Edgar Broughton Band - Live At Abbey Road, December 1969

Edgar Broughton Band – Live At Abbey Road, December 1969

Die Songs dieses, zwar im Studio aufgenommene Album, zeigt die Wildheit der Edgar Broughton Band von 1969. Ich hatte die Band einige Wochen vorher auf der Bühne erlebt und bin seit jenem Auftritt Fan von Edgar Broughton und seiner Band.

Aufgenommen wurde im Abbey Road Studio am 09.12.1969 vor 150 eingeladenen Fans. Der Untertitel lautet passend „Keep Them Freaks A’ Rollin“. Das Album erschien 2004 im Zuge von Neuveröffentlichungen aller frühen Alben. Interessant ist, einige der Songs erschienen offiziell erst Jahre Später auf den Studioalben.

Den Anfang macht die Bluesnummer „Smokestack Lighning“. So brachial wie sie hier gespielt wird, ist sie weit entfernt vom Original des Chester Burnett aka Howlin Wolf. „What Is A Woman for“ erscheint offiziell erst 1971 auf der berühmten Same, der Schlachthofplatte. Man erkennt den Song allerdings kaum wieder. Der „Yason Blues“ ist ein Countryblues mit vom Feinsten. Den Titel bekam der Song vom hier harpspielenden Feund der Band: Terry Yason. Eine weitere frühe Vorstellung gibt es mit dem Song „Refugee“ von der später aufgenommenen „Sing Brother Sing“. „Refugee“ erinnert an Worksongs und lädt zum Mitsummen ein. Nach Refugee folgt ein Song von Captain Beefheart, der „Dropout Boogie“. Was jetzt kommt, war einer der beiden Höhepunkt des Gigs den ich erleben durfte: American Boy Soldier. Im ehemaligen Forum fragte jemand nach dem Text, die Antwort musste das Forum schuldig bleiben. Hier zieht es sich auf 14 Minuten bis nicht der „Train Kept ARollin’“ gespielt wird sondern „Momma’s Reward (Keep Them Freaks A Rollin’)“. Das Ende ist der Übersong der Edgar Broughton Band, besonders wenn man das Live erlebt hat: “Out Demons Out”.

Diese CD ist nichts für diejenige die auf feingeschliffene Musik Wert legen. Es wird hier hart und ohne Schnörkel gerockt. Ein typischer Liveauftritt, auch wenn er im Studio stattfand. Freunde der Band würde die CD Spaß machen, aber ich muss dennoch vor einem Kauf warnen! Es kursieren CDs mit einem lästigen Kopierschutz. Viele CD-Player werden keine Schwierigkeiten damit haben, aber einer meiner Player schafft es nicht die CD störungsfrei abzuspielen.

Die Band:

Edgar Broughton, guit., voc.
Steve Broughton, drums
Arthur Grant: Bass

Die Songs:

Smokestack Lightning
What Is A Woman For?
Yason Blues
Refugee
Dropout Boogie
American Boy Soldier
Momma’s Reward (Keep Them Freaks A Rollin’)
Out Demon’s Out

 

 

(Visited 23 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − sechs =