Schenker / Pattison Summit – The Endless Jam

Schenker / Pattison Summit – The Endless Jam

Die Kritiker überschlagen sich vor Lob und in den Rezis bei Amazon liest man kaum ein schlechtes Wort. Tut mir leid, aber in meinen Ohren ist das Album Schrott.

Klassiker aus der Rockgeschichte werden total verhunzt. Scheinbar ging es Schenker einzig darum, es allen zu zeigen wer die schnellsten Finger hat. Keinerlei Gefühl für den Song, aber technisch wertvoll. A Whiter Shade Of Pale wird durch diverse Gitarrensoli zerhackt, das hat der Song nicht verdient. Die Stimme von Pattison wirkt lasch, wenn man den Originalsänger im Ohr hat. Dunbar rettet die CD auch nicht mehr, seine Trommel gehört aber noch zu seltenen Lichtblicken. Ich bin nicht der große Hardrocker und höre daher wahrscheinlich auch alles falsch.

Mitspieler:
Michael Schenker: guit.
Davey Pattison: voc.
Aynsley Dunbar: drums
Gunter Nezhoda: bass
Gäste:
Leslie West: guit.
Kevin Curry: guit.
Sam McCaslin: keyb.
Mark Robertson: B-3
Mie Varney: guit.

1. Shape of things
2. Hey Joe
3. Pearly queen
4. A whiter shade of pale
5. Never in my life
6. Long misty days
7. I got the fire
8. Voyager
9. The stealer
10. Theme for an imaginary Western
11. Built for comfort

(Visited 9 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − zwölf =