Lonnie Donegan – Puttin’ On A Style

Lonnie Donegan – Puttin’ On The Style

Lonnie Donegan – Puttin’ On A StyleLonnie Donegan war vor meiner Zeit, nicht viel, aber manchmal reichen zwei oder drei Jahre. So richtig wahrgenommen hatte ich ihn irgendwie nie. Ende der 70er fuhr ich eines Nachts auf der Autobahn und hatte schon etliche Kilometer hinter mir. Als ich in den Bereich des WDR kam, lief so ein komisches Ding wie ich es in ähnlicher Art von den Beach Boys kannte. Der Unterschied war vor allem der Humor. Es wurde gelacht und rumgealbert. Dann kam der Sprecher und erzählte von dieser neuen Platte des Skiffle Kings Lonnie Donegan. Schön dachte ich und hört sich ganz gut an. Als dann die Namen der Beteiligten genannt wurden, war ich hellwach und die nächsten Kilometer hört ich gespannt zu. Am nächsten Tag ging es in die Stadt, damals Siegen, und die Platte wurde gekauft. In den nächsten Tagen lief sie mindestens einmal täglich.

Wer mich so überzeugte das Teil zu kaufen waren:

Rory Gallagher
Leo Sayer
Zoot Money
Henry Spinnetti
Alan Jones
Roger McKew
Ringo Starr
Dave Wyntor
Peter Jameson
Albert Lee
Peter Wingfield
Peter Banks
Bruce Gary
Ray Cooper
Richard Hewson
Frank Gibson
Brian May
Elton John
Jim Keltner
Klaus Voorman
Ronnie Wood
Rev. James Cleveland
Nicky Hopkins
Die Southern California Community
Colin Fairley
Mick Ralphs
Michele Phillips
Und natürlich Lonnie Donegan!

Was ich damals noch nicht wusste, all diese Musiker hatten ihre Wurzeln im Skiffle. Mitte der 50er bis in die Anfänge der 60er war Skiffle eine äußerts populäre Musikrichtung in Britannien. Die Instrumente waren an jeder Ecke für wenig Geld zu kaufen, die Musik relativ einfach zu spielen und Spaß machte Skiffle sowieso.
Auf Puttin’ On The Style versammelten sich die oben genannten Musiker um den Skiffle noch einmal aufleben zu lassen. Natürlich wurde das Ganze rockig gestaltet. Die Instrumente wurden elektrifiziert und es kam ein guter Schuss Bluesrock und Pop dazu. Die Titel sind in der Vielzahl wahrscheinlich jedem Leser des Rockzirkus bekannt, oft weiß man allerdings nicht wer der Komponist ist.

Aufgenommen wurde 1978.

Die Songs:

Rock Island Line – Donegan
Have A Drink On Me – Ledbetter, J. Lomax, A. Lomax
Ham ‘N’ Eggs – Trad. Arr. Donegan
I Wanna Go Home – L. Hayes, C. Sandburg, P. Roberts
Diggin’ My Potatoes – Trad. Arr. Lonegan
Nobody’s Child – Trad., Arr. Lonegan
Puttin’ On The Style – N. Cazden
Drop Down Mama – J. Estes
Lost John – Donegan.

(Visited 59 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 2 =