Collective Consciosness Society oder CCS – Alexis Korner experimentiert

Gründer der Collective Consciosness Society oder einfacher CCS, waren Mickie Most, John Cameron, Peter Thorop und Alexis Korner. Für die Rhythmusabteilung wurden Barry Morgan, Tony Carr und Billy Le Sage verpflichtet und als Bläser kamen Harry Beckett, Henry Lowther, Kenny Wheeler, Les Condon, Don Lusher, Ronnie Ross, Danny Moss und Ray Warleigh. Konzept war es, Rocksongs in großer Besetzung, sprich mit Bläsern und Orchester, auf eine neue Art zu interpretieren.

Mickie Most und Alexis Korner hatten in ihrer Biographie enge Verbindungen zu den Rolling Stones, den Yardbirds und daher natürlich auch zu Led Zeppelin. Was lag näher als von diesen Bands gleich auf dem ersten Album Coverversionen einzuspielen? “(I can’t get no) Satisfaction” und “Whole lotta Love” bekommen ein ganz neues Gesicht. Mit “Whole Lotta Love” ging es in den Charts bis auf Platz 13. Die Single “Walking” erreichte in GB den 7. Platz und in Deutschland den 15. Alexis Korner hatte es endlich geschafft in die Hitparade zu kommen. War doch ein schöner Erfolg für den Vater des europäischen Bluesrock, oder?

Auf der CCS II sind die Kompositionen der CCS Mitglieder in der Mehrzahl. Lediglich “Black Dog” von Led Zeppelin und in dem Medley “Whole Lotta Rock ‚n’ Roll” sind Cover zu finden. Das zweite Album steht in der Qualität dem ersten nicht nach und auch das dritte und letzte Album gehört zu den Meilensteinen der Rockgeschichte (für mich ist es so).
Das dritte Album verrät den wahren Anspruch von CCS „The Best Band In The Land“. Cover und Eigenkompositionen halten sich hier die Waage. Songs der Kinks, Donovan und Cream werden auf eine einmalige Art gecovert und “Shakin’ All Over” hört sich vollkommen anders an, als von Johnny Kidd & Pirates.

Irgendwann ist jedes Experiment zu Ende. Alexis Korner und Peter Thorop waren es gewohnt in kleineren Bands zu spielen. Auf einer USA-Tour warben Korner und Thorop die King Crimson Mitspieler Boz Burell und Ian Wallace ab. CCS wurde aufgelöst und Snape gegründet.

CCS - Collective Consciosness Society CCS – 1970

Boom Boom
(I can’t get no) Satisfaction
Waiting Song
Lookin’for fun
Whole lotta love
Living in the past
Sunrise
Dos Cantos
Wade in the water
Walking
Salome
Tap turns on the water
Save the world

CCS II - Collective Consciosness Society CCS II – 1972

Brother
Black dog
I want you back
Running out of sky (sky diver)
Whole lotta rock ‘n’ roll Medley:
School Day
Lucille
Long Tall Sally
Whole Lotta Love
Chaos
Can’t we ever get it back
This is my life
Misunderstood
Maggie’s song
City; Mister what you can’t have
Sixteen tons

The Best Band In The LandThe Best Band In The Land – 1973

The band played the boogie;
Wild witch lady
Lola
Primitive love
Hundred highways
Shakin’ all over
Memphis
Sunshine of your love
Our man in London
Cannibal sheep
Hang it on me
Hurricane coming
Dragster

CCSDann gibt es noch die A’s, B’s & Rarities

(Visited 54 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 5 =