ann Kelly, Roger Brown, Mike Evans und Kingsley Ward.
Nach Ooobleedooblee Jubilee und etlichen Wechseln in der Besetzung löste sich auch diese Band auf.
John Dummer versuchte es eine Zeit bei MCA in der Promotion Abteilung, bevor er 1977 mit seinem alten Kumpel "Thump" Thompson bei der Doowop Band Darts einstieg.  Die Darts konnten einige Hits verbuchen, dann wechselte der Leadsänger und der Erfolg blieb aus.
John Dummer gründete mit seiner Ehefrau "True Life Confessions". Auch hier stellte sich kein großer Erfolg ein und John Dummer wechselte ins Management. Drei Jahre Manager reichten zu einem Wechsel des Wohnorts nach Südfrankreich. Heute soll John Dummer Möbel restaurieren und auf Märkten in Südfrankreich verkaufen. Tony McPhee ist mit seinen Groundhogs bis heute aktiv und gehört immer noch zu den besten Bluesgitarristen.
Dave Kelly machte sich mit der eigenen DKB einen Namen und natürlich bei der Blues Band.
Jo-Ann Kelly sang bei zahlreichen namhaften Blues- und Folkbands, bevor sie im Oktober 1990 an einem Gehirntumor verstarb.

 

 

John Dummer Bluesband - Discography

 

Cabal + mit Bonussen (1969)

I Need Love; Just a Feeling; No Chance With You; Young Fashioned Ways; Sitting and Thinking; Low Down Santa Fe; When You Got a Good Friend; Welfare Blues; Hound Dog; Blue Guitar; After Hours; Daddy Please Don't Cry.
Bonusse: Travelling Man; 40 Days; Nine by Nine; Going in the Out; Medicine Weasel; Endgame; Doblee Dooblee Jubilee; Monkey Speaks His Mind

John Dummer Blues Band (1969)

Few Short Lines; Bullfrog Blues; Try Me One More Time; Money & Fame; Reconsider Baby; Riding At Midnight; Ain´t Gonna Work No More; Big Feeling; Memphis Minnie; Birds & Booze Blues; Skin Game

John Dummer's Famous Music Band (1970)

Lady Luck; Changes; Love Ain´t Nothing But Sorrow; Run Around; Yes Sir She´s My Baby; Boogie Woogie Lullaby; Coming Home; Searching For You; Nine By Nine; Move Me Don´t Leave Me; Going In The Out; No Change Now; Fine Looking Woman; Green Leaves

John Dummer - Blue (1972)

If I could keep from laughing; Medicine weasel; Rambling boy; Me and your boogie; Time will tell; The end game; Me and the lady

Oobleedoobleejubilee (1973)

Passing Through; Hello L.A. Bye Bye Birmingham; Oobleedoobleejubilee; I've Been Scorned; Lovin' Man; The Monkey Speaks His Mind; Fairy Tale; Sometimes; Too Much Monkey Buisness
 

Nine by Nine

World's in a Tangle; Soulful Dress; Let Me Love You Baby; Screaming and Crying; Big Feeling Blues; New Skin Game; No Chance Now; Reconsider Baby; Down Home Girl; I Can't Be Satisfied; Nine by Nine; I Love You Honey; Riding in the Moonlight; Walkin' Blues; Lovin' Man; Statesboro' Blues; Monkey Speaks His Mind; Young Blood; Be Careful What You Do; Shame Shame Shame; Walking the Dog

John Dummer - The Lost Album

La Lady; Sunny Wine Song; Short Haul Line; Reach For Me; Goin' Home;  Bad Dream; Good Rockin' Man; Undying Love; Who's Foolin' Who; Stealin'; Keep It In My Mind

 

John Dummer Bluesband, The Lost Album 1973

Darts