Black Slacks – Savage Sessions 1982-83 (LP)

Black Slacks – Savage Sessions 1982-83 (LP)

Kurz nach der Veröffentlichung der Rockin’ Drifters 12″ mit Aufnahmen von 1980 kommt diese Vinyl-Ausgabe einer Band namens Black Slacks von 1982-83 auf den Markt. Allerdings nur in einer 100-er Auflage und keine CD. Keine Ahnung ob es da noch Kopien gibt, aber man kann es ja mal beim Label versuchen. Bestellungen unter der Facebook Seite von HT Production.

Wie bei den Rockin’ Drifters ist hier wieder Arto “Archie” Hämäläinen am Werk. Allerdings in einer seltenen Eigenschaft und zwar als Schlagzeuger. Ich wusste, Archie hatte mal Schlagzeug gespielt (und auch Saxophon, wenn ich richtig informiert bin), aber dass da irgendwann mal Aufnahmen auftauchen, das hätte ich nicht für möglich gehalten. Allerdings war bereits die Veröffentlichung der Rockin’ Drifters eine Extremüberraschung (dort war und ist Archie mit 17 Jahren an der Gitarre zu hören). Zu der Geschichte beider Bands kann ich nichts beitragen und alles was ich über die Blacks Slacks weiss, ist dem Text auf der Rückseite des Plattenumschlags entnommen, betitelt “The Story” und dann ein Text in Finnish.

Was gibt es auf “Savage Sessions 1982-83” zu hören? Vierzehn Tracks, wovon dreizehn gut abgehangene Coverversionen sein dürften. Bei “Herätys Kello (Tick Tock)” bin ich mir nicht so sicher. Die Credits sagen “J. Landi – Arr. Black Slacks” und im Internet ist ein Jerry Landis zu finden mit einem Titel namens “Tick Tock”. Das Genre ist definitiv Rock’n’Roll und das 1982-83 wo ausser in Finnland wohl keiner an das Genre gedacht hat. Aber das zeigt nur wie tief das in der Gesellschaft verankert war. Die Aufnahmen sind von einer Kassette aus dem Besitz von Arto “Archie” Hämäläinen überspielt worden. Ich gehe mal davon aus, dass die eigentlich nie zur Veröffentlichung vorgesehen waren, aber neben den offensichtlichen Soundproblemen ist es schon erstaunlich wie gut sich ein 40 Jahre altes Tape gehalten hat. Es ist definitiv nicht Hifi, dazu schwankt die Tonqualität doch etwas aber als Zeitdokument und im weiteren Umfeld von Doctor’s Order (welche erst sehr viel später kamen) sehr bemerkenswert. Ich warte jetzt nur noch auf eine Veröffentlichung mit Archie am Saxophon.

“The Story” habe ich direkt von der Plattenveröffentlichung übernommen (mit ein paar wenigen Korrekturen) und da musste ich tatsächlich nochmal zurückfragen. Archie am Bass in einer späteren Inkarnation der Black Slacks? Bestätigt! Man lernt immer wieder was fürs Leben.

Line-Up auf der 12″

Tapio “Teiso” Mikkola: Vocals, Rhythm Guitar
Janne “Janski” Heikinnen: Lead Guitar
Keijo Ohtonen: SLAP Bass (R.I.P.)
Arto Hämäläinen: Drums
Pasi Pajunen: Rhythm Guitar 1982

Eine Frage stellt sich mir nun doch noch, was hat Archie dazu gebracht nach Gitarre, Schlagzeug, Bass (und eventuell Saxophone) sich jahrelang auf die Gitarre zu konzentrieren? Natürlich ist er ein erstklassiger Gitarrero und so schnell macht ihm wahrscheinlich niemand etwas auf dem Brett vor. Vielleicht frage ich ihn mal.

THE Story

Teiso probte Rockabilly im Wohnzimmer von Pekka Teräs, der nebenan wohnt, wo Teiso sang, Pekka deutete Arto Hämäläinen an, dass er ein harter Sänger sein würde, und nach einer Weile ging Arto zu Teiso und der Deal war geboren. So entstand 1981 in Järvenpää eine Band namens THE STARLITES, bestehend aus Teiso: Gesang, Veso Ikonen: Slap Bass, Pasi Pajunen: Rh-Gitarre/Background-Gesang, Janski Heikinen: Lead Gtr und Arto Hämäläinen: Drums. Die Band spielte etwa ein halbes Jahr zusammen. 1982 änderte sich der Name der Band in BLACK SLACKS Vesa Ikonen, verließ die Band. Pasi Pajunen blieb noch einige Monate in der Band, aber als er in die USA zog, hörte er auf zu spielen. Vesa verkaufte seinen brillanten Bass mit dem Slap-Feature, Keijo Ohtoselle stieß als neues Mitglied zur Band. Der Probenort war Filmilinna (Filmari) in Järvenpää, wo die Band im hinteren Teil des Hauses probte.

Alle Songs des Albums wurden 1982/83 bei Filmar aufgenommen, die Band tourte viel in örtlichen Schulen und am 04.06.1983 im Lepako in Helsinki. Nach dem Batto-Gig verließ Jamski Heikkinen die Band, aber Jari Eklund hatte Teiso zu Utsi Uusitalo von den Bop Cats getippt und so durfte Teiso am 20.08.1983 auf der Punkalaitumen Särkän Weekend Hop Party in Bop Cats singen, zwei Songs *Tennessee R’n’R” und “Hypnotized”.

BLACK SLACKS machten mit einer anderen Komposition weiter, in der die Originalmitglieder nur Teiso und Arto waren, die in der neuen Besetzung Bass spielten. Jamski Heikkinen machte Urlaub in Cantania, Italien und reiste mit lokalen Rockern dorthin und erzählte von Slacks, gab die Kontakte der Band an einen lokalen Partyveranstalter weiter und bald nahm Italien Kontakt zu Finnland auf und so kamen BLACK SLACKS 1984 mit dieser neuen Besetzung zum Italien-Gig.

P.S.: Ich muss mich auch (vor allem) bei Ari Kaipio bedanken, ohne ihn hätte ich nie von den Black Slacks und den Rockin’ Drifters Veröffentlichungen erfahren (und von ihm die Platten erhalten).

(Visited 49 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. Unsere geschätzte Spürnase Canvey hat wieder eine Perle entdeckt. Ich hatte dieses Jahr mit einigen Bands aus Skandinavien, Skybenders (SW), Knock Out Greg (SW/FIN), The Jelly Roll Men (NO), intensiven Kontakt und kann bestätigen das im Norden Europas das Feuer für Nostalgie, besonders auch in der Musik von Blues bis Rock’n’Roll weiter brennt. Sehr erfreulich das auch der Rockzirkus die Flammen mit am Leben erhält. Klingende Grüsse, Der SchoTTe

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert