Love Sculpture - Blues Helping

Love Sculpture – Blues Helping

Gibt es etwas schöneres als Bluesrock? Wahrscheinlich ja, aber nicht sehr viel. Diese Frage stellte ich im ehemaligen Forum.

Sehr guten Bluesrock zelebrierten Love Sculpture mit Blues Helping. 1968 wurde das Album aufgenommen. Bis auf den Titelsong wird nur gecovert.
Der „Stumble“ steht der Peter Green Version auf der „Hard Road“ der Bluesbreakers in nichts nach. Edmunds Finger waren ziemlich schnell und sehr oft war auch das richtige Gefühl dabei.
Nach dem „Stumble“ geht es mit Blues der langsamen Art weiter. Songs von Ray Charles, Elmore James, Willie Dixon machen es deutlich: auf dieser Scheibe sind Love Sculpture noch eine Bluesband.
Sie passen in die gleiche Schublade wie Ten Years After, Savoy Brown oder die Bluesbreaker. Interessant sind „Summertime“ und „On The Road Again“. Beim letzteren Song versucht man sich an der Stimme von Blind Owl Al Wilson anzulehnen, klappt nicht ganz. Was die Sache interessant macht, ist die Gitarre von Edmunds.

Die Band:

John Williams; bass
Bob “Congo” Jones; Drums
Dave Edmunds; guit., voc., key.

Die Songs:

Stumble – Freddie King und Sonny Thompson
3 o’clock blues – B.B. King
I believe to my soul – ray Charles
So unkind – Elmore James
Summertime – Gershwin
On the road again- Shad Jones
Don’t answer the door – Jimmy Johnson
Wang-dang-doodle – Willie Dixon
Come back baby – Ray Charles
Shake your hips; – James Moore
Blues helping (instrumental) Love Sculpture

(Visited 20 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + 8 =