Humble Pie

Humble Pie (Band)

1968 kam es zum Streit über die musikalische Zukunft der Small Faces. Das Konzeptalbum “Ogdens Nut Gone Flake” wurde zu einem unerwarteten Erfolg. Die Probleme war allerdings, es steckte ein Jahr Studioarbeit in dem Album und Live war die Musik nicht umsetzbar, zu kompliziert. Häufig wird behauptet, Steve Marriott liebte die einfache Art seinen Rock zu spielen und wollte es auch Live so vortragen. Der „neue“ Stil der Small Faces verlief allerdings in einer entgegen gesetzten Richtung.
Der wahre Grund für die Trennung von Steve Marriott und den Small Faces wird wohl im Dunklen bleiben. Steve Marriott hielt sich immer bedeckt und wich allen Fragen aus, die in diese Richtung gingen. Wie auch immer, Ende 1968 Anfang 1969 schlossen sich Steve Marriott, Peter Frampton, Greg Ridley und Jerry Shirley zu der neuen Band Humble Pie zusammen.

Peter Frampton war bereits vorher als Frontmann bei der Popgruppe The Herd ein Star bei den Teenies. Greg Ridley kam von der erfolgreichen Spooky Tooth und Jerry Shirley, der Youngster mit seinen 17 Jahren, von Apostolic Intervention. Der ehemalige Manager der Rolling Stones, Andrew Loog-Oldham nahm Humble Pie unter seine Fittiche, verkaufte sie als eine Supergroup und hatte damit Erfolg.

Humble Pie - Fillmore CompleteDas Album „As Safe As Yesterday“ und die Single Auskoppelung „Natural Born Boogie“ erreichten in den Billboard Charts auf Anhieb Platz 15 bei den Alben und 5 bei den Single. Das zweite Humble Pie Album “Town And Country” wurde noch 1969 aufgenommen, dann folgte eine Tour in die USA. Hier feierten Humble Pie ähnliche Erfolge wie in ihrer Heimat.
Nach der Rückkehr meldete die Plattenfirma von Andrew Loog-Oldham, Immediate, Konkurs an. Zwischen Humple Pie und Andrew Loog-Oldham begann ein Rechtsstreit. Vertreten wurde Humble Pie von dem Rechtsanwalt ihrer neuen Plattenfirma, der amerikanischen A & M Records, Dee Anthony.
Die folgenden Alben, und ihre zahlreichen Auftritte, machten Humble Pie zu einer der beliebtesten  Bands im Rockzirkus. Humble Pie füllte bei Auftritten Footballstadien bis auf den letzten Platz. Das in dieser Zeit entstandene Album „Rockin’ The Fillmore“ ist ein Beweis der damaligen Klasse von Humble Pie. Es gehört für mich noch heute zu den besten Live Alben in der Rockgeschichte.

1972 war Humble Pie auf dem Höhepunkt des Erfolges, als Peter Frampton sich entschloss eine Solokarriere zu beginnen. Steve Marriott suchte eine Gitarre als Ersatz für Peter Frampton. Einer der gefragtesten Gitarristen war damals Dave „Clem“ Clempson von der Colosseum des Jon Hiseman. Jon Hiseman überließ Clem Clempson Steve Marriott und dessen Humble Pie. Humble Pie stand auf der finanziellen Erfolgsleiter sehr viel höher als Colosseum. Für Clem Clempson bedeutete dieser Wechsel einen Sprung nach vorne. Humble Pie profitierte ebenfalls von der guten Gitarre des Clem Clempson. Die folgenden Alben waren alle erfolgreich, doch nach „Thunderbox“ kam der Einbruch. Das Album „Street Rats“ war vorläufig die letzte Scheibe von Humble Pie. 1975 löste Steve Marriott Humble Pie auf.
970 - 1975 Humble Pie The AM Vinyl Box SetAn dieser Stelle muss ich für die Fans des Vinyl eine Box, gefüllt mit Schallplatten in den Originalen nachempfundenden Covern, empfehlen. Die Anschaffung lohnt sich für den Fan alleine schon wegen dieser wunderschönen Gatefold Cover. Da kommen die billigen Cover der CDs nicht mit! Die Box nennt sich “1970 – 1975 Humble Pie The AM Vinyl Box Set“.
Steve Marriott versuchte sich erst Solo, um sich dann an eine Reunion der Small Faces zu machen. Die Versuche wurden vom Publikum nicht anerkannt und es kam zu einer neuen Formation von Humble Pie.

Jerry Shirley, Bobby Tench, Anthony Jones und Steve Marriott war die Besetzung von Humble Pie für die Alben “On To Victory” und “Go For The Throat”. Beide Alben gibt es mittlerweile auf einer CD mit einer weiteren CD als Bonus. Dieser Bonus ist der Mitschnitt eines Konzertes in dieser Formation aufgenommen am 17. Mai 1981 im Reseda Country Club, Los Angeles. Es war nicht mehr die alte Humble Pie, das quittierte das Publikum und mit Kaufverweigerung. Das Kapitel „Humble Pie“ wurde vorläufig abgeschlossen.
Steve Marriott versuchte sich weiter mit verschiedenen Projekten. Am 20.04.1991 verbrannte Steve Marriott in seinem Haus. Ob es Drogen oder nur Übermüdung war, er schlief wahrscheinlich mit brennender Zigarette ein.

Einen letzten Versuch Humble Pie wieder erstehen zu lassen, starteten Greg Ridley, Jerry Shirley, Bobby Tench und Dave „Bucket“ Colwell. „Back On Track“ ist ein mittelprächtiges Album, das leider nicht der Qualität der alten Humble Pie entspricht. Es fehlt ein Steve Marriott, ein Peter Frampton oder ein Clem Clempson. Gäste wie Zoot Money oder Victor Martin konnten daran auch nichts ändern. Greg Ridley verstarb am 19.11.2003 in seinem Haus in Spanien, bevor es zu einer Tournee der neuen Humble Pie kommen konnte.

Humble Pie BootlegHumble Pie hat unter Fans immer noch einen guten Namen. Alles was an Tonmaterial irgendwie noch auszugraben ist, wurde ausgegraben oder man gräbt immer noch. Es werden Bootlegs zu offiziellen Veröffentlichungen und eine “Best Of” jagt die andere. Man sollte hier sehr vorsichtig sein. Der Sound ist selbst für Fans wie mich zu schlecht! Zu empfehlen sind von mir die „Live At The Whiskey A Go Go” mit einer umwerfenden Version von „I walk on gilded splinters“ (Dr. John), die „King Bisquit Flower Hour“ (identisch mit der „Humble Pie Live“), die „The Scrubber Session“ und schließlich die Aufnahmen für die BBC. Wer ausreichend mit Geld versorgt ist, kann sich die Box „Rockin‘ The Fillmore – The Complete Recordings“ anschaffen.

Humble Pie – As Safe As Yesterday Is (1969)

Die Mitspieler:

Steve Marriott: guit., voc.
Peter Frampton: guit., voc.
Greg Ridley: bass
Jerry Shirley: drums

Desperation
Stick shift
Butter milk boy
Growing closer
As safe as yesterday
Bang; Alabama ’69
I’ll go alone
A nifty little nimber like you
What you will
Humble Pie – As Safe As Yesterday Is

Humble Pie – Town And Coutry (1969)

Die Mitspieler:

Steve Marriott: guit., voc.
Peter Frampton: guit., voc.
Greg Ridley: bass
Jerry Shirley: drums

Take me back
The sad bag of shaky jake
The lieght of love
Cold lady
Down home again
Ollie Ollie
Every mothers son
Heartbeat
Only you can see
Silver tongue
Home and away
Humble Pie - Town And Country

Humble Pie – Humble Pie (1970)

Die Mitspieler:

Steve Marriott: guit., voc.
Peter Frampton: guit., voc.
Greg Ridley: bass
Jerry Shirley: drums
Brian John Cole: steel guit.

Live with me
Only a Roach
One eyed Trouser- Snake Rumba
Earth and Water Song
I’m Ready
Theme from Skint- See you later Liquidator
Red light Mama,Red Hot!
Sucking on the sweet vine
Humble Pie – Humble Pie

Humble Pie – Rockin The Fillmore (1971)

Die Mitspieler:

Steve Marriott: guit., voc.
Peter Frampton: guit., voc.
Greg Ridley: bass
Jerry Shirley: drums

Four Day Creep
I’m Ready
Stone Cold Fever
I Walk on Gilded Splinters
Rollin’ Stone
Hallelujah, I Love Her So
I Don’t Need No Doctor
Humble Pie - Rockin The Fillmore

Humble Pie – Rock On (1971)

Die Mitspieler:

Steve Marriott: guit., voc.
Peter Frampton: guit., voc.
Greg Ridley: bass, voc.
Jerry Shirley: drums

Gäste:

Brian John (B.J.) Cole: steel guit.
Alexis Korner: voc.
Bobby Keys: sax.

Shine On
Sour Grain
79th and Sunset
Stone Cold Fever
Rollin’ Stone
Song for Jenny
Light
Big George
Strange Days
Red Neck Jump
Humble Pie - Rock On

Humble Pie – Smokin’ (1972)

Die Mitspieler:

Steve Marriott: guit., voc.
Clem Clempson: guit., keyb., voc.
Greg Ridley: bass, voc.
Jerry Shirley: drums

Hot ‘n’ Nasty
Fixer
You’re So Good for Me
C’mon Everybody
Old Time Feelin’
30 Days in the Hole
Road Runner: Road Runner’s ‘G’ Jam
I Wonder
Sweet Peace and Time
Humble Pie – Smokin’

Humble Pie – Eat It (1973)

Die Mitspieler:

Steve Marriott: guit., voc.
Clem Clempson: guit., keyb., voc.
Greg Ridley: bass, voc.
Jerry Shirley: drums

Gäste:

Sidney George: sax.
B.J. Cole: steel guit.
The Blackberries: backing voc.

Get Down to It
Good Booze and Bad Women
Is It for Love?
Drugstore Cowboy
Black Coffee
I Believe to My Soul
Shut up and Don’t Interrupt Me
That’s How Strong My Love Is
Say No More
Oh, Bella (All That’s Hers)
Summer Song
Beckton Dumps
Up Your Sleeves
Honky Tonk Women
(I’m A) Road Runner
Humble Pie - Eat It

Humble Pie – Thunderbox (1974)

Die Mitspieler:

Steve Marriott: guit., voc.
Clem Clempson: guit., keyb., voc.
Greg Ridley: bass, voc.
Jerry Shirley: drums

Gäste:

Mel Collins: sax.
The Blackberries: backing voc.

Thunderbox
Groovin´ with Jesus
I can´t stand the rain
Anna (go with him)
No way
Rally with Ali
Don´t worry be Happy
Ninety-Nine Pounds
Every single day
No Money down
Drift away
Oh La De Da
Humble Pie - Thunderbox

Humble Pie – Streetrats (1975)

Die Mitspieler:

Steve Marriott: guit., voc.
Clem Clempson: guit., keyb., voc.
Greg Ridley: bass, voc.
Jerry Shirley: drums
Tim Hinkley: keyb.
Mel Collins: sax.

Street Rat
Rock and Roll Music
We Can Work It Out
Scored Out
Road Hog
Rain
There’Tis
Let Me Be Your Lovemaker: Countryman Stomp
Drive My Car
Queens and Nuns
Humble Pie - Streetrats

Humble Pie – On To Victory (1980)

Steve Marriott: guit., voc.
Jerry Shirley: drums
Bobby Tench: guit., voc.
Anthony “Sooty” Jones: bass

Fool for a Pretty Face
You Soppy Pratt
Infatuation
Take It from Here
Savin’ It
Baby Don’t You Do It
Get It in the End
My Lover’s Prayer
Further Down the Road
Over You
Humble Pie - On To Victory

Humble Pie – Go For The Throat (1981)

Mitspieler:

Steve Marriott: guit., voc.
Jerry Shirley: drums
Bobby Tench: guit., voc.
Anthony “Sooty” Jones: bass

All shook up
Teenage anxiety
Tin soldier
Keep it on the island
Driver
Restless blood
Go for the throat
Lottie and the charcoal queen
Chip away
Humble Pie - Go For The Throat

Humble Pie – Back On Track (2002)

Mitspieler:

Jerry Shirley: drums
Greg Ridley: bass
Dave “Bucket” Colwell: guit., mandoline
Bobby Tench: guit. voc.

Gäste:

Victor Martin: Hammond
Zoot Money: keyb.
John Meilling: piano

Dignified
Real thing
Trouble
Ain’t no big thing
Stay one more night
Still got a story to tell
All I ever needed
This time
Flatbusted
Between old teddy & your mom
Humble Pie – Back On Track

Einige gute Nachzügler:

Humble Pie – BBC Session

Natural Born Bugie
Sad Bag of Shaky Jake
Heartbeat
Desperation
Big Black Dog
Rilling Stone
4 Day Creep
Light
Black Coffee
I Don’t Need No Doctor
Humble Pie - BBC Session

Humble Pie – Live At The Whiskey A Go Go

For your love
Shakin’ all over
Hallelujah I love her so
The sad bag of shakey Jake
I walk on gilded splinters
Humble Pie – Live At The Whisky A-Go-Go ‘69

Humble Pie In Concert – King Bisquit Flower Hour

Up your sleeves
4 day creep
C’mon everybody
Honky tonk woman
Stone cold fever
Blues I believe to my soul
30 days in the hole
Road runner
Hallelujah, I love you so
I don’t need no doctor
Hot’n’nasty
Humble Pie In Concert - King Bisquit Flower Hour

Humble Pie – The Scrubber Session

Die Mitspieler:

Steve Marriott: guit., voc.
Clem Clempson: guit., keyb., voc.
Greg Ridley: bass, voc.
Jerry Shirley: drums
Tim Hinkley: voc., keyb.

Gäste:

Boz Burell: bass
Ian Wallace: drums
Mel Collins: sax.
Joe Brown: fiddle
BJ Cole: steel guit.
The Blackberries: backing voc.

The shake
Mona
Lend us a quid
Send me some lovin’
She moves me man
Street raf
Captain Coatcabins balancing
stallions
High and happy
Be my baby
It’s all over
Bluegrass interval
Don’t take but a few minutes
Louisiana blues
You’re a heartbreaker
I need a star in my life
Cocaine
I’ll find you
Lord let me hold out
Hambone
Signed sealed
Humble Pie - The Scrubber Session

 

(Visited 124 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn − zwölf =