Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

The Taste – Same

Mitspieler:

siehe unten

Track List:

Blister on the Moon (Rory Gallagher) (3:26)
Leaving Blues (Leadbelly) (4:16)
Sugar Mama (Rory Gallagher, Traditional) (7:15)
Hail (Rory Gallagher) (2:37)
Born on the Wrong Side of Time (Rory Gallagher) (4:01)
Dual Carriageway Pain (Rory Gallagher) (3:13)
Same Old Story (Rory Gallagher) (3:33)
Catfish (Traditional) (8:04)
I'm Moving On (Hank Snow) (2:28)

Taste same

1969 wurden diese Aufnahmen von Rory Gallagher (vocals, guitar,harmonica), Richard McCracken(bass) und John Wilson(drums) veröffentlicht.

Bei dieser Dreierformation war es naheliegend, dass die Band von vielen als die irischen Nachfolger von CREAM gehandelt wurden.

Doch Taste war anders, „erdiger“ als Cream und es wurde auch nicht so viel Wert auf die bei Cream stärker ausgeprägten Songstrukturen und Kompositionen gelegt. (nun gut, mit Bruce/Brown war Cream da ja wohl auch besser bestückt)

Die Musik dieser ersten Platte war teils rumpelnder und schleppender Bluesrock, sehr rau dargeboten.
Vor allem zeigte sich dieses bei den langen Stücken „Sugar Mama“ und „Catfish“.

Wenn auch nicht die oben angesprochenen feineren Songstrukturen, so hatte Taste (aus meiner Sicht) im Gegensatz zu Cream den „ehrlicheren“ Ausdruck, die Musik wies/weist für mich mehr dargebotene Emotion auf, und hier gerade wieder sind die soeben genannten Songs gute Beispiele dafür.

Cream war nicht nur Clapton, Taste aber war Gallagher!

Die erste Platte bot teils satten Bluesrock mit heftiger Gitarre, man beachte den Beginn des ersten Stückes, „Blister on the moon“, aber auch sanftere Töne wurden durchaus angeschlagen, etwa in „Hail“ oder das C&W-Cover von Hank Williams’ „I’m moving on“.

Für mich war das damals ein starkes Debütalbum, das noch nicht die etwas mehr geglättete Struktur des Nachfolgers (On the boards) hatte.