Drive-By Truckers – Southern Rock Opera

Drive-By Truckers – Southern Rock Opera

Die Rockoper “Tommy” war in den 1960ern, die “Southern Rock Opera” von Drive By Truckers spielen in unserem Jahrtausend. Sie sind fest verwurzelt im Southernrock. Die “Southern Rock Opera” ist Lynyrd Skynyrd der größten amerikanischen Rock And Roll Band gewidmet. Im Stil von Lynyrd Skynyrd  legen Drive-By Truckers gleich mit drei Gitarren los, rauer und harter Rock. Die Stimme des Sägers hört sich wie ein Reibeisen an wenn er die Geschichte von Lynyrd Skynyrd und der Musik des Südens erzählt.

Church blew up in Birmingham
Four little black girls killed fo no goddamn good reason
All this hate and violence can’t come to no good end.
Meanwhiel in North Alabam, Wilson Pickett comes to town to record that sweet soul music, to get that Muscle Shoals sound.
And out in California, a rock star from Canada writes a couple of great songs about the Bad shit that went down.
Southern Man an Alabama certainly told some truth
But there where a lot of good folks down here
And Neil Young wasn’t around.

Das zu der politischen, menschlichen Einstellung von Drive-By Truckers .

Leider gibt es keine Liste der Mitspieler. Die Musik ist klar Southern Rock und Boogie vom Allerfeinsten und Gitarren bis zum Abwinken. Eine Oper die man sich anhören sollte und wenn man die Texte dazu nimmt, sind alle abgedruckt, dann macht es noch mehr Spaß.

Die Songs:

Act I
Days Of Graduation
Ronnie And Neil
72 (This Highway’s Mean)
Dead, Drunk And Naked
Guitar Man Upstairs
Birmingham
The Southern Thing
The Great Alabama Icons
Wallace
Zip City
Moved
Act II
Let There Be Rock
Road Cases
Women Without Whiskey
Plastic Flowers On The Highway
Cassie’s Brother
Life In The Factory
Shut Up And Get On The Plane
Greenville To Baton Rouge
Angels And Fuselage

(Visited 26 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − fünfzehn =