The Groundhogs

The Groundhogs – Band des T.S. McPhee

Steps...B.D.D.“ aus dem Album “Blues Obituary” war ein Song auf einem dieser unzähligen Sampler zu finden die Ende der 1960er und Anfang der 1970er auf den Markt kamen. Hier gab es meine erste Begegnung mit The Groundhogs des Tony T.S. McPhee. Auf dem Sampler, der Sampler nannte sich „Steps…“, gab es noch einen Song von Tony McPhee, diesmal als Solist, und einen von Joe Ann Kelly. Beide wiederum waren Mitglieder der John Dummer Blues Band, die ebenfalls auf dem Sampler vertreten ist.
Die Groundhogs begannen ihre Karriere als Begleitband von John Lee Hooker. Sie nannten sich entweder nach dem Song „Dirty Groundhog“ oder dem “Groundhog Blues” von John Lee Hooker. Das Marmota Monax oder Waldmurmeltier schien es jedenfalls John Lee Hooker angetan zu haben. „John Lee Hooker With The Groundhogs“ wurde das erste Album der John Lee’s Groundhogs oder auch John Lee And The Groundhogs..

Die John Lee’s Groundhogs der Jahre 1963 bis 1965 waren:

Tony (T.S.) McPhee: voc., guit.
Peter Cruickshank: bass
John Cruickshank: voc., harp
Dave Boorman: drums
Bob Hall: keyb.

Groundhogs1966 war mit diesen ersten Groundhogs Schluss. Tony McPhee löste die Band auf und spielte bei diversen Bands, unter anderen bei der bereits erwähnten John Dummer Blues Band. 1968 gab es ein neue Groundhogs, diesmal mit Ken Pustelnik anstelle von Dave Boorman und Steve Rye für John Cruickshank. Bob Hall war nicht mehr dabei, er spielte inzwischen bei Savoy Brown. Wer Groundhogs sagt, meint damit die Band des Tony McPhee. Es ist ähnlich wie Savoy Brown und Kim Simmonds oder Stan Webb und Chicken Shack. In der neuen Besetzung der Groundhogs wurde John Lee Hooker auf seiner 1968er Tour durch Groß Britannien begleitet. Ein Album wurde aufgenommen, „Scratching The Surface“. Steve Rye verließ die Band. Man begegnet ihn später auf Alben von Dave Kelly, Jo-Ann Kelly oder der Brunning Hall Sunflower Blues Band.
Das dritte Album war das am Anfang genannte „Blues Obituary“ mit dem Song „B.D.D.“ vom Sampler “Steps…“. Die Groundhogs hatten sich in inzwischen auf das Trio: Tony McPhee, Ken Pustelnik und Peter Cruickshank reduziert. Was die Groundhogs von anderen Bluesbands der Endsechziger unterschied, war der eigenwillige Gitarrenstil von Tony McPhee. Es war nicht die normale Bluesgitarre nach Schema “F” wie der von B.B.King oder Freddy King. Er entwickelte seinen eigenen Stil der um einiges rauer war, zum Teil verzerrt und oft auch schrill. Der zweite Unterschied lag an der politischen Einstellung. Hier wurde vor allem der Militarismus energisch angegriffen. „Danke Christus für die Atombombe“ – „Thank Christ For The Bomb“ – spricht ein klares Wort. Die Songs „Soldier“ oder „Rich Man, Poor Man” sind hierzu Beispiele. Man sollte sich nicht nur die Musik anhören, sondern auch auf die Texten achten oder versuchen sie zu lesen.

GroundhogsNach dem vierten Album in dieser Besetzung, „Who Will Save The World? The Mighty Groundhogs“, kam der Drummer Clive Brooks (am 5, Mai 2017 verstorben)  für Ken Pustelnik zu den Groundhogs. Clive Brooks war vorher Mitglied der damals nicht unbekannten Progrock-Band Egg. Mit dabei waren bei Egg Dave Stewart und Mont Campbell.
Unter Vertrag standen die Groundhogs bei dem Label United Artist / Liberty. Irgendwie schien das Interesse von UA die Groundhogs zu fördern nicht sehr groß gewesen zu sein. Die Alben wurden auf unterschiedlichen Ablegern der Plattenfirma herausgebracht. Die Mischung aus Rock und dem ungewöhnlichen Blues des Tony McPhee half den Groundhogs auch nicht, um in weiten Kreisen populär zu werden. Auf EMI erschien 2013 eine Box mit drei CDs. Die Box beinhaltet aus dieser Zeit das Album “Hogwash” und drei Konzertmitschnitte der BBC. Obwohl sich die Box „The United Artists Years 1972 – 1976“ nennt, es fehlt das nicht unwichtige „Who Will Save The World“, und dafür aber die späteren „Crosscut Saw“ und “Black Diamond“.  Infos zur Band fehlen vollständig und die wenigen Informationen zu den Alben kann ich nur mit starker Lesebrille erahnen. EMI hätte sich hier etwas Mühe geben können!

GroundhogsStörend im Hinblick auf den Verkauf der Alben, waren auch die zahlreichen anderen Aktivitäten von Tony McPhee. Durch sein Soloalbum „Two Sides Of T.S. McPhee“, die Produktion eines Albums von Big Joe Williams und die Zusammenarbeit mit der Folksängerin Jo Ann Kelly verzettelte sich Tony McPhee. Keines der Projekte kam zu größerem Erfolg. Die Groundhogs verschwanden einfach für zwei Jahre von der Bühne.
1976 folgte ein neuer Versuch die Groundhogs mit neuen Mitspielern wieder ins Geschäft zu bringen:

Tony McPhee: voc., guit.
Mick Cook: drums
Martin Kent: bass
Dave Wellbeloved: guit.

Groundhogs AgainstCrusscut Saw“ und „Black Diamond“ wurden in dieser Besatzung eingespielt. Der Erfolg blieb aus und Tony McPhee versuchte es wieder mit diversen Soloprojekten. Die Groundhogs kamen erst 1984 mit „Razors Edge“ für kurze Zeit zurück. Die Geschichte wird dann für mich zu unübersichtlich. Zahlreiche Alben entstanden mit dem Namen Tony McPhee, er als Solist oder mit den Groundhogs, dann Tribute Alben für John Lee Hooker oder Muddy Waters, alte Aufnahmen wurden auf neuen, oder auch nur neu umgenannte Alben, den Markt gebracht. Ein Hinweis für Interessierte: Seht euch ganz genau an ob das Album das ihr anschaffen wollt, nicht bereits unter anderem Namen, aber exakt mit den selben Songs, bereits in der Sammlung steht. Ich selber bin hier einige Male reingefallen! Meines Wissens nach ist Tony McPhee noch aktiv und nennt seine Band manchmal auch die Groundhogs.
The Groundhogs - Band des T.S. McPheeFür mich sind die besten Alben der Groundhogs die bis 1974. Was später kam ist immer noch erstklassiger Bluesrock, aber die „Blues Obituary“, „Thank Christ For The Bomb“, „Hogwash“ oder „Split“ sind Meilensteine in der Blues-Rockgeschichte. Es wurden von Tony McPhee eine ganze Reihe Alben mit Blueser wie John Lee Hooker oder Champion Jack Dupree aufgenommen. Auch hier lohnt es sich für Freunde des Blues die Ohren aufzumachen, zwei Empfehlungen von mir sind „Dupree ‚N‘ McPhee“ oder das „Muddy Waters Songbook“.

Groundhogs – Scratching the Surface (1968)

Rocking chair
Early in the morning
Waking blues
Marrie men
No more doggin’
Man trouble
Come back baby
You don’t love me
Still a fool
Groundhogs - Scratching the Surface

Groundhogs – Blues Obituary (1969)

B.D.D.
Daze of the Weak
Times
Mistreated
Express Man
Natchez Burning
Light Was the Day
Groundhogs - Blues Obituary

Groundhogs – Thank Christ For The Bomb (1970)

Strange Town
Darkness Is No Friend
Soldier
Thank Christ For The Bomb
Ship On The Ocean
Garden
Status People
Rich Man, Poor Man
Eccentric Man
Groundhogs - Thank Christ For The Bomb

Groundhogs – Split (1971)

Split (Part 1 bis 4)
Cherry Red
A Year In The Life
Junkman
Groundhog
Groundhogs - Split

Groundhogs – Hogwash (1972)

I Love Miss Ogyny
You Had a Lesson
Ringmaster
3744 James Road
Sad Is the Hunter
S’one Song
Earth Shanty
Mr Hooker, Sir John
Rolling and Tumbling
Death Letter
Me and the Devil Blues
No More Doggin’
Groundhogs - Hogwash

Groundhogs ‎– Who Will Save The World? The Mighty Groundhogs (1972)

Earth Is Not Room Enough
Wages Of Peace
Body In Mind
Music Is The Food Of Thought
Bog Roll Blues
Death Of The Sun
Amazing Grace
The Grey Maze
Groundhogs ‎– Who Will Save The World? The Mighty Groundhogs

Groundhogs – Solid (1974)

Light my light
Free from all alarm
Sins of the father
Sad go round
Corn cob
Plea sing, plea song
Snow storm
Joker’s grave
Over blue
Groundhogs - Solid

Groundhogs ‎– Crosscut Saw (1976)

Crosscut Saw
Promiscuity
Boogie Withus
Fulfilment
Live A Little Lady
Three Way Split
Mean Mistreater
Eleventh Hour
Groundhogs ‎– Crosscut Saw

Groundhogs ‎– Black Diamond (1976)

Body Talk
Fantasy Partner
Live Right
Country Blues
Your Love Keeps Me Alive
Friendzy
Pastoral Future
Black Diamond
Groundhogs ‎– Black Diamond

Groundhogs ‎– Razors Edge (1984)

Razors Edge
I Confess
Born To Be With You
One More Chance
The Protector
Superseded
Moving Fast Standing Still
I Want You To Love Me
Groundhogs ‎– Razors Edge

Groundhogs ‎– Back Against The Wall (1986)

Back Against the Wall
No to Submission
Blue Boar Blues
Waiting in the Shadows
Ain`T No Slaver
Stick on Your Guns
In the Meantime
54146
Groundhogs ‎– Back Against The Wall

Ein paar Beispiele aus meiner Sammlung, bei denen sich ein Reinhören lohnt:

Groundhogs – Live At Leeds “1971”

Cherry Red
Garden
Split, Pt. 1
Groundhog Blues
Eccentric Man
Groundhogs - Live At Leeds “1971”

Groundhogs – BBC Radio One Live In Concert 1974

Split Part 1
Cherry Red
Split Part 2
Groundhog Blues
Still A Fool
Ship On The Ocean
Free From All Alarm
Dog Me Bitch
Light My Light
Sins Of The Father
Groundhogs - BBC Radio One Live In Concert 1974

Groundhogs – US Tour 1972

Mistreated
Split Part One
Cherry Red
Groundhog
Still A Fool
Groundhogs - US Tour 1972

Groundhogs – Live UK Tour ’76

Boogie With Us
Promiscuity
Corn Cob
Eleventh Hour
Crosscut Saw
Fulfilment
Light My Light
Split
Cherry Red
Groundhogs - Live UK Tour '76

Billy Boy Arnold & The Groundhogs – Checkin´ It Out – The 1977 London Sessions

Dirty Mother Fuyer
Don´t Stay Out All Night
1-2-99
Riding The El
Just Got To know
Christmas Time
I Wish You Would
Ah´w Baby
Sweet Miss Bea
Blue And Lonesome
Eldorado Cadillac
Mary Bernice
It´s Great To Be Rich
Just A Dream; Catfish
Billy Boy Arnold & The Groundhogs - Checkin´ It Out - The 1977 London Sessions

Groundhogs – Hoggin the Stage 1984

Cherry Red
Garden
Split, Pt. 1
Groundhog Blues
Eccentric Man
Split, Pt. 2
Mistreated
Still a Fool
Boogie With Us
Your Love Keeps Me Alive
Hoggin the Stage 1984

John Lee Hooker with The Groundhogs – Hooker & the Hogs

Mai Lee
I’m Losing You
Little Girl Go Back to School
Little Dreamer
Don’t Be Messin’ with My Bread
Bad Luck and Trouble
Waterfront
No One Pleases Me but You
It’s Rainin’ Here
It’s a Crazy Mixed up World
Seven Days and Seven Nights
Wandering Blues
Goin’ Mad Blues
Black Man Blues
Helpless Blues
John Lee Hooker with The Groundhogs - Hooker & the Hogs

Groundhogs – Muddy Waters Songbook

Stuff You Gotta Watch
She’s Alright
I Got A Rich Man’s Woman
Can’t Call Her Sugar
Forty Days And Forty Nights
Mean Ole Frisco
I’m Ready
Young Fashioned Ways
Hoochie Coochie Man
I Feel So Good
Mean Red Spider
Tiger In Your Tank
Mannish Boy
Got My Mojo Workin’
Country Blues
Groundhogs - Muddy Waters Songbook

Groundhogs – Hogs in Wolf’s Clothing

Smokestack lightnin’
Baby, how long
Commit a crime
Forty four
No place to go
Ain’t superstitious
Evil
So glad
My life
Sittin’ on top of the world
Shake for me
Wang dang doodle
How many more years
Nature
Down in the bottom
Groundhogs - Hogs in Wolf'S Clothing

 

(Visited 160 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechzehn − 13 =