John Mayall First Generation

John Mayall – The First Generation – 1965 – 1974 (Diskografie)

Letzte Woche kam in größeres Paket an. Im Februar 2021 frisch auf den Markt gebracht in einer limitierten Auflage von 5.000 Exemplaren, „John Mayall – The First Generation – 1965 – 1974“.

Das sind die interessanten Jahre für mich als Fan von John Mayall. Alles was danach kam gefällt mir zwar, ist aber längst nicht so spannend wie diese Zeit in den 1960er und 1970er Jahre. Anfang der 1970er Jahre veröffentlichte Zweitausendeins eine Box mit den ersten zehn Schallplatten von John Mayall, die Box steht noch hier. Damals gab es bereits Dopplungen in der Sammlung, z.B. das Album mit Eric Clapton. Auch als CD sammelte sich bei mir einiges an, dennoch musste diese CD-Box sofort bestellt werden, als ich von der Veröffentlichung erfuhr. Die Bestellung erfolgte einige Monate vor der Veröffentlichung, mittlerweile gibt es die Box nur noch selten und das zu einem höheren Preis.

John Mayall First Generation

Der Inhalt lohnt die hohen Anschaffungskosten, die ich noch bezahlen musste. Es liegen allein 35 CDs und ein paar nette Dinge für den Fan in der Box. Die CDs sind unten im Beitrag gelistet. Wie geschrieben, es gibt Alben die ich bereits kannte, aber es ist auch viel Unbekanntes darunter. Allein die Aufnahmen der diversen Konzerte waren für mich neu. Während ich den Beitrag schreibe, läuft im Hintergrund „Bremen 1969“ und ich bin begeistert! Wenn die anderen Aufnahmen sich ähnlich gut anhören, dann würde es nichts zu meckern geben. Beim groben Durchhören gibt es allerdings große Unterschiede in der Aufnahmequalität. Die beiden offiziellen Mitschnitte „Diary Of A Band“ gehöre3n soundtechnisch auch nicht vom Allerfeinsten. Mitte der 1960er Jahre waren Liveaufnahmen nicht immer gut anzuhören, mir fallen da Alben von den Kinks und den Rolling Stones ein.
Die CDs sind in Digipacks gesteckt und stecken zusätzlich noch in Papierhüllen. Einige von ihnen besitzen sogar noch ein kleines Begleitheftchen. Man hat sich hier sehr viel Mühe gegeben, da gibt es andere Boxen! An der Zusammenstellung und Aufmachung der Box müssen sich Fans beteiligt haben und wahrscheinlich auch John Mayall selber. Es liegt ein Foto mit seiner Originalunterschrift bei, es sieht zumindest wie die Originalunterschrift aus, ich gehe von der Echtheit aus. Was noch für die Beteiligung der Fans spricht, ist ein Heft mit allen Newslettern des offiziellen „John Mayall Fanclubs“ von 1968 bis 1970. Es wird nicht nur über John Mayall geschrieben, sondern auch von und über andere Musiker.
Für den Fan sind zwei Poster in die Box gelegt, naja…. Interessanter ist ein dünneres Heft mit den Pressemitteilungen zu dem Album „John Mayall Plays John Mayall“. Der Höhepunkt, neben den CDs, der Box ist ein Buch mit der Geschichte von John Mayall, den Alben und den Musikern die ihn begleiteten. Die Geschichte(n) stehen jeweils im Zusammenhang mit den zu der Zeit aktuellen Alben. Das Album mit Eric Clapton schien das wichtigste für John Mayall gewesen zu sein, ihm, Eric Clapton, wurden gleich mehrere Seiten gewidmet. Peter Green, Keef Hartley Dick Heckstall-Smith und alle anderen Mitspieler von John Mayall tauchen im Buch auf. Zusätzlich sind alle Tourtermine mit Besetzung und Veranstaltungsort von 1964 bis 1974 gelistet. Die Liste wird durch Fotos der Plakate und Eintrtittskarten bebildert. Ganz am Ende des Buches gibt es schließlich eine Übersicht der Alben im Trackliste.

Für mich als Jäger, Sammler und Fan ist die Box ein „muss ich haben“!

 Die 1960erJohn Mayall in den 1970erExtras in Concert

Die 1960er

John Mayall Plays John Mayall (1965) mit Roger Dean u. a.

Crawling Up A Hill
I Wanna Teach You Everything
When I’m Gone
I Need Your Love
The Hoot Owl
R&b Time: Night Train/Lucille
Crocodile Walk
What`s The Matter With You
Doreen
Runaway
Heartache
Chicago Line
Bonus Track: Crocodile Walk (Single Version)
John Mayall Plays John Mayall Bluesbreakers

John Mayall – Single (1965) (mit Eric Clapton u. a.)

I’m Your Witchdoctor
Telephone Blues
John Mayall I'm Your Witchdoctor

John Mayall – Single (1966) (mit Eric Clapton u. a.) u. a.

Lonely Years
Bernard Jenkins
John Mayall Loneley Years

John Mayall – Blues Breakers (1966) (Mono) mit Eric Clapton u. a.

All Your Love
Hideaway
Little Girl
Another Man
Double Crossing Time
What`d I Say
Key To Love
Parchman Farm
Have You Heard
Ramblin` On My Mind
Steppin` Out
It Ain`t Right
John Mayall & Bluesbreakers With Eric Clapton

John Mayall – Blues Breakers (1966) (Stereo)+Bonus Tracks mit Eric Clapton u. a.

All Your Love
Hideaway
Little Girl
Another Man
Double Crossing Time
What`d I Say
Key To Love
Parchman Farm
Have You Heard
Ramblin` On My Mind
Steppin` Out
It Ain`t RightBonus Tracks Live At The Flamingo Club am 30.04.1966:

Intro Into Maudie
It Hurts To Be In Love
Have You Ever Loved A Woman
Bye Bye Bird
I`m Your Hoochie Coochie Man

John Mayall & Bluesbreakers With Eric Clapton

John Mayall – All My Life EP (1967) mit Paul Butterfield, Peter Green u. a.

All My Life
Ridin` On The L And N
Little By Little
Eagle Eye
John Mayall - All My Life EP (1967) mit Paul Butterfield, Peter Green

John Mayall – A Hard Road (1967) mit Peter Green u. a.

A Hard Road
It`s Over
You Don`t Love Me
The Stumble
Another Kinda Love
Hit The Highway
Leaping Christine
Dust My Blues
There`s Always Work
The Same Way
The Supernatural
Top Of The Hill
Some Day After Awhile (You`ll Be Sorry)
Living Alone
John Mayall Bluesbreakers A Hard Road

John Mayall – Crusade (1967) mit Mick Taylor, Keef Hartley u. a.

Oh, Pretty Woman
Stand Back Baby
My Time After Awhile
Snowy Wood
Man Of Stone
Tears In My Eyes
Driving Sideways
The Death Of J.b. Lenoir
I Can`t Quit You Baby
Streamline
Me And My Woman
Checkin` Up On My Baby
Rubber Duck
John Mayall - Crusade (1967)

John Mayall – The Blues Alone (1967) mit Keef Hartley

Brand New Start
Please Don`t Tell
Down The Line
Sonny Boy Blow
Marsha`s Mood
No More Tears
Catch That Train
Cancelling Out
Harp Man
Brown Sugar
Broken Wings
Don`t Kick MeBonus:
Brand New Start (First Version)
Marsha`s Mood (First Version)
John Mayall - The Blues Alone (1967)

John Mayall – The Diary Of A Band Vol. 1 (1967) mit Mick Taylor u. a.

Blood On The Night
Edmonton – Cooks Ferry Inn (Impromptu)
I Can`t Quit You Baby
Medley: Anzio Annie, Snowy Wood, The Lesson, Keef Hartley & John Interviews
My Own Fault
God Save The Queen
John Mayall - The Diary Of A Band Vol. 1

John Mayall – The Diary Of A Band Vol. 2 (1967)

Gimme Some Lovin / The Train
Crying Shame
ocal Boys Makes Good – Speech Only / Impromptu
Help Me
Blues In B Flat
Soul Of A Short Fat Man
John Mayall - The Diary Of A Band Vol. 2

John Mayall – Bare Wires (1968) mit Mick Taylor, Jon Hiseman u. a.

Bare Wires Suite
I`m A Stranger
No Reply
Hartley Quits
Killing Time
She`s Too Young
Sandy
Intro – Look At The Girl
Start Walkin`
John Mayall - Bare Wires (1968)

John Mayall – Blues From Laurel Canyon (1968) mit Mick Taylor u. a.

Vacation
Walking On Sunset
Laurel Canyon Home
2401
Ready To Ride
Medicine Man
Somebody`s Acting Like A Child
The Bear
Miss James
First Time Alone
Long Gone Midnight
Fly Tomorrow
Bonus:
2401 (Single Version)
Wish You Were Mine (Live)
John Mayall - Blues From Laurel Canyon (1968)

John Mayall – Looking Back (1969) mit Eric Clapton, Mick Taylor, Peter Green u. a.

Mr. James
Blues City Shake Down
They Call It Stormy Monday
So Many Roads
Looking Back
Sitting In The Rain
It Hurts Me Too
Double Trouble
Suspicions
Jenny
Picture On The Wall
John Mayall - Looking Back (1969)

John Mayall – The Turning Point (1969) mit Jon Mark, Stephen Thompson u. a.

The Laws Must Change
Saw Mill Gulch Road
I`m Gonna Fight For You J B.
So Hard To Share
California
Thoughts About Roxanne
Room To Move
Sleeping By Her Side
Don`t Waste My Time
Can`t Sleep This Night
John Mayall - The Turning Point

John Mayall – Empty Rooms (1969) mit Jon Mark u. a.

Don`t Waste My Time
Plan Your Revolution
Don`t Pick A Flower
Something New
People Cling Together
Waiting For The Right Time
Thinking Of My Woman
Counting The Days
When I Go
Many Miles Apart
To A Princess
Lying In My Bed
John Mayall - Empty Rooms (1969)

John Mayall in den 1970er

John Mayall – USA Union (1970) mit Harvey Mandel u. a.

Nature`s Disappearing
You Must Be Crazy
Night Flyer
Off The Road
Possessive Emotions
Where Did My Legs Go
Took The Carrying
My Pretty Girl
Deep Blue Sea
John Mayall - Empty Rooms (1969)

John Mayall – Back To The Roots (1970) mit Eric Clapton, Mick Taylor u. a.

Prisons On The Road
My Children
Accidental Suicide
Groupie Girl
Blue Fox
Home Again
Television Eye
Marriage Madness
Looking At Tomorrow
Dream With Me
Full Speed Ahead
Mr Censor Man
Force Of Nature
Boogie AlbertCD 2:

Goodbye December
Unanswered Questions
Devil`s Tricks
Travelling
Accidental Suicide
Force Of Nature
Boogie Albert
Television Eye
Prisons On The Road
Home Again
Mr Censor Man
Looking At Tomorrow

John Mayall - Back To The Roots (1970)

John Mayall – Thru The Years (1971) mit Eric Clapton, Peter Green, Mick Taylor u. a.

Crocodile Walk
My Baby Is Sweeter
Crawling Up A Hill
Mama, Talk To Your Daughter
Alabama Blues
Out Of Reach
Greeny
Curly
Missing You
Please Don`t Tell
Your Funeral And My Trial
Suspicions
Knockers Step Forward
Hide And Seek
John Mayall - Thru The Years (1971)

John Mayall – Memories (1971) Mit Jerry McGee, Larry Taylor

Memories
Wish I Knew A Woman
The City
Home In A Tree
Separate Ways
The Fighting Line
Grandad
Back From Korea
Nobody Cares
Play The Harp
John Mayall - Memories (1971)

John Mayall – Jazz Blues Fusion (1972) mit Freddie Robinson, Ron Selico u. a.

Country Road
Mess Around
Good Times Boogie
Change Your Ways
Dry Throat
Exercise In C
Got To Be This Way
John Mayall - Jazz Blues Fusion (1972)

John Mayall – Moving On (1972) mit Freddie Robinson, Victor Gaskin u. a.

Worried Mind
Keep Our Country Green
Christmas 71
Things Go Wrong
Do It
Moving On
Red Sky
Reasons
High Pressure Living
John Mayall - Moving On (1972)

John Mayall – Ten Years Are Gone (1973) mit Freddie Robinson, Victor Gaskin u. a.

Ten Years Are Gone
Driving Till The Break Of Day
Drifting
Better Pass You By
California Campground
Undecided
Good Looking Stranger
I Still Care
Don`t Hang Me UpCD 2:

Introduction
Sitting Here Thinking
Harmonica Free Form
Burning Sun
Dark Of The Night

John Mayall - Ten Years Are Gone

John Mayall – The Latest Edition (1974) mit Larry Tyler, Hightide Harris u. a.

Gasoline Blues
Perfect Peace
Going To Take My Time
Deepdown Feelings
Troubled Times
The Pusher Man
One Of The Few
Love Song
Little Kitten
A Crazy Game
John Mayall - The Latest Edition (1974)

Extras in Concert

John Mayall – BBC Recordings (1964-1968) Eric Clapton, Peter Green, Jack Bruce, Mick Taylor, Andy Fraser, Colin Allen u. a.

Crawling Up A Hill
Heartache
Crocodile Walk
Bye Bye Bird
I`m Your Witchdoctor
Cheatin` Woman
Big Town Playboy
Parchman Farm
Nowhere To Turn
Little Girl
Hideaway
Tears In My Eyes
Parchman Farm
Burning My Fingers
All Your Love
Stepping Out
On Top Of The World
Key To Love
Leaping Christine
Sitting In The Rain
Curly
Ridin` On The L And N
Dust My Blues
John Mayall - BBC Recordings (

John Mayall – BBC Recordings (1964 – 1968)

No More Tears
Curly
The Last Time
Suspicions
Worried Love
Supermarket Day
Snowy Wood
Jenny
Sweet Sixteen
Interview With Alexis Korner
Another Man`s Land
Picture On The Wall
Knockers Step Forward
The Last Time
Rock Me Baby
Oh, Pretty Woman
Long Gone Midnight
It Hurts Me To Leave
John Mayall - BBC Recordings (

John Mayall – Bromley Technical College (1967) mit Peter Green, Mick Fleetwood, John McVie

Brand New Start
Tears In My Eyes
Bye Bye Bird
Mama, Talk To Your Daughter
Double Trouble
Your Funeral And My Trial
Stand Back Baby
Some Day After Awhile (You`ll Be Sorry)
Looking Back
John Mayall - Bromley Technical College (1967)

John Mayall – Live (1967) mit Peter Green, Mick Fleetwood, John McVie

Chicago Line (Unedited)’
Your Funeral And My Trial
Four Million Knobs
Mama, Talk To Your Daughter
Intro/chicago Line
Hi Heel Sneakers
San-ho-zay
Curly
Mama, Talk To Your Daughter
Telephone Blues
Brand New Start
Your Funeral And My Trial
Bad Boy
The Stumble
John Mayall - Live (1967)

John Mayall – 7th Nat. Blues Festival (1967) mit Mick Taylor, John McVie u. a.

Driving Sideways
I Can`t Quit You Baby
Sonny Boy Blow
Stand Back Baby
Oh, Pretty Woman
It`s My Own Fault
Ridin` On The L And N
John Mayall - 7th Nat. Blues Festival

John Mayall – Gothenburg (1968) mit Mick Taylor, Stephen Thompson u. a.

Oh Baby
Baby You`re Wrong
Worried About You
Somebody`s Acting Like A Child
Ooh Wee Baby (Don`t Know What To Do)
It Hurts Me To Leave
Hey Little Girl (Walking Down The Street)
John Mayall - Gothenburg (1968)

John Mayall – Berlin (1969) mit Mick Taylor, Stephen Thompson, Colin Allen

Intro
Variation On Somebody`s Acting Like A Child
Baby Child
Checkin` Up On My Baby
When I Lost My Baby Child
2401
Treat Me This Way
Goin` Down The Road
Ready To Ride
Help Me Baby
When I See My Baby
John Mayall - Berlin (1969)

John Mayall – Bremen (1969) mit Mick Taylor, Stephen Thompson, Colin Allen

Got A Pretty Baby
Checkin` Up On My Baby
Parchman Farm
The Time Has Come
2401
John Mayall - Bremen (1969)

John Mayall – Fillmore West (1970) mit Jon Mark, Alex Dmochowski, Duster

Everybody Wants To Know
Band Intros
What`s The Matter With You
Travelling Man
I`ve Got To Be With You Tonight
Honey Hush
John Mayall - Fillmore West (1970)

 

(Visited 434 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. Der Kritiker mag meinen, schon wieder eine Werkschau von John Mayall, der Fan des Godfather Of British Blues, warum erst jetzt diese üppige Werkschau The First Generation 1965-1974 als 35CD-Box (erschienen Ende Januar 2021). Ganz einfach, weil diese vorbildliche und akribisch zusammengestellte Box, in Ton, Bildern und Text die künstlerisch eruptiven ersten zehn Jahre des Blues-Band-Leader wundervoll abbildet. Kritisieren kann man natürlich immer etwas, warum für die zwei Singles und die EP jeweils eine eigene CD, warum kein Video-Material (was es natürlich gibt), warum der hohe Preis, warum dies, warum das. Bei 5.000 Einheiten bringt diese Ausgabe 2 Millionen Euro Einnahmen, wovon bei John vielleicht 1 Prozent (also circa 20.000 Euro) ankommt.

    Ich habe mich mal in Freiburg kurz mit John darüber unterhalten, der sagte mir mit seinem einnehmenden Lächeln: Das was ich hier am Tisch verkaufe, bekomme ich direkt von euch, ohne das zig Hände dazwischen die Hände aufhalten, das ist echt ehrlich verdientes Geld. Das bestätigte mir hinterher auch der damalige Basser Hank Van Sickle. Die beiden Show’s vom Schweizer Paul Camilleri (Unterschätzter Künstler wie Henrik Freischlader) und John mit seinen Bluesbreakers waren Blues-Bomben, purer Blues mit Leidenschaft gespielt von wunderbaren Musikern. Ein ähnlicher Blues-Band-Leader ist Norbert Egger, der mit seinen verschiedenen Projekten, genauso wie John bis heute, seine Leidenschaft Blues-Musik auslebt. Ich bin sehr dankbar für die schönen Konzerte die ich mit den Bluesbreakers erleben durfte, auf den kräftigen Handschlag des lächelnden Johnny-Boy, den ich heute noch manchmal meine zu spüren.

    Wer noch nicht so viel Material vom Godfather Of British Blues hat wie ich, dem rate ich sehr zu dem Kauf dieser Box (solange man sie noch bekommt), die zwar zurzeit 400 bis 450 Euro kostet, aber in jeder Hinsicht eine gute Investition ist (auch als Anlage). Und lasst uns alle hoffen, dass nach dieser Geisel der Pandemie John noch die Kraft hat noch einmal nach Europa zu kommen. Rhythmische Grüsse, Der SchoTTe

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 1 =