Humble Pie – Live At The Whisky A-Go-Go ‘69

Humble Pie – Live At The Whisky A-Go-Go ‘69

Bei den Veröffentlichungen der Liveaufnahmen von Humble Pie bin ich immer vorsichtig, die schrottige Bootlegserie brachte mich dazu. Die Aufnahmen aus dem Whisky A-Go-Go haben dagegen eine ganz andere Qualität. Es waren vier Konzerte die vom 3. bis zum 6. Dezember 1969 stattfanden.

Das Whisky A-Go-Go ist ein Club in Los Angeles und Heimat von Johnny Rivers. Hier spielte Johnny Rivers auch seins berühmtes „John Lee Hooker“. Es war ein Club und Humble Pie war auf der ersten Tour durch die USA. Später füllte man große Hallen und Stadien, davon war man 1969 noch weit entfernt. 1969 spielte die Urbesetzung mit Peter Frampton, Steve Marriott, Greg Ridley und Jerry Shirley. Die CD wurde 2001 von Castle Records veröffentlicht. Im Vergleich zu der „Rockin‘ The Fillmore“ gefällt mir diese CD sogar besser. Humble Pie ist hier noch nicht so routiniert, improvisiert mehr und Auftritte in Clubs sind immer intimer als in riesigen Hallen. Die Atmosphäre ist einfach besser für diese Art Musik.

Humble Pie – Live At The Whisky A-Go-Go ‘69

Den Anfang macht „For Your Love“ von Graham Gouldman. Komponiert hat er den Song für seine Band die „Mockingbirds“. Die Plattenfirma der Mockingbirds hielten nichts von dem Song, aber er gefiel Giorgio Gomelsky. Giorgio Gomelsky war Manager der Yardbirds und bei ihnen wurde der Song ein Hit. Die Version von Humble Pie findet man nicht auf den ersten Studioalben. Später wurde eine „Studio Jam“ auf der „Natural Born Bugie – The Complete Immediate Anthology“ veröffentlicht. Bei „For Your Love“ werden zum Teil akustische Instrumente verwendet. Steve Marriott schreit sich förmlich die Stimme aus dem Hals, klasse! Der Unterschied zu der kommerziellen Version von den Yardbirds ist gewaltig.

Es geht elektrisch weiter mit dem Rockstandard „Shakin‘ All Over“ und einem Song von Ray CharlesHallelujah I Love Her So“. Nach diesen Songs kommt der erste und einzige Song von Humble Pie auf der CD, „The Sad Bag Of Shakey Jake“.  „The Sad Bag Of Shakey Jake“ stammt von „Town And Country”. Der von Dr. John komponierte Song “I Walk On Guilded Splinter” ist der Höhepunkt der CD. Über 21 Minuten wird hier gejammt, jeder aus der Band darf sich mit seinem Instrument vorstellen. „Hallelujah I Love Her So“ und “I Walk On Guilded Splinter” wurden für Humble Pie Standards für die Bühne. Man kann die musikalische Entwicklung über zwei Jahre, bis zum Auftritt im Fillmore, verfolgen, beide Songs gehörten zum Repertoire bei „Rockin‘ The Fillmore“ 1971.

Live At The Whisky A-Go-Go ‘69” ist das erste offizielle Tondokument von Humble Pie. Es wurde 1969 nicht veröffentlicht, weil es damals wahrscheinlich noch kein Publikum für derartige Alben gab. 1971 war die Welt wahrscheinlich so weit. 1969 hieß die Plattenfirma von Humble PieImmediate Records“, 1971 war es A&M Records und Humble Pie hatte sich einen Namen gemacht. Es ist ein Glücksfall, dass Castle sich an die Bänder erinnerte und daraus ein Album machte. Wer die Musik von Humble Pie und dem kleinen Schreihals Steve Marriott mag, der muss sich „Live At The Whisky A-Go-Go ‘69“ einfach anhören!

Es gibt bereits im Rockzirkus eine kurze Besprechung dieses Albums, aber aus heutiger Sicht sollte ich sie überarbeiten und das ist hiermit getan.

Die Band:

Steve Marriott: voc., guit. Harp
Peter Frampton: guit., voc.
Greg Ridley: bass
Jerry Shirley: drums

Die Songs:

For Your Love
Shakin’ All Over
Hallelujah I Love Her So
The Sad Bag Of Shakey Jake
I Walk On Gilded Splinters

(Visited 42 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × eins =