The Mark Four

The Mark Four – Vorgänger von The Creation

Die Mark Four stammten aus Cheshunt, Hertforshire. Der ursprüngliche Name der Band war bis 1964 „Blue Jacks“. Unter dem neuen Namen gab es auch die ersten kleinen Erfolge. Es fing mit dem Covern von Rock ‚n‘ Roll Songs statt wie „Rock Around The Clock“ oder „Slow Down“. Etwas Rock ‚n‘ Roll, etwas Country und ein Schuss Rhythm ‚n‘ Blues war das Rezept. Eddie Phillips fing irgendwann an mit der Gitarre und den möglichen Effekten zu improvisieren. Er bearbeitete die Gitarre auch erstmalig mit einem Geigenbogen. Jahre später versuchte es Jimmy Page bei Led Zeppelin. The Mark Four brachte es auf einige Singles, die später auf dem Alben „The Mark Four Creation“ wieder veröffentlicht wurden. 2017 erschien die Box „Creation Theory“, hier findet man Songs von The Mark Four und von The Creation und das in Bild und Ton.

Creation Theory

The Mark Four waren:

John Dalton: bass
Jack Jones: drums
Kenny Pickett: voc.
Eddie Phillips: guit.
Tony Cooke: bass
Mick “Spud” Thompson: guit.

The Mark Four

Die Singles:

Try It Baby
Crazy Country Hop

Rock Around The Clock
Slow Down

Hurt Me If You Will
I’m Leaving

Work All Day (Sleep All Night)
Going Down Fast

Live At The Beat Scene:

The Mark Four

Hurt Me If You Will
Got My Mojo Working
That’s How Strong My Love Is

(Visited 99 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × eins =