Ducks Deluxe – Coast To Coast The Anthology

Ducks Deluxe – Coast To Coast The Anthology

Mein letzter Blog beschäftigte sich mit der Tyla Gang und der von Cherry Red vertriebenen Mini-Box. Ich erwähnte auch eine zweite Box die sich mit Ducks Deluxe beschäftigt. Bindeglied zwischen der Tyla Gang und Ducks Deluxe ist Sean Tyla. Die Box erschien ein Jahr nach der „Tyla Gang Box“ im Jahr 2017.

Ducks Deluxe - Box Of ShortsWieder sind es drei CDs, diesmal aber drei offizielle Alben. Auch hier findet man hinter den Songs des jeweiligen Albums eine Menge Bonusse. Bei den Alben handelt es sich um den Erstling „Ducks Deluxe“, ihr zweites Album „Taxi To The Terminal Zone“ und das 2009 erschienene Mini-Album „Box Of Shorts“. Es gibt übrigens eine DCD mit den beiden ersten Alben, aber ohne die Bonusse.

In dem Begleitheft wird ausführlich über die Geschichte der Band geschrieben. Im Grunde lohnt sich die Anschaffung nur für diejenigen, die diese drei Alben noch nicht in der Sammlung haben. Die Bonusse sind natürlich auch ein Argument. Musikalisch gehört das was Ducks Deluxe hier abliefert, zum Besten was Pubrock zu bieten hat.

Ducks Deluxe – Same

Ducks Deluxe – Same

Die Band:

Nick Garvey: bass, voc.
Tim Roper: drums, voc.
Martin Belmont: guit., voc.
Sean Tyla: guit., keyb., voc.

Gäste:

Bob Andrews: keyb.
George Larnyah: sax.
Eddie Quansah: trpt.
Peter Van Der Puij: sax.

Die Songs:

Coast To Coast
Nervous Breakdown
Daddy Put The Bomp
I Got You
Please Please Please
Fireball
Don’t Mind Rockin’ Tonite
Hearts On My Sleeve
Falling For That Woman
West Texas Trucking Board ´
Too Hot To Handle
It’s All Over Now

Bonus Tracks

Freeway (Previously Unissued Demo)
I’m Your Lover (Previously Unissued Demo)
The Duck (Previously Unissued Demo)
Boogaloo Babe (Live)
Bring Back That Packard Car (B-Side)
Saratoga Suzie (B-Side)
Two Time Twister (B-Side)
I Fought The Law (A-Side)
Hearts On My Sleeve (Early Mix)
Falling From That Woman (Early Mix)

Ducks Deluxe – Taxi To The Terminal Zone

Ducks Deluxe - Taxi To The Terminal Zone

Die Band:

Bass Guitar – Nicky Garvey: bass, voc.
Tim Roper: drums
Martin Belmont: guit., voc.
Sean Tyla: guit., voc.
Andy McMasters: keyb.

Die Songs:

Cherry Pie
It Don’t Matter Tonite
I’m Crying
Love’s Melody
Teenage Head
Rio Grande
My My Music
Rainy Night In Kilburn
Woman Of The Man
Paris 9

Bonus Tracks

Something’s Going On (From Jumpin’ Ep)
Jumpin’ In The Fire (From Jumpin’ Ep)
Here Comes The Night (From Jumpin’ Ep)
Amsterdam Dog         Sean Tyla Gang
Midnight Moon          Sean Tyla Gang
Rock And Roll For Every Boy And Girl
Cannons Of The Boogie Night
Going On
Daddy Put The Bomp (Longer Version)
Saratoga Suzie (Early Mix)
Too Hot To Handle (Early Mix)

Ducks Deluxe – Box Of Shorts

Ducks Deluxe - Box Of Shorts

Songs:

Diesel Heart
Tremolo Bay
Dig It Deep
Red Dust Highway
Long John
Absolutely Sweet Marie

Bonus Tracks

Twist Of Fate (Early Mix)
I Got You (Early Mix)
Fireball
Tremolo Bay
Hearts On My Sleeve
Dig It Deep
Daddy Put The Bomp
Willie & The Hand Jive
Teenage Head
I Don’t Mind Rockin’ Tonight
It’s All Over Now
Coast To Coast

(Visited 91 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. Ich lese den Beitrag und denke, wann hast du “Taxi To The Terminal Zone” zuletzt gesehen. Excel aufgemacht, nirgends zu finden. Was jetzt? Mein Verdacht, eine Querverbindung zu Dr. Feelgood/Wilko Johnson, das kommt in eine separate Datei. Und voilà, das Ding ist tatsächlich in der Abteilung Dr. Feelgood und/oder Wilko Johnson gelistet. Was das dort zu suchen hat? Naja, auf dem Stück “My My Music” ist Wilko Johnson mit “handclapping” beteiligt. Das ist jetzt Trivia die wahrscheinlich unter “breaking news” gemeldet wird. (Kein Smiley? Gut, dann halt eben nicht).

    Aber Ducks Deluxe sind natürlich Galaxien vom Pubrock Dr, Feelgoods weg und eher in Gefilden von Eggs Over Easy oder Brinsley Schwarz zu Hause. Für mich allerdings in der Ecke “the leader of the pack”. Pubrock rules, in welcher Ausrichtung auch immer.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − drei =