Dupree ‘n’ McPhee - Champion Jack Dupree with TS McPhee - The 1967 Blue Horizon Session

Dupree ‘n’ McPhee – Champion Jack Dupree with TS McPhee

Untertitel des Albums: The 1967 Blue Horizon Session

Die Besetzung ist ganz schlicht: Tony McPhee an der Gitarre und der Champ am Mikro. Unplugged total und das sonst übliche Klavier fehlt auch noch.
Die Beiden wurden von Mike Vernon 1967 in ein kleines Studio gesteckt und spielten 16 Titel ein.
Ein ruhiges, aber ungemein spannendes Bluesalbum. Tony McPhee zeigt hier sein Können auf der akustischen Gitarre. Der Champion verzichtete auf seine üblichen Scherze und von Napoleon ist ebenfalls nichts zu hören. Keine Coverversionen, alles stammt aus der Feder der zwei Musiker, die Songs entstanden zum Teil direkt im Studio.
Champion Jack Dupree und TS McPhee  kannten sich schon seit einigen Jahren. Die Groundhogs von TS McPhee  waren bereits 1964 die Begleitband von Champion Jack Dupree. 1966 begleitet Tony McPhee ihn in der Session Band des Albums “From New Orleans To Chicago” gemeinsam mit Keef Hartley, Eric Clapton und John Mayall.
Für Freunde eines gepflegten Blues ein Muss. Der Rest der Menschheit sollte sich mal einige der Songs anhören, hier kann der ursprüngliche Blues neu entdeckt werden.

Die Songs:

Get Your Head Happy
Sick In Bed
Papa Told Mama
Easy Is The Way
Who Was Here A While Ago
Down In Clarksdale
Baby Don’t You Put Me Out
My Baby Told Me
No Meat Blues
My Darling
Dead Cat On The Line
Talk All In My Sleep
Got My Ticket
My Home In Mississippi
Black Snake Breakdown
The Snow Is On The Ground

(Visited 10 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − fünf =