West, Bruce & Laing – Why Dontcha

West, Bruce & Laing – Why Dontcha

Cream war wahrscheinlich die erste Kombination aus Powertrio und Superband. Der Erfolg ist Geschichte. Nach Cream gab es etliche Bands die in dieser Formation Gitarre-Bass-Drums an den Erfolg anknüpfen wollten. Einer dieser Versuche war West Bruce & Laing.

Jack Bruce startete nach Cream eine Solokarriere. Die Alben “Songs For A Tailor” und “Things We Like” erwähnte ich bereits.  Er entfernte sich vom Rock und näherte sich dem Jazz. Vielen Fans gefiel das nicht. Die Folge war, der große finanzielle Erfolg blieb aus, obwohl die Alben des Jack Bruce für mich zu den Sternstunden der Rockgeschichte zählen.

Mountain hatte 1972 auch schon bessere Tage gesehen und war am Ende. Mountain waren damals Steve Knight, Corky Laing, Leslie West und Felix Pappalardi. Felix Pappalardi war ein alter Bekannter von Jack Bruce, er produzierte unter anderem auch Alben der Cream.

Die Zeit war reif! Leslie West und Corky Laing trafen sich im Januar 1972 in London mit Jack Bruce. Es wurde ein erstklassiges Hardrockalbum aufgenommen: “Why Dontcha“. Für eine kurze Zeit schienen Cream wieder auferstanden zu sein. “Why Dontcha” brachte es immerhin auf den 30. Plattz der US Charts. Leslie West und Jack Bruce wechselten sich im Gesang ab, was dem Album sehr gut tut. Es ist überhaupt ein abwechselungsreiches Album. Bis auf den Blues “Third Degree“, ein Höhepunkt für mich, im Original von Eddie Boyd, sind alle Songs Gemeinschaftsproduktionen der drei Musiker.

Why Dontcha” liegt stilistisch da wo es auch erwartet wird, nämlich zwischen Cream und Mountain. Die schönsten und bluesigsten Songs werden von Jack Bruce gesungen. Leslie West übernimmt den härteren Part. Corky Laing ist ebenfalls ein sehr guter Techniker, aber er hat einen Rockhintergrund und trommelt daher einen vollständig anderen Stil als der doch jazzigere Ginger Baker.

Ein Album an dem Freunde von Mountain, Cream, aber auch von Jack Bruce, ihren Spaß haben warden.

Mitspieler:

Jack Bruce: bass, voc., keyb.
Corky Laing: drums
Leslie West: guit., voc.

Die Songs:

Why Dontcha?
Out Into the Fields
Doctor
Turn Me Over
Third Degree
Shake Ma Thing (Rollin Jack)
While You Sleep
Pleasure
Love Is Worth the Blues
Pollution Women

 

(Visited 48 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn + fünf =