Johnny Kidd & The Pirates

Johnny Kidd & The Pirates

Zugegeben, die Veröffentlichungen von Johnny Kidd & The Pirates sind überschaubar und das wenige wird auch noch endlos rezykliert. Aber was will man, wenn der Hauptprotagonist eine relativ kurze Karriere hinlegte (seine Zeit mit den Pirates 1959-1966). Es gibt natürlich Aufnahmen von vor dieser Zeit und nach seinem Tod ging es zwar nach einer Weile mit einer Variante der Pirates weiter, aber die sind hier nicht das Thema.

Pre-Rock’n’Roll war die Situation im U.K. wohl ziemlich mau und die Jugend hatte wohl mehr zu akzeptieren was die ältere Geration ihnen vorgab wie sie zu sein, sich zu kleiden, welche Musik und welche Filme sie zu sehen und wen und wie sie zu daten hatten. Man kann sich nur die Tristesse vorstellen und tatsächlich war die Jugend alles andere als amused. Die wussten schon, dass es ein Leben ausserhalb der WW2 Generation gab, nur ausbrechen musste wohl auch mal erst getan werden. Wirtschaftlich und sozial war das Leben im Vereinigten Königreich auch nach 1945 eines von Armut und Unterdrückung seitens der herrschenden Klasse. Und innerhalb der Klassen wurden die Jungen unterdrückt (und hatten auch keine wirklichen Möglichkeiten, weil auch die Finanzen nicht da waren).

Aber das soziopolitische Thema steht auf einem anderen Blatt, die Resultate kann man im U.K. bis heute sehen und obwohl ich viele Leute von der Insel total cool finde, tauschen möchte ich nicht mit denen. Irgendwann hatten einige Leute in U.K. wohl die Schnauze voll von Skiffle, Croonern und Parties für 20-jährige wo sie sich wie 50-jährige benehmen mussten. Da ist wohl ein schwacher Wind ostwärts über den Teich gekommen und u.a. hat Johnny Kidd auf Kurzwelle mitten in der Nacht einiges aufgefangen und sich gedacht “kann ich auch!”. Tatsächlich konnte er und zwar nicht aussen vor, sondern bei den Besten. Aber die frühen Aufnahmen (ohne Pirates) hatten nicht den Eindruck hinterlassen, den er sich wahrscheinlich erhofft hatte. Sie sind zwar wirklich gut, aber es fehlt dann doch noch ein bisschen, was sich später als beste Rock’n’Roll Band aus U.K. je (bis heute), herausstellen sollte.

Los ging es mit seinen Pirates erst von 1959 bis zu seinem Unfalltod im Jahr 1966. Die Pirates hatten ein bisschen ein Merry-go-round in ihren Reihen, da wurde das Line-up gewechselt wie nur etwas. Heute können die meisten Leute nur das legendäre Quartett Johnny Kidd (Frederick Heath), Frank Farley, Johnny Spence und Mick Green nennen, aber durch die Reihen gingen wirklich sehr bekannte Namen wie z.B. Clem Cattini oder Nicky Simper. Die Präsenz von Johnny Kidd & The Pirates in den damaligen Medien lässt sich nur schwer beurteilen, aber das Milieu (die Altvorderen) waren wahrscheinlich noch immer ziemlich feindselig gegenüber der Jugendkultur eingestellt. Natürlich war Johnny Kidd und seine Band Gast bei der BBC (Radio und TV), aber auch dies ist wahrscheinlich eine eher mühsame Erfahrung gewesen. Obwohl man der BBC zugute halten muss, die waren in dem Bereich schon viel weiter als jede andere TV-Station auf dem europäischen Festland.

 

Die Veröffentlichungen zu Lebzeiten Johnny Kidds beschränkten sich auf Singles, wobei die Pirates nicht die einzigen Musiker waren, die es damals, trotz einigem Erfolg, nicht zu einer LP brachten. Die Labels waren aber anno domini auch nicht so wild darauf Alben zu veröffentlichen, möglicherweise war im Verkauf von 7″s mehr zu holen (auch weil die Zielgruppe das Geld nicht zur Verfügung hatte LPs zu kaufen). Dies hatte sich erst so gegen Ende der 60er geändert, aber die erste Kompilation der Pirates auf LP erschien dann doch erst 1970. Der Erfolg von Johnny Kidd & The Pirates? Search me! Ich bin da befangen, habe ich mir die zweite Kompilation von 1971 noch zu meinen Krautrockzeiten gekauft. Also, objektiv geht anders. Allerdings hat es dann fast 10 Jahre gedauert bis ich die Verbindung Johnny Kidd/Pirates/Dr.Feelgood/Wilko Johnson erkannte. So viel zum Thema “Experte”.

Zurück zur Ueberschrift: “The Complete Johnny Kidd & The Pirates” ist genau das. Jeder Song der je im Studio aufgenommen worden ist, kann man unter diesen 62 Tracks finden (nicht die BBC-Aufnahmen und auch nicht Live). Aber in Sachen Repertoire ist das definitiv das letzte Wort. Die CD (von 1992) ist im Neuzustand nicht mehr zu erwerben, aber auf diversen Plattformen immer noch in exzellentem Zustand für kleines Geld zu kaufen. Es muss nicht unbedingt dies Zusammenstellung sein, aber neben der kompletten Uebersicht ist die Aufnahmequalität wirklich gut (oder bearbeitet, was weiss ich). Am Beispiel dieser CD hört man, dass man bereits 1959 und später wusste wie man saubere Einspielungen macht. Gut, es gibt andere Beispiele aus der Zeit wo die Audioqualität ebenfalls exzellent ist.

1-1        Johnny Kidd & The Pirates–        Please Don’t Touch        1:50

1-2        Johnny Kidd & The Pirates–        Growl   2:20

1-3        Johnny Kidd & The Pirates–        Yes Sir That’s My Baby (Version 2)              1:39

1-4        Johnny Kidd & The Pirates–        Steady Date       2:36

1-5        Johnny Kidd & The Pirates–        Feelin’  1:57

1-6        Johnny Kidd & The Pirates–        If You Were The Only Girl In The World   2:36

1-7        Johnny Kidd & The Pirates–        You Got What It Takes   2:01

1-8        Johnny Kidd & The Pirates–        Longin’ Lips        1:45

1-9        Johnny Kidd & The Pirates–        Shakin’ All Over 2:21

1-10      Johnny Kidd & The Pirates–        Yes Sir, That’s My Baby  1:43

1-11      Johnny Kidd & The Pirates–        Restless              2:10

1-12      Johnny Kidd & The Pirates–        Magic Of Love   2:05

1-13      Johnny Kidd & The Pirates–        Linda Lu              2:32

1-14      Johnny Kidd & The Pirates–        Let’s Talk About Us         3:20

1-15      Johnny Kidd & The Pirates–        Big Blon’ Baby   2:03

1-16      Johnny Kidd & The Pirates–        Weep No More, My Baby            3:11

1-17      Johnny Kidd & The Pirates–        More Of The Same         1:50

1-18      Johnny Kidd & The Pirates–        I Just Want To Make Love To You              3:00

1-19      Johnny Kidd & The Pirates–        Please Don’t Bring Me Down (Version 2)         1:54

1-20      Johnny Kidd & The Pirates–        So What             2:24

1-21      Johnny Kidd & The Pirates–        Please Don’t Bring Me Down     2:07

1-22      Johnny Kidd & The Pirates–        Hurry On Back To Love  2:28

1-23      Johnny Kidd & The Pirates–        I Want That        2:24

1-24      Johnny Kidd & The Pirates–        I Can Tell             2:29

1-25      Johnny Kidd & The Pirates–        A Shot Of Rhythm And Blues      1:58

1-26      Johnny Kidd & The Pirates–        Some Other Guy             2:27

1-27      Johnny Kidd & The Pirates–        Then I Got Everything    2:00

1-28      Johnny Kidd & The Pirates–        I’ll Never Get Over You  2:05

1-29      Johnny Kidd & The Pirates–        Ecstasy  2:29

1-30      Johnny Kidd & The Pirates–        Hungry For Love             2:13

1-31      The Pirates–                             Castin’ My Spell 2:22

1-32      The Pirates–                             My Babe            2:44

1-33      Johnny Kidd & The Pirates–        Dr. Feelgood      1:50

2-1        Johnny Kidd & The Pirates–        Always And Ever             2:56

2-2        Johnny Kidd & The Pirates–        Whole Lotta Woman     3:11

2-3        Johnny Kidd & The Pirates–        Your Cheatin’ Heart        3:17

2-4        Johnny Kidd & The Pirates–        Let’s Talk About Us (Version 2)   2:20

2-5        Johnny Kidd & The Pirates–        A Little Bit Of Soap         2:26

2-6        Johnny Kidd & The Pirates–        The Fool (Version 2)       3:07

2-7        Johnny Kidd & The Pirates–        Oh Boy 1:38

2-8        Johnny Kidd & The Pirates–        Send Me Some Lovin’    3:06

2-9        Johnny Kidd & The Pirates–        Big Blon’ Baby (Version 2)           1:48

2-10      Johnny Kidd & The Pirates–        Please Don’t Touch (Version 2)   2:04

2-11      Johnny Kidd & The Pirates–        Right String But The Wrong Yoyo              2:32

2-12      Johnny Kidd & The Pirates–        Shop Around     3:04

2-13      Johnny Kidd & The Pirates–        I Know  2:23

2-14      Johnny Kidd & The Pirates–        Jealous Girl        2:37

2-15      Johnny Kidd & The Pirates–        Where Are You  2:20

2-16      Johnny Kidd & The Pirates–        Don’t Make The Same MIstake As I Did        2:27

2-17      Johnny Kidd & The Pirates–        The Birds And The Bees 2:02

2-18      Johnny Kidd & The Pirates–        Can’t Turn You Loose     2:16

2-19      Johnny Kidd & The Pirates–        Shakin’ All Over (’65)     2:22

2-20      Johnny Kidd & The Pirates–        Gotta Travel On 3:00

2-21      Johnny Kidd & The Pirates–        Bad Case Of Love            2:00

2-22      Johnny Kidd & The Pirates–        You Can Have Her           2:50

2-23      Johnny Kidd & The Pirates–        I Hate Getting Up In The Morning (Version 2)         2:04

2-24      Johnny Kidd & The Pirates–        This Golden Ring             2:47

2-25      Johnny Kidd & The Pirates–        It’s Got To Be You           2:25

2-26      Johnny Kidd & The Pirates–        I Hate Getting Up In The Morning              2:05

2-27      Johnny Kidd & The Pirates–        Send For That Girl          2:44

2-28      Johnny Kidd & The Pirates–        The Fool             4:09

2-29      Johnny Kidd & The Pirates–        Send For That Girl (Version 2)    2:42

 

Wie gesagt, ich bin nicht objektiv, aber für mich ist jeder(!) Track hier der Hammer, nicht nur die mit Messrs. Spence, Farley und Green. Aber da ich ohnehin alles auf der Luftgitarre auswendig spielen kann (auch auf dem Luftbass und dem Luftschlagzeug), ist das auch kein Wunder. 50 Jahre Johnny Kidd & The Pirates und … habe ich je einen einzigen Songs als langweilig oder unpassend empfunden? Von wegen!

Der Unfalltod von Johnny Kidd hat ein Erbe hinterlassen, das sich gewaschen hat. Nicht kompliziertes Genudel ohne Ende und Struktur, sondern einfache Songs mit Klassemelodien und einer Band die sich sehen lassen konnte. Halt für die Ewigkeit. Und wenn auch die Pirates nach 1966 (eigentlich erst in den 70ern) etwas von der wahren Lehre des Rock’n’Roll abwichen (gemäss Johnny Kidds Gesamtwerk), dafür haben sie einen Stil in die Neuzeit gerettet und aufpoliert, dass es sich gewaschen hat/hatte. Wir werden nie wieder eine Band wir Johnny Kidd & The Pirates (oder die Pirates) unter uns haben. Unterdessen ist ja Johnny Spence “the last man standing” nachdem auch Frank Farley und Mick Green verstorben sind.

P.S.: Your resident Johnny Kidd & The Pirates specialist has a confession to make: Ich habe jahrelang den Text zu “Please Don’t Touch” missverstanden. Ich hörte immer raus “Please don’t touch, I said so much”. Nochmal 10 Jahre auf der Galeere.

P.P.S.: “Shakin’ All Over” gehört wahrscheinlich zu den meistgecoverten Songs, praktisch jede Kellerband hat den im Repertoire und die allermeisten bringen den nicht mal schlecht über die Rampe. Ist halt einfach unkaputtbar, das Ding.

P.P.S.: Natürlich war der Piratenlook ein Gag, wie der in die Zeit gepasst hat. Obs geholfen hat, keine Idee.

P.P.P.S.: Hier noch der Link zu einem älteren Eintrag im Rockzirkus Johnny Kidd & The Pirates – Please Don’t Touch – Bear Family 2021 – Rockzirkus-Blog

(Visited 54 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen