The Dirty Blues Band - Same - mit Glenn Campbell und Rod Piazza

The Dirty Blues Band – Same – mit Glenn Campbell und Rod Piazza

Die Dirty Blues Band wurde Mitte der 1960er Jahre in Kalifornien gegründet. Sechs junge Männer zwischen 18 und 21 Jahren hörten sich Paul Butterfield an und waren begeistert. Von ihren ursprünglichen Vorbildern, den Surfern wie Dick Dale, wendeten sie sich immer mehr ab und dem Blues zu. Das Album “Dirty Blues Band” entstand im September 1967 in Hollywood.
Die Ähnlichkeit zu Paul Butterfield ist deutlich. Rod Piazza lernte viel von ihm, aber auch der Stil der Band erinnert an den frühen Butterfield. Die Band beschränkt sich beim Songmaterial überwiegend auf die üblichen Standards. Leider geben die Infos auf meiner CD  keine Komponisten an. “What Is Soul, Babe?” und “New Orleans Woman” sind mir unbekannt und könnten aus der Feder der Dirty Blues Band stammen. Was sie aber spielen, passt genau zu dem Namen: “schmutziger Schweineblues”. Interessant sind die Versionen von “Hound Dog” und “Spoonful”. Schon so oft gehört, und manchmal auch besser, aber hier ist noch die Unbekümmertheit zu hören. Nichts wirkt verkrampft, die Songs werden locker runter gespielt.

Rod Piazza lässt auf diesem Album schon erahnen wie gut er einmal sein wird. Gleiches gilt auch für Glenn Ross Campbell und seiner Steel Gitarre. Ihn trifft man etwas später in England wieder, erst bei Missunderstood und dann bei unserer alten Bekannten Juicy Lucy.
Über die anderen vier Mitglieder waren keine Informationen zu bekommen. Nach dem Debut krempelte Rod Piazza die Band um und auch Campbell war auf dem Folgealbum “Stone Dirt”  nicht mehr zu hören.

Die Band:

Rod „Ginger Man“ Piazza: voc., harp
Glenn Ross Campbell: lead steel guit.
Robert Sandelli: guit.
Pat Malone: keyb.
Less Morrison: bass
John Milliken: drums

Die Songs:

Don’t Start Me Talkin’
What Is Soul, Babe?
Hound Dog
New Orleans Woman
I’ll Do Anything Babe
Checkin’ Up On My Baby
Shake It Babe
Worry, Worry Blues
Born Under A Bad Sign
Spoonful
Chicken Shack

(Visited 106 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − dreizehn =