Bokaj Retsiem – Psycedelic Underground

Bokaj Retsiem – Psycedelic Underground

In der richtigen Reihenfolge gelesen bedeutet Bokaj Retsiem, Meister Jakob. Das Kinderlied inspirierte Rainer Degner zur Gründung der Band. Zur Band gehörten Mitglieder der Rattles und der German Bonds. Peter Hecht und Dieter Horn werden im Netz genannt, aber leider gibt es keine Namen im Begleittext der mir vorliegenden CD. Kennt jemand die Mitspieler? Auf jeden Fall sind hier Profis am Werk.

Was auffällt, sind die vielen Anleihen von Bkaj Retsiem bei anderen Musikern oder Stilen. Hier wird auf sehr liebenwerte Art gediebt oder gecovert. Den Namen Psychedelic Underground verdient sich das Album locker. Eine Menge Fuzz, sehr schräge Töne und immer ein seltsames Gebräu aus Blues, Jazz und Rock.
Die Band wird in die Schublade Krautrock gesteckt, mag sein, dann ist sie Pflicht in jeder Krautrocksammlung. In ihr steckt allerding mehr als nur „Krautrock“, dafür ist sie nämlich zu rockig und zu bluesig.

1. So bad – Don’t Let Me Be Missunderstood
2. Classic Bokaj – Meister Jakob
03. It’s over – Könnte von Fleetwood Mac aus der Peter Green Zeit stammen oder der West Coast der USA.
4. Only a child – Doors?
5. Sad Bokaj – Meister Jakob mal elektrisch.
6. I’m so afraid – Save me von Brian Auger
7. Bokaj Retsiem – Eine zerhackte Jam mit viel Distortion beim Gesang.
8. Bossa Bokaj – Meister Jakob auf der E-Gitarre
9. Pill – Passe mit dem Vergleich. Der Versuch eines Boleros oder Flamencos? Thema ist die Antibabypille.
10. Something’s wrong with Bokaj – Meister Jakob mal etwas schneller
11. Drifting – Der Drifting Blues im Stil von Mike Bloomfield. Vergleiche mit der Kooper Session werden gezogen.

(Visited 155 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 14 =