Herbie Mann – Memphis Underground

Nach den Aufnahmen zu Village Gate wandte sich Herbie Mann immer mehr den südamerikanischen Musikstilen Samba und Bossa Nova zu, bevor er Ende der 60er Jahre den Rhythm ‘n’ Blues für sich fand. Es folgten Aufnahmesession in Alabama und der Muscle Shoal und schließlich in Memphis. Mit der Memphis Rhythm Section, bestehend aus Reggie Young, Bobby Emmons, Bobby Wood, Tommy Cogbill, Mike Leech und Gene Christman, nahm Herbie Mann seinwohl bekannteste Album auf: Memphis Underground.
Begleitet wurde er, außer von der oben genannten Rhythm Section, von Roy Ayers, Larry Coryell und Sonny Sharrock. Miroslav Vitous griff bei Hol On I’m Coming in die Saiten seines Fender Basses.  Das Ergebnis der Session war ein Riesenerfolg. Eine heiße Mischung aus Jazz, R&B und Rock entstand. Durch Memphis Underground wurde Herbie Mann auch in Rockkreisen eine bekannte Persönlichkeit.

1.Memphis underground
2.New Orleans
3.Hold on, I’m comin’
4.Chain of fools
5.Battle hymn of the republic

(Visited 138 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 12 =