Peter Thorup 16 Tons Trio – 16 Tons

Durch das “Trio” sollte man sich nicht verwireen lassen, meist umfasste die Kapelle vier oder fünf Mitglieder. Aufgenommen wurde alles Live im T.T. Studio 1987 in Kopenhagen. Das Booklet ist dürftig und gibt ansonsten keine Infos her.
Zur Musik, natürlich Blues als Basis, aber auch schon mal rockig und auch jazzig. Einige Titel kennt man aus der Zusammenarbeit von Peter Thorup und Alexis Korner, Gospel Ship ist so ein Beispiel. Es gibt einige Cover und einige Kompositionen von Thorup. Das Ganze swingt dank der interessanten Drums von Jesper Thorup und des Basses von Rudolph Hansen.
Für mich ist der Höhepukt eine ganz besondere Interpretation von Help Me, dem Song des Sonny Boy Williamson. Das Album gab es ebenfalls unter dem Namen Blues Portrait, ist wahrscheinlich nur in Dänemark zu bekommen.

Das Peter Thorup 16 Tons Trio bestand aus:

Peter Thorup: guit., voc., keyb.
Rudolph Hansen: bass
Jesper Thorup: drums
Lars “Smiley” Hansen: harp
Ole Trier: keyb. bei Gospel Ship und One Scotch, One Boubon, One Beer

Die Songs:

1. 16 Tons (Merle Traves)
2. Chica Boom (Jimmy und Wella Cameron)
3. Suppose (Thorup)
4. Keep Movin'(Trad. Thorup)
5. Farmen (Thorup)
6. Let Me Take You Home (Thorup)
7. Gospel Ship Mylon Lefevre)
8. Help Me (Sonny Boy Williamson)
9. A-minor Blues (Thorup)
10. Wild Injun Woman (Andy Fraser)
11. Lies (J.J. Cale)
12. Sneakin’ (Thorup)
13. Come Home in My Kitchen (Trad. Thorup)
14. You’ve Got the Power (Trad. Thorup)
15. One Scotch, One Bourbon, One Beer (Trad. Thorup)
16. Leave (Seals Trombatone)
17. Don’t Change on Me(Reaves – Holiday)

(Visited 9 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − dreizehn =