Stanley „Buckwheat“ Dural Jr. Zydeco - On Track

Stanley „Buckwheat“ Dural Jr. Zydeco – On Track (1992)

Der Name Buckwheat Zydeco sagt eigentlich zur Schublade alles. Zydeco ist nicht nur Clifton Chenier oder Queen Ida, es gibt auch guten Nachwuchs. Irgendwann stellte ich im alten Forum ein Album von Clifton Cheniers Sohn  vor, Buckwheat ist vom gleichen Kaliber. Die Musik moderner und mit mehr Funk als die Alten. Die Begleitband verwendet außer den Zydeco Standardinstrumenten, Akkordeon und Waschbrett, auch Hörner, Saxophone und hin und wieder eine Hammond. Besonders gut kommen die Gitarren.
Gesungen wird in englisch, Ausnahme “Everything Hurts (Tout Que „qu“ Chose Fait Mal)”.
Die Songs sind vorwiegend Eigenkreationen von Stanley Dural. Es gibt aber auch Ausnahmen und was für welche! „Cry To ME“ von Burt Russel, der “Midnight Special” und schließlich eine der besten Cover von “Hey Joe”.
Es gibt auch Songs bei denen das Akkordeon weggelegt wird und die Hammond übernimmt mit Sax und Bass die Hauptarbeit. “Funky Hill” ist so ein Song.
Alles in allem eine CD die eigentlich für jeden etwas ist der sich Zydeco, Blues, Funk, Soul und Jazz anhören kann. Diese Stile sind auf dem Album alle vertreten, Langeweile ist ausgeschlossen.

Die Songs:

1. Won’t You Let Me Go?
2. Cooking With Pierre
3. Cry to Me
4. Midnight Special
5. Everything Hurt (Tout Que ‘Qu Chose Fait Mal)
6. There Will Always Be Tomorrow
7. Funky Filly
8. You Lied to Me
9. On Track
10. Hey Joe

Buckwheat ist übrigens kein Unbekannter im Geschäft, er gewann 2010 den Grammy für: „Best Zydeco or Cajun Music Album“.

(Visited 10 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 5 =