The Ventures Play Kayama Yuzo (2009)

The Ventures Play Kayama Yuzo von 2009 ist eine Rückkehr zu den Alben bei denen die Ventures ihre Langrillen mit einem thematischen Motto ausstatteten, oder wie in diesem Fall hier, dass man sich dem Repertoire eines einzelnen Musikers annahm, analog den LP’s aus den 1970ern die sich um Jim Croce, respektive die Carpenters kümmerten.

Kayama Yuzo ist ein japanischer Schauspieler und Musiker. In den Sixties gehörte er zu denjenigen die The Ventures mit einem eigentlichen Heiligenschein versahen und sich in Japan für instrumentale Musik mit „Eleki“-Gitarren (jap. Slang) stark machten. Die Ventures dankten ihm das indem sie für eines ihrer Pops In Japan-Alben sein „Black Sand Beach“ coverten. Die Freundschaft blieb erhalten, 2009 widmeten sie Kayama Yuzo gleich ein ganzes Album.



Ein Album bei dem Bob Spalding ausnahmsweise in den Fokus rückte (Gerry McGee war wohl anderweitig engagiert, Nokie Edwards vermutlich auch), sich nicht nur um den Bass, sondern vor allem um die Leadgitarre kümmerte. Er sprang schon in den 80ies immer wieder mal kurzfristig ein wenn einer der Ventures-Gitarristen ausfiel, nach dem Tod von Bob Bogle übernahm er dessen Platz am Bass. Bob Bogle starb im Juni des Veröffentlichungsjahres und war deshalb nicht mehr an The Ventures Play Kayama Yuzo beteiligt, er wurde aber noch für Arrangements und „Guitar ideas“ gewürdigt, auf alle Fälle ein wunderschönes Dankeschön seiner langjährigen Begleiter. Auf der „Gästeliste“: Nokie Edwards (Leadgitarre), Ian Spalding (Keyboards, der Sohn von Bob, er gehört zusammen mit seinem Vater zur aktuellen Ventures-Besetzung), die ehemaligen Ventures John Durrill (Piano) und John Barile (Percussion).


Ventures 2009, grosse Besetzung mit Bob Bogle (1934-2009),
Gerry McGee (1937-2019), Nokie Edwards (1935-2018), Leon Taylor,
Kayama Yuzo und Don Wilson

Play Kayama Yuzo geht genau so ins Ohr wie ein klassisches Ventures-Album, hat absolut keine Durchhänger, wirkt in sich geschlossen und hat exzellente Gitarrenklänge in allen Variationen im Angebot, sowohl mit akustischer Leadgitarre (旅人よ) aber auch voll-elektrisch wie beim Kayama-Evergreen „Black Sand Beach“ (ブラック・サンド・ビーチ). Die Ventures präsentieren auf dieser Scheibe einen überwältigenden mitreissenden Groove, tanzen mit Leichtigkeit über die Schlucht aus Romantizismen, Westcoastrock und handfestem Powerpop. Der schiere Wahnsinn – nicht nur für Kenner der neuzeitlichen Ventures.


Ventures 2009: “Bob Bogle Tribute” mit Bob Spalding, Gerry McGee,
Leon Taylor, Don Wilson

LONG LIVE ROCK!
mellow

 

The Ventures Play Kayama Yuzo (2009, EMI Japan)

  1. 旅人よ (Tabibito Yo)
  2. 夕陽は赤く (Blue Sunset – Yuhi Wa Akaku)
  3. 二人だけの海 (Futaridake No Umi)
  4. 蒼い星くず (Aoi Hoshikuzu)
  5. 君といつまでも (Kimi To Itsumademo)
  6. 夜空の星 (Yozora No Hoshi)
  7. ブーメラン・ベイビー (Boomerang Baby)
  8. 恋は紅いバラ (Koi Wa Akai Bara)
  9. お嫁においで (Oyome Ni Oide)
  10. 夜空を仰いで (Yozora O Aoide)
  11. ブラック・サンド・ビーチ (Black Sand Beach)
  12. まだ見ぬ恋人 (Mada Minu Koibito)
  13. 霧雨の舗道 (Rainy Pavement – Kirisame No Hodo)
  14. ヴァイオレット・スカイ (Violet Sky)

The Ventures (2009):
Don Wilson – Rhythm Guitar
Bob Spalding – Lead Guitar, Bass, Upright Bass, Hawaii Steel Guitar
Leon Taylor – Drums

(Visited 73 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. Das ist Rockzirkus, geballte Kompetenz und Mega-Vielfalt !! Beim Lesen über The Ventures hatte ich das Gefühl ich bin 15 Jahre alt und schaue auf den Schatz aus Vinyl in meinen Händen. Wenn Ventures, dann so ein sehr interessantes Mosaikstück. KLASSE !! Bleibt Gesund und Klingende Grüsse, Der SchoTTe

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 1 =