Faces First

Faces – First Step, das erste Album der Faces mit Rod Stewart

Sind es noch die Small Faces? Steve Marriott ist gegangen, Rod Stewart und Ron Wood sind dafür gekommen. Kenny Jones sitzt an den Drums, Ian McLagan an den Tasten und Ronnie Lane zupft den Bass. Auf dem Cover meiner Schallplatte steht noch der Name Small Faces, aber das Album gehört zur Discographie der Faces. Damals war noch nicht klar wie es weiter gehen sollte. Rod Stewart und Ron Wood übernahmen offensichtlich nach und nach das musikalische Kommando. Der Stil ist nicht mehr der alte.

Es gibt auch Highlights. Der Opener Wicked Messenger gehört zu den besten Coverversionen des Songs von Bob Dylan den ich kenne. Einzig Mitch Ryder kann mithalten. Stone von Ronnie Lane zeigt eine folkloristische Seite der Faces, Stewart hält sich mit der Stimme zurück, dafür zeigt er uns sein erstklassiges Banjospiel.

Viel Slidegitarre gibt es zu hören, sehr bluesige Songs und Erinnerungen an die Jeff Beck Group tauchen auf. Mir gefällt dieses Album, auch wenn Steve Marriott nicht mehr zu spüren ist. Von den späteren Puprock Faces sind sie noch ein Stück weit weg.

Die Songs:

Wicked Messenger
Devotion
Shake Shudder
Stone
Around The Plynth
Flying
Pineapple And Monkey
Nobody Knows
Looking Out The Windows
Three Button Hand Me Down

(Visited 86 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × eins =