George Benson – Weekend In L.A.

Eine meiner Top 100 Platten! Auf Benson wurde ich aufmerksam mit seinem Album „White Rabbit“. Hier versuchte sich ein Jazzer an populärer Rockmusik. Er machte das nicht schlecht, ähnlich wie es beinahe gleichzeitig auch Herbie Man tat.
Als Folge darauf wurde nach anderen Platten von Benson Ausschau gehalten. „Weekend in L.A.” tauchte bald auf und musste angehört werden. „On Broadway“ alleine war jeden Preis wert und die Platte wurde sofort mitgenommen. Aufgenommen Live At The Roxy in Hollywood am 30.09./01.10 und 02.10. 1977.

Mitspieler waren:

George Benson: guit., voc.
Phil Upchurch: guit.
Ronnie Foster: keyb.
Jorge Dalto: piano
Stanley Banks: bass
Harvey Mason: drums
Ralph McDonald: perc.

Manche werden es als Fahrstuhlmusik betiteln, ist es aber nicht. Was da geschieht ist die hohe Kunst eine Gitarre zu spielen und den Menschen ohne große Aufregung zum Anhören zu zwingen. Hier wird es nicht laut oder kompliziert. Es ist Jazz mit einer gehörigen Portion Soul. Die Musiker spielen das Set locker runter und das mit Spaß. Er traut sich auch an Songs wie „Lady Blue“ von Leon Russell. An alle Rocker: Keine Angst vor Jazz, diese CD kann sich (fast) jede(r) gut anhören. Praktisch Easylistening mit Tiefgang.

1. Weekend In L.A.
2. On Broadway
3. Down Here On The Ground
4. California P.M.
5. The Greatest Love Of All
6. It’s All In The Game
7. Windsong
8. Ode To A Kudu
9. Lady Blue
10. We All Remember Wes
11. We As Love

(Visited 5 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 3 =