A.C. Reed – I’m In The Wrong Buisness

A.C. Reed ist ein Urgestein der Bluesszene von Chicago. Sein richtiger Name ist Aaron Corthen, das Reed übernahm er von einem seiner Vorbilder: Jimmy Reed. A.C. Reed war Jahrgang 1926 und verstarb 2004.

Schon in den 1940er Jahren war er als Saxophonist aktiv und begleitete Musiker wie Earl Hooker und Willie Mabon. Später gehörte er zahlreichen Begleitbands von Musikern an wie z.B. Eric Clapton, Rolling Stones, Buddy Guy, Son Seals, Albert Collins und massig andere. Wenn du eine Bluesplatte/CD aus Chicago in den Händen hältst und es mit Gebläse ist, in 90% der Fällen steht da auch der Name A.C. Reed. In den 1980er Jahren nahm ihn Alligator Records unter Vertrag, Alligator Records ist wie eine große Familie, jeder machte bei jedem mit und jeder Musiker bekommt auch die Gelegenheit für Soloprojekte. A.C. Reed durfte seine zweite Platte 1987 aufnehmen und behauptete „I’m In The Wrong Buisness“. So richtig versteh ich das nicht, er ist im Blues sehr gut aufgehoben.

Bei diesem Album halfen ihm:

A.C. Reed: sax., voc.
Steve Ray Vaughan: guit.
Bonnie Raitt: guit., voc.
Maurice John Vaughan: guit.
Marvin Jackson: guit.
Tripple Horn: guit. (wer immer das auch war)
Steve Disztell: guit.
Jimmy Markham: harp
George: piano (auch wieder so ein Synonym)
Freddie Dixon: bass
Douglas Watson: bass
Johnny B. Gayden: bass
Nate Applewhite: bass
Casey Jones: drums
Aaron Burton: guit.
Phil Guy: guit.

A.C. Reed kann nicht nur gut mit dem Saxophon umgehen, er kann auch sehr gut singen. Seine Musik ist Blues der moderneren Art, funky, soulig und manchmal rockt es auch. Irgendwann erwähnte ich Son Seals, es ist die gleiche Schublade. Einige der Songs wurden vor dem Erscheinen des Albums in der Reihe: Living Chicago Blues, Vol. 4 veröffentlicht. Zuständig für die Produktion war Bruce Iglauer, er ist Stammproduzent bei Alligator.
Das Album muss an sich in jede gute Bluessammlung, behaupte ich einmal. Zumindest in eine Sammlung in der auch Albert Collins oder Son Seals ihren festen Platz haben.

Die Songs:

1. I’m In The Wrong Business
2. I Can’t Go This Way
3. Fast Food Annie
4. This Little Voice
5. My Buddy Buddy Friends
6. She’s Fine
7. These Blues Is Killing Me
8. Miami Strut
9. The Things I Want You To Do
10. Don’t Drive Drunk
11. Hard Times
12. Going To New York

(Visited 36 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × zwei =