Broken Glass

Broken Glass (Band)

Ein Album und eine Band die irgendwie aus Verlegenheit entstanden sein muss. Chicken Shack waren vorerst Geschichte, das mit den „Boogie Brothers“ funktionierte auch nicht so richtig. Stan The Man und Robbie Blunt wollten/mussten etwas Neues auf die Beine stellen.
Die Kontakte waren da, so wurde Miller Anderson ins Boot geholt, aber nicht so richtig. Er war kein offizielles Mitglied der Band und für seine Kompositionen auf Broken Glass musste der Alias „Alexander“ her. Die genauen rechtlichen Gründe sind mir nicht bekannt.
Ein anderer Helfer war Tony Ashton. Auch er war kein offizielles Mitglied, spielte aber auf den Keyboards und produzierte.
Die Musik ist Bluesrock der vorwiegend ruhigeren Art. Broken Glass gab sich auch mal etwas härter und bei Keep Your Love ist sogar Reggae zu hören. Es erinnert schon an Chicken Shack durch die Stimme des Stan Webb. Einflüsse von Miller Anderson und auch von Tony Ashton sind nicht zu überhören. Wenn Anderson anfängt zu singen, dann fällt mir Keef Hartley ein. It’s Eyil sollte in dieser Richtung angehört werden. Es ist der Howling Wolf Song obwohl als Komponisten Webb und Blunt angegeben werden. Nicht gut!
Für mich eine „Superband“ mit einem großartigen Bluesrock Album. Leider verkaufte es sich 1975 nicht besonders, ist jetzt aber wieder auf dem Markt. Das Album wird heute unter dem Namen Chicken Shack – Broken Glass verkauft. Was soll es, wenn es dadurch mehr Käufer findet?

Im Rockzirkus gibt es mehr Infos zur Band –>Broken Glass

Die Band:

Stan Webb (vocals, guitar)
Robbie Blunt (vocals, guitar)
Bob Rawlinson (bass)
Mac Poole (drums)
Miller Anderson (guit.)
Tony Ashton (keyb.)
Produzent Tony Ashton

Die Songs:

Standing on the Border
It’s Alright
Keep Your Love
Can’t Keep You Satisfied
Jersey Lightening; It’s Evil
Ain’t No Magic
Crying Smiling
Take the Water
Broken Glass.

(Visited 210 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 16 =